Pc bauen

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Matjess, 2. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Matjess

    Matjess Byte

    Registriert seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    11
    Hallo,
    ich wollte mal fragen, was ich genau alles brauche um mir einen besseren Pc zu bauen, wie ich jetzt habe?
    Ein Kumpel sagt, er hat nur 180 Euro ausgegeben, und hat jetzt 1800 Mhz, 512 RAM usw. kann das sein?
     
  2. Matjess

    Matjess Byte

    Registriert seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    11
    Ähm...ja, danke CChristian... :aua: :rolleyes:
     
  3. Gast

    Gast Guest

    Hi!!

    Klick1
    Klick2
    Klick3

    Man muss nicht basteln...es gibt auch Adapterkabel...und 2 Stecker anzuschliessen trau ich jedem zu, der auch ein PC anschalten kann!!!
    By the way...frueh uebt sich!! ;)

    Und jetzt sag mir mal, warum zum Beispiel Silentmaxx in ihr ST11 Gehauese, welches voll gedaemmt ist, 2 120mm Luefter reinmachen??
    Bestimmt nicht, weil sie lauter und eine schlechtere Leistung als 80mm Luefter bringen. Im Gegenteil...

    Das mit dem Volumenstrom habe ich ja oben schon erklaert...und selbst bei gleicher Lautstaerke wuerde ich zu 120mm Modellen greifen wollen, da ein zuhocher Luftstrom NIE NIE verkehrt sein kann!!

    Nun ja...und der Trend geht ganz klar Richtung grosse Luefter...egal ob beim gehause, Netzteil oder gar wakue!!

    Gruss
     
  4. CChristian

    CChristian Guest

    Wohl wahr. Jedoch habe ich mich neulich um einen 120er-Lüfter bemüht. Da war die Auswahl nicht so "silent", wie ich es gerne gehabt hätte.

    Wer unbedingt basteln will, kann das gerne machen. Hier ging es aber um grundlegende Infos. Solche Sachen wie 7V oder 12V würden zum derzeitigen Stand dann eher zu weit führen.

    Im Allgemeinen reichen 80er-Lüfter für einen effektiven und auch leisen Betrieb. Von daher würde ich erst zu 120er-Lüftern greifen wollen, wenn ich mehr Luft durchs Gehäuse schicken will. Und da waren die Lüfter, die ich hören durfte, eindeutig zu laut.
    Alternative: ein temperaturgeregelter 120er-Papstlüfter, der an der 20dB-Schallmauer kratzt. Kostet 40 Euro!

    Gruß
    Christian
     
  5. Gast

    Gast Guest

    Kleiner Witz am Rande:

    Aber Magic...wenn da doch Unterdruck drin ist, dann muessten die doch besonders den Staub anziehen!?!?!?!

    :D:
    :laola:
    :D:

    Gruss
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Soviel dazu!!

    Ich halte das auch fuer ziemlich unwahrscheinlich, wobei die Chancen trotzdem hoeher sind, als wenn nicht direkt angeblasen!!
    Das is halt nun mal so...!!

    Gruss
     
  7. Gast

    Gast Guest

    *loel*

    Wo hast du das denn gehoert, dass 120er lauter sein sollen?
    Jetzt ueberleg mal...um den gleichen Volumenstrom hinzubekommen wie bei einem 80er, muss doch der 120er viel langsamer drehen als ein 80er.....somit ist es sicher, dass ein 120er bei GLEICHEM Volumenstrom leiser ist!!
    Ein 120er als Gehauseluefter auf 7V laufen zu lassen reicht vollkommen aus und ann hoerst du ihn garantiert nicht mehr...

    Teurer sind sie...aber eben auch besser!!

    Naja...was das anblassen betrifft hab ich jetzt schon in einigen Foren/Guides/Tests gelesen, dass es nicht optimal sei, die HD direkt anblasen zu lassen weil:

    a) der Luststrom verwirbelt und somit verhunzt wird
    b) kleine Staubartikel in die HD besser eindringen koennen

    ...aber ich persoenlich halte das fuer Peanuts!!

    Gruss
     
  8. CChristian

    CChristian Guest

    Ich hoffe, dass ich Dir helfen konnte. War vielleicht ein wenig zu viel Infos auf einmal. ;o)

    Gruß
    CChristian

    PS:
    Ich habe gerade gemerkt, dass man im angegebenen Gehäuse vorne unten anscheinend nur Lüfter mit einer Kantenlänge von 120 mm verbauen kann und dann die Festplatte auch nicht dort zwecks Kühlung verbaut werden kann...

    Die gebräuchliche Standardgröße für Gehäuselüfter beträgt eher 80 mm, und ich habe den Eindruck gewonnen, dass 120er Lüfter teurer und lauter sind als 80er. Aber wie gesagt: Ein Rauslüfter hinten kann völlig reichen, und Seitenlüftung ist auch nicht so bahbah, wie häufig geschrieben.
    ... und meine Festplatte hat auch bisher ganz gut ohne optimierte "Beblasung" überlebt. ;-)
     
  9. Matjess

    Matjess Byte

    Registriert seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    11
    Ok, Danke. Ich muss mir das jetzt erst 5 mal durchlesen, um alles zu verstehen, was ich am besten kaufe.
    Am besten, ich kaufe alle Sachen, schick es zu dir, du baust, und schickst es zurück ;) :D
     
  10. CChristian

    CChristian Guest

    N'Abend,
    hier also die "kurze" Zusammenfassung, worauf man bei einem Gehäuse achten sollte (Vollständigkeit ist nicht angestrebt; es geht mir vor Allem um gute Durchlüftung).

    Zuerst einmal ein bebildertes Beispiel (aufs Bild klicken). Das Gehäuse ist von Avance und ist hier bei mir in einem Computerladen für 42 Euro zu haben.

    Lüfter:
    Die übliche Art, für einen Luftstrom im Gehäuse zu sorgen ist...
    - vorne unten einen Lüfter zum Ansaugen der Luft ins Gehäuse einzubauen und...
    - hinten oben einen Lüfter zum Entlüften des Gehäuses zu verbauen.

    Dabei ist es sinnvoll, den Reinlüfter über die verbaute Festplatte blasen zu lassen, damit diese direkt mit gekühlt wird. Der Rauslüfter sollte in unmittelbarer Nähe zum Prozessor die Luft absaugen, da der Protz (neben hochpotenten Grafikkarten) die größte Hitzequelle im Gehäuse ist. Wozu unnötig Wärme durch das Gehäuse ziehen lassen, wenn sie auch direkt rausgezogen werden kann?
    Der Rauslüfter sitzt auch am Besten unter dem Netzteil. Darüber wäre blöd, da dann das Netzteil direkt über dem Protz liegen (=> Wärmestau!) und die Warmluft nur um das Netzteil herum zum Rauslüfter finden würde. Zudem würde das Netzteil durch die Protzhitze zusätzlich belastet werden.

    Seitenlüftung:
    Es gibt auch die Möglichkeit, seitlich Luft ins Gehäuse blasen zu lassen.
    Bei meinem Gehäuse hat das zu einer merkbaren Absenkung der Temperaturen geführt, während andere Leute davon abraten, da der Luftstrom (angeblich) gestört wird.
    Vorteil: Die Grafikkarte wird seitlich angeblasen und besser gekühlt. Ist vor Allem bei passiv gekühlten Grafikkarten ganz nett.

    Temperaturgeregelt:
    Es gibt Lüfter, die mit konstanter Drehzahl lüften. Andere Lüfter habe eine durch einen Temperatursensor gesteuerte Drehzahl. Vorteil: leiser. Nachteil: Ist mir keiner bekannt.
    Sowohl Gehäuse- als auch Prozessorlüfter als auch Lüfter in Netzteilen können temperaturgeregelt sein.

    Kabel:
    Kabel sollten so im Gehäuse verlegt sein, dass sie den Luftstrom nicht unnötig behindern. Man kann zum Beispiel die Flachbandkabel, die zu Festplatte(n) und CD-Laufwerken führen, mittels Kabelbindern etwas zusammenbinden. Die Adern dürfen aber nicht zu stark geknickt werden, um Kabelbrüche zu vermeiden.
    Eine besser Alternative sind Flachbandkabel, die bereits rund gebunden und mit Kunststoff umhüllt sind: Rundkabel!
    Noch bessere Alternative: vom Ultra-ATA-Kabelstandard (also Flachbandkabel) auf den neuen Serial-ATA-Standard (S-ATA) wechseln. Für diesen sind derzeit schon Festplatten auf dem Markt. Im Laufe der nächsten 12 (?) Monate werden aber auch S-ATA-CD- und DVD-Laufwerke auf den Markt kommen. Man muss sich ein entsprechendes Mainboard zulegen, das S-ATA unterstützt.
    Was ist daran besser? S-ATA bedeutet einfache schlanke Kabel, höhere Datentransfergeschwindigkeit und Hotplug-Fähigkeit (Festplatte kann bei laufendem Rechner angestöpselt werden).

    Jetzt noch ein paar Worte zum gezeigten Gehäuse:

    Lüftungsvarianten:
    Das Gehäuse hat alle wesentlichen Merkmale, um jegliche Be- und Entlüftungsvarianten durchspielen zu können. Alles (!?) läßt sich schraubenlos montieren, ein Vorteil für Dich als Nichtschrauber.

    Lüfterkäfig:
    Ein Nachteil: dieser weiße Käfig an der Rückseite ist zur Aufnahme von zwei Lüftern vorgesehen. Ich persönlich würde das Ding abmachen und den/die Lüfter direkt ans Gehäuse schrauben, damit kein "Drumherumplastik" den Luftstrom vermindert oder zusätzliche Geräusche produziert. Du kannst auch diese ausgestanzten Gitter in der Rückseite des Gehäuses vor der Komplettmontage raustrennen und Einzelgitter mit dem Lüfter verschrauben: Leiser und etwas stärkerer Luftstrom.

    Frontklappe:
    Ist Geschmackssache, ob man so was haben will. So sieht der Rechner netter aus. Bei diesem Gehäuse wird aber das (potenzielle) zweite CD-Laufwerk verdeckt, sodass bei Benutzung immer die Klappe geöffnet werden muss. Und so schön sieht's hinter dieser auch nicht aus. ;-)

    So: ENDE!

    Gruß
    CChristian

    PS: Lüfterlos ist schön!!!
    Das Mainboard ohne Lüfter, die Grafikkarte ohne Lüfter und alle nötigen Lüfter (Netzteil, Protz, Gehäuse) temperaturgeregelt ist Honig für die Ohren. ;) Und vielleicht erst mal mit einem Gehäuselüfter zum Rauslüften anfangen. Kann gut sein, dass der reicht.
     
  11. Matjess

    Matjess Byte

    Registriert seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    11
    Das ist nett, aber ich denke mal, daß ich ein neues brauche, das ist so klein und sieht auch so alt aus. Naja, ich werde dann heute Abend noch mal schauen. Danke:p
     
  12. CChristian

    CChristian Guest

    Bevor Du jetzt extra Fotos machen und entwickeln musst: Ich werde heute Abend Dir noch mal was schreiben, worauf es beim gehäuse ankommt. Dann brauchst Du keine Fotos zu machen, sondern kannst selbst schauen, ob das Gehäuse noch geeignet ist.

    Gruß
    CChristian
     
  13. Matjess

    Matjess Byte

    Registriert seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    11
    Klar, was gebrauchtes würde ich auch nehmen. Ja, aber wewnn der rechner dann erst mal ein bisschen besser ist, dann kann ich mir auch mehr Programme, die ich mal bräuchte rauf spielen (Adobe, Corel Draw usw).
    Die kann ich gut für meine Arbeit (Bürokaufmann) benutzen. Und ich habe auf Arbeit mal eine Powerpoint Presentation erstellt, die hat er hier kaum geöffnet!
    Ich will ja auch nur meinen DSL Zugang gut nutzen können, im Moment glaubt man das es nur Analog ist, weil der Rechner immer abk***t.
    Naja, muss mal sehen, werd mir mal die Teile zusammen kaufen. Und dazu bräuchte ich doch bestimmt ein Großen Tower oder? Denn im Moment habe ich einen kleinen!
    Wie steht ihr eigentlich dazu, wenn man die Teile bei ebay ersteigert. Nich so gut oder kann man das machen?
    und vielen Dank :bet: für die vielen Tipps
     
  14. Hardwaretoaster

    Hardwaretoaster Kbyte

    Registriert seit:
    1. Januar 2003
    Beiträge:
    469
    Wie groß soll er denn werden?? :D
    Mal im Ernst, man sollte sich immer überlegen, für was man den PC braucht und wirklich nur bei Bedarf neukaufen (sofern man Geld nicht zum fre**en hat); ) !
    Wie wär's vielleicht auch mit was gebrauchtem?
     
  15. Matjess

    Matjess Byte

    Registriert seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    11
    So, ich habe mal nachgesehen und folgendes aufgeschrieben:
    2x PC 100 64 MB/ 8M*8 SDRAM
    Grafikkarte: S3ViRGE / DX
    (ich habe aber noch eine 3D fx interactive/Magic Twin Power mit eigenem Lüfter bei mir liegen)
    Soundkarte: Avance Logic Plus /ALS 100
    Die Fotos muss ich erst mal machen und entwickeln.
    Ja, ich habe auch schon mal überlegt, alles Platt zu machen, aber ich möchte gerne einen besseren, schnelleren, größeren usw. Rechner als jetzt haben.
    Ok bis dann
    :aua:
     
  16. Matjess

    Matjess Byte

    Registriert seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    11
    Hallo,
    das ist ja nett, daß ihr euch so viele "Gedanken" über meinen Rechner macht. Danke
    Ich werde jetzt mal kurz meinen Rechner aufschrauben und mal alles notieren, was da so steht. Und auch Fotos machen, die ich dann demnächst hier mit rein setze.
    Und deine (CChristian) Beschreibung hat mir sehr geholfen, danke. Das andere natürlich auch alles.
    Ok, bis demnächst
    Gruß MAtjess
     
  17. CChristian

    CChristian Guest

  18. CChristian

    CChristian Guest

    Ist das sicher, dass Pentium II nur mit SDRAM ausgeliefert wurden? Schließlich gab es vor SDRAM auch noch andere RAM-Standards...

    Gruß
    CChristian
     
  19. rapmaster

    rapmaster Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    5.181
  20. Hardwaretoaster

    Hardwaretoaster Kbyte

    Registriert seit:
    1. Januar 2003
    Beiträge:
    469
    Hat er nicht P2 geschrieben??
    Eigentlich 100% SD-Ram
    Ich würd die Kiste auch nur neu aufsetzen, evtl. andere Hd und etwas mehr Ram, zum arbeiten voll ok!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen