1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC bootet langsam

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Edi_G, 30. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Edi_G

    Edi_G Byte

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    15
    Habe mir ein neues Matherboard (A7N233C Asus) mit einem Athlon 2000 zugelegt. Auch die Grafikkarte (Terratec TI4200) sowie 256 MB SDRAM sind neu. Nur die Festplatte, und andere IDE-Geräte sind die alten geblieben. Trotz vieler Versuche habe ich 2 Probleme bis jetzt nicht lösen können.
    1. Der PC startet extrem langsam. Der erste Teil des Hochfahrens (Speichertest, Erkennung der Festplatten, und Abarbeitung der Autoexec) läuft normal ab, dann aber stoppt der Ablauf (schwarzer Bildschirm mit letzen Zeilen der Autoexec (codepage ...) und sichtbaren Promt. Es dauert eine kleine Ewigkeit, bis das Logo vom Betriebssystems (Win 98) sichtbar wird und der Bootsvorgang abgeschlossen wird. Meine Frage daher, weiß jemand, was der PC in dieser Phase macht, bzw abarbeitet? (Win.ini, system.ini oder dergleichen?)

    2. Obwohl, so wie ich meine, ich jetzt ein performantes System habe, laufen meine DVD-Filme sehr ruckartig ab, Da dies bei meinem alten Komponenten nicht der Fall war, müsste ich jetzt mit meiner neuen Grafikkarte (64MB Ram) keine Probleme haben. Das Laufwerk ist als Master am secondary IDE-Kanal angeschlossen. (Festplatte = Master am primary Kanal, Brenner = Slave am II Kanal)

    Kann mir jemand weiterhelfen???
    Danke und LG
     
  2. Edi_G

    Edi_G Byte

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    15
    Hallo,
    für diesen Parameter habe ich folgende Erklärung gefunden:
    (Im Utility-Programm JD-Tricks von Jörg Dähler)

    Zweck: Wenn diese Einstellung auf 0 gesetzt ist, lädt Windows 95 die Dateien COMMAND.COM oder DRVSPACE.BIN/DBLSPACE.BIN nicht über 640K. Wenn Sie Kompatibilitätsprobleme mit Software haben, die diesen Speicher benötigen, Setzen Sie die Einstellung auf 0.
     
  3. Edi_G

    Edi_G Byte

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    15
    Wie kann ich eigentlich auf alle Beiträge gleichzeitig antworten? Danke auch für deine Antwort.

    LG Edi

     
  4. Edi_G

    Edi_G Byte

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    15
    Liebe Leute, herzliche Dank allen die mir so promt auf meine Frage geantwortet haben. Konnte leider nicht früher dazu Stellung nehmen.
    Der Tip mit der Vergabe der IP-Adresse hatte die größte Auswirkung. Auch die anderen Tip\'s haben insgesamt den Bootvorgang beschleunigt, nur eben nicht in der Phase die nach der Abarbeitung der Autoexec folgt. Vielleicht könnte man noch den einen oder anderen Treiber aus der system.ini bzw. win.ini löschen, leider weiß ich aber nicht deren Aufgabe, sodaß ich lieber die Finger davon lasse.
     
  5. segler

    segler ROM

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    4
    hallo was bewirkt LoadTop in der msdos.sys?
     
  6. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Jepp. Macht Sinn.
    Wer war das denn zuletzt? Dieschi? Der sagte, man solle erstmal alles aus dem Gerätemanager kicken...

    Könnte natürlich sein, daß da noch SIS-Treiber werkeln, obwohl z.B. der neueste VIA4in1 (ich hab nicht nachgeschaut, ob das ASUS nen Via-Chipsatz hat!) das Problem beheben würde...

    MfG Raberti
     
  7. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Hmmm.
    Schönen Gruß an den Typ, der Dir noch zu SDRAM geraten hat.

    Hast Du eine Netzwerkkarte drin oder ein Onboard-netzwerk aktiviert? (Nein, ich schau nicht jedesmal auf der Herstellerseite nach, ob es dieses oder jenes Feature bei dem jeweiligen MoBo gibt. Und ich weigere mich auch, da ellenlange Listen auswendig zu lernen. )
    Falls ja, vergib für das LAN, also das Heimnetzwerk, eine feste IP im Bereich 192.168.X.Y unter Subnetmask 255.255.255.0. Für X und Y kannst Du Dir einen Wert zwischen 0 und 255 aussuchen.

    Und dann berichte bitte, ob die Kiste schneller startet.

    Ansonsten wäre noch Ausmisten des Autostart mittels msconfig angezeigt. Bei der Gelegenheit könnte man sicher noch die msdos.sys optimieren (z.B. Logo=0 und LoadTop=1) und aus config.sys und autoexec.bat noch das eine oder andere kicken. Aber da weiß ich ja nicht, ob Du da überhaupt ran willst.

    MfG Raberti
     
  8. Netdoc

    Netdoc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    1. Januar 2003
    Beiträge:
    552
    Hier ein paar Tipps falls sie benötigst

    Boot Vorgang beschleunigen
    Bei neueren Mainboards kann man im BIOS Standard-Setup die IDE-Ports auf "Auto" stellen. Dies bewirkt eine atomatische Festplattenerkennung. Ist aber am zweiten IDE-Port ein CD-Rom Laufwerk angeschlossen und der zweite Port steht auf "Auto", wird dort versucht eine Festplatte zu finden.Dies verzögert den Boot-Vorgang erheblich ! Abhilfe schafft man durch den Eintrag "None" im BIOS Standard-Setup am zweiten IDE-Port. Das CD-Rom Laufwerk wird trotzdem erkannt. Eine Netzwerkkarte kann den Start ebenfalls verlangsamen, wenn z.B. IPX als Netzprotokoll verwendet wird und somit TCP/IP eingebunden wird, obwohl es niemand braucht. Bei jedem Start wird nach einem TCP/IP Server gesucht obwohl er nicht vorhanden ist. Abhilfe schafft das entfernen der nicht benötigten Protokolle unter System/Netzwerk.
    O
    Schneller Starten mit winstart.bat
    Windows sucht beim Start nach der Datei Winstart.bat, ist diese nicht vorhanden kommt es zur Verzögerung. Erstelle mit dem Editor diese Datei, gib in die erste Zeile @echo off ein, und speichere sie unter C:\Windows.
    O
    Noch schneller starten
    Bei jedem Start von Win98 wird die Meldung angezeigt Windows 98 wird gestartet und gleichzeitig wird der Bootvorgang angehalten. Dieser Stop hat nur den Zweck das man genug Zeit hat die Meldung in aller Ruhe lesen zu können.Um dies zu unterbinden einfach die Msdos.sys editieren, und bei BootDelay=2 eine 0 stattdesen eintragen.
     
  9. SpliffDoc

    SpliffDoc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    997
    tach

    hast du dein betriebssystem neu aufgespielt nach dem umbau?nach einem motherboardwechsel ist normalerweise eine neuinstallation nötig.
    sind die neusten chipsatztreiber drauf?
    ultra dma aktiviert?
    hat das netzteil genug saft?
    etc.etc.

    schreib mal noch n paar details zur hardware.

    gruss spliffdoc
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen