1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC bootet nicht

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von pUnAni, 21. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. pUnAni

    pUnAni Byte

    Registriert seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    9
    Hi, ich habe ein Problem & zwar das mein neuer Rechner nicht bootet.

    Der CPU-Lüfter dreht & das Kontrolllämpchen auf dem Mainboard leuchtet, mehr nicht.

    Mein Rechner:

    - Mainboard: EPoX 8K5A3+
    - CPU: AMD 2400+ XP
    - RAM: 512 MB DDR RAM PC 2700 von GeIL
    - Grafikkarte: ASUS V8420 GeForce4 Ti-4200 mit 64 MB RAM
    - Festplatte: Seagate 20 GB (Systemplatte)
    - Netzteil: 350 W von TSP (26 Ampere auf +3,3V Schiene & 35 Ampere auf +5V Schiene)

    Den Rest habe ich bereits abgeklemmt, aber der PC bootet trotzdem nicht.

    BIOS update auf neuste Version wurde bereits durchgeführt (von EPoX selbst).

    Woran könnte es liegen?
     
  2. pUnAni

    pUnAni Byte

    Registriert seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    9
    nix, nur runtergefahren...

    aber wie gesagt, das board hat wahrscheinlich ne kalte lötstelle oder nen haarriss.
     
  3. User010709

    User010709 Megabyte

    Registriert seit:
    25. August 2002
    Beiträge:
    1.356
    wenn er schon ml leif was hast du dann gemacht dass er jetzt nimmer bootet??
     
  4. pUnAni

    pUnAni Byte

    Registriert seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    9
    kein Problem, Wunder mich nur wie schnell & wie viele hier einem helfen =)
     
  5. SSpawn

    SSpawn Byte

    Registriert seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    12
    oki - ich war zu langsam :D
     
  6. SSpawn

    SSpawn Byte

    Registriert seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    12
    Hatte ich auch und zwar schon 2 mal:

    1 Fallkonstellation:

    Asus A7V + Athlon Tb 1200 B + 512 MB Ram OEM
    Grund: Athlon was killed by overheating. Auf Dt. der Hitzetod hat prozi ereilt. Board + rest getestet läuft problemlos.

    2. Fallkonstellation:

    Asus A7N8x Deluxe + Athlon XP 2000+ + 512 MB Ram Corsair
    Grund: Ram im falschen Slot (3 statt 1)- umgesteckt und es lief

    Bzgl. deinen Prob: es kann ja nicht fall 2 sein, da er schon lief !

    Also: mal board und Cpu bei Freund testen (alternativ beim Pc- Händler deines Vertrauens) danach kannst du entscheiden, ob du einsendest oder nicht.
     
  7. pUnAni

    pUnAni Byte

    Registriert seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    9
    - Grafikkarte sowie alle anderen Komponenten wurden bereits getauscht & in anderem Rechner getestet.

    - BIOS update wurde von EPox selbst durchgeführt & ich habd anach nichts mehr geändert

    - Hab mitlerweile schon 3mal alle Sachen inklusive Mainboard aus & wieder eingebaut, bin mir zu 100% Sicher, dass mir bei 3 Versuchen nicht immer der gleiche Fehlr unterläuft.

    - BIOS per Jumper Clear hab ich auch schon 3 mal durchgeführt

    Danke für die Hilfe, aber wie gesagt das Problem ist für mich erledigt, da EPoX mir das Board gegen ein neues tauscht. :)

    Wenn ich nochmal ein Problem haben sollte, meld ich mich auf jeden Fall hier nochmal, so schnell & so viel Hilfe bekommt man glaub ich nirgend wo anders... :)

    Gruß

    Marc
     
  8. NF

    NF Kbyte

    Registriert seit:
    17. Juli 2001
    Beiträge:
    220
    Wenn der Lüfter läuft, sollte es keinen Kurzschluss geben, auch das Netzteil ist wohl OK.

    Wenn der Bildschirm schwarz bleibt, liegt es entweder am Bios, der Grafikkarte, dem Speicher, der Hauptplatine oder dem Prozessor.

    Ich hatte schon mal solche Probleme, nur weil der Speicher nicht richtig fest sass. Vielleicht mal alle Komponenten rausnehmen und neu einstecken, manchmal reicht schon ein schlechter Kontakt.

    Sonst kann man natürlich den Fehler dadurch einkreisen, dass man alle Komponenten austauscht oder auf einem anderen Rechner ausprobiert.

    Was auch noch helfe0n könnte, wäre ein Löschen der Daten im Bios.
    Dazu ist ein Jumper auf dem Mainboard. Wie das geht, steht im Handbuch. Das ist völlig ungefährlich und kann Wunder bewirken.
     
  9. pUnAni

    pUnAni Byte

    Registriert seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    9
    Keine Fehlermeldung, keine Post-Screens (Fehlersignal), einfach nichts, bis auf das drehen des CPU-Kühlers & das Leuchten der Kontrolllampe auf dem Board (wahrscheinlich Kontrolllampe, dass das Board Strom hat, oder so).

    Hab aber gerade mit EPoX telefoniert & die meinten ich sollte das Board einschicken & bekomme dann ein neues. Könnte evtl eine kalte Lötstelle sein oder ein Haarriß der ne Leiterbahn zerstört hat.

    Problem hat sich damit für mich erledigt.

    Vielen Dank für Eure schnelle Hilfe! :)
     
  10. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    bekommst Du vom Bios irgendeine Fehlermeldung?
     
  11. pUnAni

    pUnAni Byte

    Registriert seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    9
    Alles ist richtig angeschlossen.

    Der PC lief ja bereits einmal ca 8 Std auch unter Last, ohne die geringsten Probleme.
    Bis ich Ihn einmal heruntergefahren hatte.
    Am nächsten Tag ging er nicht mehr an....
     
  12. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    Graka und Speicher stecken richtig im Slot?
    Alle Stecker richtig angesteckt?
    Bios auf Default?

    mfg
    Y
     
  13. pUnAni

    pUnAni Byte

    Registriert seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    9
    Das Mainboard dürfte keinerlei kurzschlüsse mit dem Gehäuse verursachen.
    Ich hab die "Nöppel" die beim Gheäuse dabei waren genommen & es an 9 Stellen befestigt.
    Natürlich in die dafür vorhergesehenen Löcher im Mainboard.
     
  14. User010709

    User010709 Megabyte

    Registriert seit:
    25. August 2002
    Beiträge:
    1.356
    Wie schauts aus hast du geschaut das es im gehäuse keine kurzschlüsse gibt?? Ich meine dass das mainboard auf nichtisoloierten metALlteilen aufliegt??
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen