1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden
  2. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

PC bringt keine volle Power

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von rainman, 29. August 2000.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. rainman

    rainman Kbyte

    Ich habe folgendes Problem:
    Seit meiner letzten Aufrüstung bringt mein PC nicht die volle Power. Es ab und zu gibt es kurzzeitige Ruckler.
    Meine Ausstattung ist folgende:
    - Board: GA-6VA von Gigabyte mit Award-Bios und Via-Chipsatz
    - Prozessor: Intel PIII 600
    - 128 MB RAM
    - CD-ROM Liteon 40x
    - Brenner Mitsumi 2801TE
    - Festplatten von Fujitsu(17GB) und IBM(8GB)
    - Grafikkarte Elsa Erazor III LT
    - Betriebssystem Win98SE
    Ich habe im Bios alle möglichen Einstellungsvarianten ausprobiert.Aber viel war nicht rauszuholen. Neueste Treiber für alle Geräte sind installiert. Laut SiSoft Sandra 2000
    (übrigens ein gutes Testprogramm) liegt mein Rechner derzeit noch unterhalb eines ähnlich ausgestatteten PII450.
    Woran kann es noch liegen?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen