1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC bricht start ab

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Boandlkramer, 29. August 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Boandlkramer

    Boandlkramer ROM

    Registriert seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    4
    Servus!

    Ich habe ein Problem beim hochfahren meines PCs.
    Er startet ganz normal, überprüft den Arbeitspeicher, zeigt die angeschlossenen Festplatten und Laufwerke an. Ich kann sogar noch ins BIOS, aber dann wenn eigentlich die nächste ?Seite? angezeigt werden soll, bleibt der Monitor schwarz bis auf einen blinkenden weißen Balken in der linken oberen Ecke.

    Die Diagnose LEDs auf dem MSI-Mainboard zeigen zu diesem Zeitpunkt rot-grün-grün-grün, was laut Handbuch so viel bedeutet wie ?Assign IRQs to PCI devices?

    Meine Komponenten:
    Athlon 1 GHz
    MSI 6330
    512 MB SD-RAM
    Maxtor HDD 40 Gb
    Asus 7100 Geforce 2MX
    Windows 2000

    Ein Freund von mir meinte, dass höchstwahrschenlich mein Mainboard beschädigt ist.
    Kann mir das jemand von euch bestätigen?
    Falls es so ist, wäre es besser gleich komplett aufzurüsten (Mainboard, Grafik, Prozessor und RAM) oder nur ein neues Mainboard einzusetzen?

    Ich hab schon ein wenig im BIOS rumprobiert, und auch den Jumper zum löschen der BIOS - Einstellungen schon mal umgesetzt, allerdings ohne Erfolg.

    Danke schon mal im voraus,
    Lorenz
     
  2. Dario.

    Dario. Kbyte

    Registriert seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    209
    Also schauen ob sich das Problem mit einer Neuformatierung
    erledigt, würde ich vorher schon noch :)

    Neu aufspielen mußt Du Windows ja sowieso.


    Gruß Dario
     
  3. stefan iks

    stefan iks Kbyte

    Registriert seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    175
    Das wird wohl das beste sein, aber vielleicht kannst du dir ja vorher mal eine andere leihen um zu sehen, dass sonst alles andere OK ist.
    Wobei als "neues" Problem würde ich das nicht bezeichnen, eher als Fortsetzung des alten, denn da hat sich (im Nachgang eigentlich offensichtlich) der Ausfall der Platte angekündigt.

    Aber sieh's positiv, jetzt weist du wenigstens woran du bist, und da Festplatten sowieso ständig zu klein sind (schlechte Angewohnheit ;)) is die Investition sicher nicht ganz für umsonst. :tröst: *kleinertrost*

    Ebenfalls noch einen schönen Abend,

    mfg Stefan
     
  4. Boandlkramer

    Boandlkramer ROM

    Registriert seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    4
    Servus!

    Also schön langsam raubt mir mein PC den letzten Nerv.
    Jetzt wo ich das eine Problem mit dem Startabbruch fast im Griff hatte, bringt er mir frisch fröhlich frei ein neues dar. :heul:

    "Primary Master Harddisk Fail"
    und weiter oben zeigt der Bildschrim folgendes:
    "Primary Master: Maxtor Proxima YAH814YZ"

    Alle Kabel sind gut eingesteckt, ich habs grad mehrmals überprüft und die Platte hat Strom.
    und ohne Festplatte funktioniert auch kein fdisk /mbr oder ähnliches.

    ich glaub ich kauf mir morgen eine neue Festplatte.
    aber besten Dank für eure Hilfe!

    einen schönen Sonntagabend,
    Lorenz
     
  5. qaserboy

    qaserboy ROM

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    6
    Ich hatte das Problem auch vor kurzem im Betrieb.

    Hab zuerst gedacht, der MasterBootRecord ist defekt, habe deswegen die Wiederherstellungskonsole von Win XP geladen und dort fixmbr eingegeben. Dieser hat dann gemeldet, dass der MBR entweder ungültig oder verstümmelt ist. Ich hab den dann "repariert".

    Nach dem Neustart hat sich allerdings trotzdem nix getan außer dem Balken. Also hab ich einen Clone von der Platte gemacht (Originalplatte auf eine andere Platte kopiert) und wollte die Originalplatte mit Low-Level-Format formatieren, hab erstmal die andere Platte eingebaut mit dem Clone und die hat dann problemlos gebootet :rolleyes: .

    Also hab ich dann nix mehr gemacht :D

    Gruß qaserboy
     
  6. stefan iks

    stefan iks Kbyte

    Registriert seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    175
    Ok, damit wäre das Problem erstmal lokalisiert. Ist ja schon mal was.
    ob es wirklich der Bootsektor ist, kann ich nicht bestätigen.

    Aber das können wir ausprobieren:
    1. Stell im BIOS die Bootreihenfolge so ein, das zuerst von Diskette und dann erst von HDD gebootet wird.
    2. Schließ die Festplatte wieder an, starte den PC aber mit einer Windows-Startdiskette.
    3. Wenn das Starten von Diskette erfolgreich war, gib "fdisk /mbr" ein und bestätige eventuelle Sicherheitsabfragen. (Ich hoffe du hast nichts wichtiges auf der Platte, ich kann nämlich nicht sagen ob alle Daten erhalten bleiben.
    4. Fdisk stellt jetzt den MasterBootRecord wieder her, danach einfach neustarten.
      [/list=1]
      Wenn der Rechner danach wieder von Festplatte starten kann, lags wahrscheinlich daran. Musst dann nur mal schauen ob OS und deine Daten noch da sind.

      mfg Stefan
     
  7. Boandlkramer

    Boandlkramer ROM

    Registriert seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    4
    Servus!

    Hab jetzt den Übeltäter überführt - es ist die Festplatte!
    Ist sie nicht angeschlossen, bootet der PC bis zur Startdiskette.
    Scheint dann also am Bootsektor zu liegen.
    Kann sowas in irgendeiner Form von Software behoben werden?
    Falls ja, kann mir das jemand von euch beschreiben?
    Das Problem ist halt, dass ich nur Zugriff auf CD/Diskette habe, wenn die Festplatte nicht angeschlossen ist.
    Starten, durchbooten lassen und dann wieder einstecken? Ist sowas prinzipiell möglich?

    Danke für eure Hilfe.
     
  8. stefan iks

    stefan iks Kbyte

    Registriert seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    175
    Hi,

    also ich würde neben allen Steckkarten auch noch den IDE freiräumen, also Festplatte, CD/DVD, Brenner usw. abstöpseln. Nur das Diskettenlaufwerk angeschlossen lassen und mit einer Startdiskette versuchen zu booten.

    Hatte auch schon mal so ein Problem, und da hat es komischerweise wieder funktioniert, nachdem ich alles auseinander und wieder zusammengebaut hatte. Was da so genau los war kann ich auch heut noch nicht sagen.
    Is halt immer ein Kampf zwischen Menschen und Maschine. :vader: *g*

    mfg Stefan
     
  9. Dario.

    Dario. Kbyte

    Registriert seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    209
    Hi,

    mit sowas hat das Betriebssystem öfter mal Probleme,
    eigentlich auch uraltes Thema. An die Bootoptionen
    mußt Du unbedingt rankommen, kann mir schwer vorstellen,
    daß das Problem schon vorher auftritt, es sei denn
    Deine Festplatte hat einen Schaden bekommen,
    wovon ich jetzt aber nicht ausgehe.

    Die APIC Geschichte gibt erst bei den neueren Boards,
    wurde neu eingeführt, von daher kann es sehr gut möglich sein,
    daß es bei Deinem Board noch nicht supportet ist...


    Gruß Dario
     
  10. Boandlkramer

    Boandlkramer ROM

    Registriert seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    4
    Servus!

    Hab gerade eure Tipps mal ausprobiert.
    Alle PCI-Karten ausgebaut
    andere GraKa eingebaut
    Onboard Sound&LAN deaktiviert
    -> hat sich nix geändert. bootet immer noch nicht.

    Den Punkt APIC hab ich nicht gefunden. Wo ist der denn versteckt? bzw. gibts den bei nem Award-Bios?

    An das mit dem F8 drücken hab ich auch schon gedacht, allerdings
    bootet der PC nicht so weit, er hängt sich schon vorher auf.
    d.h. kommt nicht mal soweit, um was mit einer Startdiskette erreichen zu können.

    Den Fehler hab ich jetzt seit ca. einer Woche. Kurz davor wurde meine Festplatte mal nicht gefunden, als der PC sie dann wieder entdeckt hatte, waren einige dll-Dateien im Benutzerprofil beschädigt, konnten aber repariert werden.
    An der Hardware hab ich seit über einem Jahr nichts mehr verändert.

    Lorenz
     
  11. herbie79

    herbie79 Byte

    Registriert seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    74
    Hallo!

    versuchs doch einfach mal damit:
    Baue alle PCI-Karten aus, die nicht unbedingt benötigt werden. Also Soundkarte, Netzwerk, ISDN oder Modem usw.
    (nur die GraKa drin lassen!)
    Schließe außerdem nur Monitor, Maus und Tastatur an.

    Wenn die Kiste jetzt hochfährt, dann bau wieder ein Teil ein und versuch zu starten - wenn's noch funzt: wieder ein Teil usw...

    Auf die Art, kannst du zumindest leicht feststellen, ob eine PCI-Karte den Fehler verursacht.

    Versuchs auch mal probeweise mit einer anderen Grafikkarte...

    Viel Glück!

    PS: Seit wann tritt der Fehler den auf (besonderes Ereignis)?
     
  12. Dario.

    Dario. Kbyte

    Registriert seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    209
    Hi,
    ich gehe mal von aus, daß Dein Board okay ist. Das Problem
    liegt viel mehr an den Geräten, und da gibts mehrere
    Möglichkeiten. Die Sicherste wäre alle nicht benötigten
    Steckkarten auszubauen und Lan bzw. Onboard Sound
    im Bios abzuschalten um dann erst im abgesicherten Modus
    neu zu starten.
    Der Start dauert etwas, müßte dann aber klappen.

    Andere Möglichkeit mal im Bios zu schauen ob Du den
    Punkt APIC hast, dieser würde die Anzahl der freien IRQ's
    erheblich steigern.

    Vielleicht kannst Du aber auch einfach nur mit F8
    in den Optionsdialog des Betriebssystems und die letzte
    funktionierende Konfiguration wiederherstellen.


    Gruß Dario
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen