1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

pc bootet nicht... ); - kein bild-signal

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von elch2k3, 18. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. elch2k3

    elch2k3 ROM

    Registriert seit:
    18. Januar 2003
    Beiträge:
    4
    hi, ehm, hilfe! );

    foltendes problem widerfuhr mir am gestrigen tage:
    ich hab\' neulich meinen arbeitsspeicher kaputt gemacht und jetzt neuen eingebaut.
    zwischendrinnen hatte ich die laufwerke, graka etc. in nen andren pc umgebaut, mein pc war komplett zerlegt (mainboard entblößt).
    jetzt hab ich das alles wieder zusammengebaut, mit dem neuen ram, aber der pc bootet nicht! ); am monitor kommt kein signal an, und die festplatte schafft auch nicht. ich hab es schon ohne ram, mit bios-reset, anderer grafikkarte und anderem monitor versucht - half nix.
    das mainboard piept und leuchtet auch nicht, aber alle lüfter (netzteil, cpu, graka) surren vor sich hin. die ide-kabel kann man nur in 1 richtung einstecken, und die grafikkarte sitzt auch fest im agp-slot.
    hatte vielleicht schonmal jemand dieses problem und kann mir weiterhelfen?

    wäre für hilfe sehr dankbar...
    mfg, elch
     
  2. elch2k3

    elch2k3 ROM

    Registriert seit:
    18. Januar 2003
    Beiträge:
    4
    hi! );

    also, erstmal danke euch beiden für die antworten...
    ich hab gerade mal den prozessor rausgenommen und gemerkt, dass einer der pins etwas verbogen - und... angebrochen ist. klar, dass das nicht funktionieren kann... D; das hab ich wohl beim einbauen geschafft. och mann. *sniff*
    da muss also ein neuer her... und das kost teuer geld. zum glück hatte ich grad was für ne soundkarte geplant - die muss jetzt wohl warten.
    kann mir vielleicht jemand ne gute cpu-alternative empfehlen? ich hab den vorletzten aldi-pc: p4 2.0ghz, msi-mainboard, gf4mx460, 256mb ddr, 60gb fp.

    mfg,
    elch
    [Diese Nachricht wurde von elch2k3 am 18.01.2003 | 13:59 geändert.]
     
  3. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Da auch da viel Elektronik heute drin ist kann nur durch nicht aufpassen beim stecken Spannung auf einen Pin kommen wo sie nicht hingehört. In Zeiten von Stand by und sleep mode kann natürlich auch das Mabo in der Ansteuerung des Netzteiles kaputt sein oder das Steuerkabel ist nicht oder falsch herum angeschlossen. Alles auch schon selbst erlebt. Es ist ein Traum das irgendwann alle mal gleich sind. Sie erfüllen den geforderten kleinsten gemeinsamen Nenner, aber...

    Gruß
    Christian
     
  4. elch2k3

    elch2k3 ROM

    Registriert seit:
    18. Januar 2003
    Beiträge:
    4
    !! oh. daran hab ich noch nicht gedacht... werds einfach mit nem anderen netzteil testen.
    aber wie kriegt man denn so ein netzteil kaputt? ); ich hab doch garnix gemacht ;)

    nuja. danke für den tipp, ich probier das direkt mal aus.
    [Diese Nachricht wurde von elch2k3 am 18.01.2003 | 12:18 geändert.]
     
  5. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Zerlege ich mal meine tipps.

    >die festplatte schafft auch nicht
    Probieren ob sie überhaupt läuft. IDE Kabel ab und nur das Stromkabel. Da solltest Du feststellen können das sie zumindest arbeitet. Tut sie das nicht, hat Dein Netzteil ein Problem. Lüfter laufen auch mit einem Bruchteil der angegebenen Spannung schon, die Platte nicht.

    Je nach alter des Rechners - BIOS, kann der Graka default auf PCI-ISA stehen. Da piepst der Rechner aber wenigstens und die LED leuchten.

    Gruß
    Christian
    [Diese Nachricht wurde von c62718hris am 18.01.2003 | 12:17 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen