1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC bleibt oft komplett hängen, nach Mainboard austausch

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von RealNoob, 17. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RealNoob

    RealNoob ROM

    Registriert seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    4
    hallo,
    ich war heute noch beim Händer, wo ich meinen PC erschwungen habe und habe das mainboard wegen eines Defektes austauschen lassen. Danach war ich erstmal sehr froh, dass der Bootfehler von vorher verschwunden ist, doch diese freude hielt nicht lange an. Der PC bleibt in fast schon regelmäßigen abständen komplett hängen. Ich kann überhaupt nichts mehr machen, keine Maus die Uhr unten rechts steht still usw. . Nur noch der Ein/Aus-Schalter hilft weiter. Ungefähr jede Stunde bleibt er hängen. Ich habe schon die Temperatur überprüft. Sie ist konstant so bei 50-53°C, auch alle anderen teile liegen im normalwert.
    Mein System:
    -Prozessor: Amd athlon XP 2400+
    -Mainboard: MSI KT6 Delta
    -Grafik: ATI Radeon 9500 pro
    -1024 mb Ram
    -HDD: 160 GB
    mehr Infos ? -> fragen :)

    Ich hab alle neuen treiber für das board installiert.
    Bitte helft mir, ich kann im moment eigentlich nichts mit dem PC machen :heul:

    Gruß,
    Real
     
  2. pgC

    pgC Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    887
    Schau mal im BIOS unter dem "Cell Menu" ! Da musst du Dynamic Overclocking einstellen (Stufe nach Wahl!)
    Bei mir hat das weitergeholfen!
     
  3. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    hast du nach dem Board - Tausch Win neu installert oder nur die treiber nachinstalliert? im 2. Fall kann es zu Treiberkonflikten kommen, die dein Win ausbremsen.

    mfg
     
  4. RealNoob

    RealNoob ROM

    Registriert seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    4
    ja hab nur die treiber neu drauf gemacht. Ich werde auch gleich mit dem daten sichern beginnen und Win neu installieren.
     
  5. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    @ RealNoob

    Nutze die Gelegenheit, Deine Festplatte intensiv zu prüfen, wenn Du schon einmal dabei bist. Das ist dann sinnvoll, wenn Deine Festplatte keine wichtigen Daten enthält oder diese bereits gesichert sind. Der gründlichste Test ist mit dem Hersteller-Tool Deiner Festplatte möglich, mit der Du diese auch gefahrlos Low-Level formatieren kannst. Heraus kommt dabei ein Laufwerk, das als "fabrikneu" erkannt wird und über 100%-ig sichere Schreib-Leseeigenschaften verfügt, da für fehlerhafte Spuren Ersatzspuren zugewiesen wurden.

    Bevor Du die Platte plättest, sichere Dein Adressbuch und Deine Konten von Outlook Express und Deine Favoriten/Lesezeichen des Browsers. Du könntest diese schönen Sachen später sehr vermissen.

    Deine Einstellungen und Mails unter Windows XP kannst Du mit Hilfe der XP-Installations-CD übernehmen. Diese wird im laufenden Betrieb der Alt-Installation eingelegt. Das jedoch hier näher zu erklären sprengt den Rahmen. Schau rein in die Microsoft-Hilfe.

    Bevor Du das Betriebssystem neu installierst, setzt Du im BIOS alles auf sichere Werte. Erst wenn der PC wieder fehlerfrei läuft, kannst Du diese Schritt für Schritt optimieren. So verfährst Du auch mit den Treibern. Win XP beinhaltet sichere Standardtreiber. Bevor Du Deine Spezialtreiber einbindest, muss das System erst mal stabil sein.
    Teste Dein System Mit Sandra und 3DMark 2001 oder höher. Dann erhältst Du vernünftige Testaussagen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen