1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC fährt nach wechsel von Lüfter nicht mehr hoch

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von giframa, 17. September 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. giframa

    giframa ROM

    Registriert seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    3
    Hallo ! Habe heute meinen Lüfter ausgetauscht. Nach dem Wechsel fährt der PC nicht mehr hoch. Der Monitor bleibt schwarz.
    Was kann passiert sein. Bitte um Antwort. Danke
     
  2. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi!
    Da ist zunächst mal was ganz Einfaches möglich: Dein neuer Lüfter (temperaturgeregelt?) hat wesentlich weniger Umdrehungen als der alte und das erkennt Dein Board nicht. Deshalb ist es der Meinung, Du hättest gar keinen montiert und schaltet also aus Sicherheitsgründen sofort ab.
    Abhilfe: kurz wieder alten montieren, hochfahren und in's Bios gehen. Die Lüfterüberwachung da ausschalten, dann wieder neuen montieren und alles müßte gut sein. Allerdings hast Du dann keine Abschaltautomatik mehr, falls der neue mal den Geist aufgibt, deshalb würde ich z.B. Motherboard Monitor installieren, den Lüfteralarm dort einschalten, denn z.B. ein Athlon wird kaum länger als zehn Sekunden bei ausgefallenem CPU-Lüfter überleben, das geht fix.
    Gruß :)
    Henner
     
  3. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    Zwischenfrage:
    Sende das BIOS in Beep-Form Signale, die man zur Fehlerergründung heranziehen kann?
    Ich denke, es wäre hilfreich, wenn die Beschreibung etwas detaillierter erfolgen könnte. :rolleyes:
     
  4. giframa

    giframa ROM

    Registriert seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    3
    Hallo Henner, Hallo Deff !

    Da ich nicht der PC Spezi bin kann ich den Fehler nur Laienhaft
    beschreiben. Antwort zu Henner: Ich habe den alten Lüfter gestern noch probeweise wieder montiert. Leider fuhr der PC noch immer nicht hoch. Ich kann mir denken, das ich beim einsetzen des Lüfters zuviel Kraft auf das Motherboard ausgeübt habe. Die Klammern sind ja ziemlich stramm.
    Antwort zu Deff : Es kommt keinerlei Piepton beim Starten oder beim versuch des Hochfahrens. Beim Starten höre ich ein kurzes tickern , wobei man denkt, das er jetzt hochfährt, doch leider ist das tickern nach ca 2 dec. zuende und ich höre nur noch den Lüfter. Was mir aufgefallen ist, das die Dioden von CD-Laufwerk und DVD laufwerk gleichzeitig durcheinander blinken. Will ich ein Laufwerk öffnen, geht die Lade teilweise nur halb auf und geht gleich wieder zu. Ich habe den Sitz von Ram, Grafikkarte und auch CPU kontrolliert.
     
  5. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    Deine Aussage mit dem Kraftaufwand beim Lüfterwechsel kann ich nicht bewerten. Meine Erfahrungen gehen aber in die gleiche Richtung, aber mir ist auf die Art noch kein Board "gestorben"!
    Eher nachvollziehbar wäre, wenn beim Einrasten der Halteklammern der Schraubendreher abrutscht und ins Board reinknallt. Dann können durchaus SMD-Bauteile und/oder Leiterzüge auf dem Board zerstört werden.
    Es soll auch Fälle der DIE-Zerstörung schon beim verkanteten Montieren des Lüfters gegeben haben.
    :heul:
     
  6. giframa

    giframa ROM

    Registriert seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    3
    Hallo Deff !

    Ich habe gerade meinen PC in einem Computerladen gebracht. Er hat gleich mal probeweise das CPU gewechselt. Kein Erfolg. Wir konnten allerdings sehen das auf meiner, oder schreibt man mein CPU am unteren Rand der Kontaktstelle soetwas schwarz angelaufen war. Mein Rechner machte ja schon seit wochen probleme, wenn ich mit Pinacle Filme erstellen wollte. Beim Umrechnen des Films gind nach ca 10 min. nichts mehr. Das war ja auch der Grund, weswegen ich den Lüfter tauschen wollte.
    Naja. Im Computerladen sagte man mir, das auf jedenfall CPU defekt sei. Alles andere müsse man prüfen. Lohn fürs prüfen ca. 30-45€.
    Jetzt sehe ich bei ebay Art. 6707962301 ein komplettpaket. Wäre es nicht schlauer, soetwas zu kaufen ?. Mein altes Mainboard ist ein K7s5A Sockel A Elitegroup. CPU ist 1600 MHZ. Bitte um Antwort. Danke
     
  7. Rainer04

    Rainer04 Megabyte

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    1.125
    Mein Tip wäre: zuviel Wärmeleitpaste auf der CPU. Durch entsprechende Reinigung mittels Alkohol könnte es wieder funzeln.
    Wenn es nicht helfen sollte: die "Prüfgebühren" beim Händler würde ich auf jeden Fall einsparen und direkt eine neue CPU (oder Bundle) kaufen.
     
  8. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    Deine Aussage ist für mich widerspruchlich. Zuerst schreibst Du, das der CPU-Tausch keinen Erfolg brachte! Aber dann schreibst Du doch von einer defekten CPU, die gewechselt werden müßte.

    Mittlerweile lese ich, das das Board die letzten Wochen schon Probs machte, und dann es ist ein K7S5A. Mit dem Board sind ganze Heerscharen von Besitzern unzufrieden!
    Die Rev. 3.1 soll dann schon etwas weniger Probs bereiten.
    Zwei dieser Rev. habe ich selbst verbaut, eins läuft, das andere naja...
    Ob Du umsteigen mußt/willst, der Zeitpunkt wäre günstig....
     
  9. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    kauf diesem müll von eby bitte nicht...das ist ein noname-board (hersteller verraten sie jedenfalls nicht *g*) und auch kein echter 2800+....(sondern ein 1600er duron wahrscheinlich)

    wenn dann gib nicht geld für schund aus sondern eher mal was qualitativ hochwertigeres. sowas wie boards von abit, epox oder msi ;)

    du kannst dir aber zb. auch ein shuttle AN35N ultra ( ca. 50€) + 2600+ (ca. 75€) + spire whisper rock (10€) kaufen...dann brauchst du wahrscheinlich auch neuen ram...MDT ist sehr gut...oder su kaufst nen 2000+-2400+..dann kannst du auch weiterhin PC2100-ram verwenden
     
  10. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    @Poweraderrainer

    Doch, ich kann´s verraten! Es ist ein M811 von PC-Chips!
    EVP max. 35.- Euronen - da heißt es glatt: "Alles Billige, kauft man 2x!"
    Das die CPU dann nur ca. 44.- Euronen kosten soll, spricht auch Bände!

    Da heißt´s nur: Hände weg von so´nem Board....
     
  11. Rainer04

    Rainer04 Megabyte

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    1.125
    Lege 5 Euros drauf und du bekommst ein Asrock K7V88 (mit dem 880er Chipsatz).
     
  12. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    http://geizhals.net/deutschland/a54527.html - hier nochmal ne übersicht über die preise fürs shuttle..und billiger bekommt man kein nforce2 ultra400
     
  13. WestWood

    WestWood ROM

    Registriert seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    2
    Ich hab jetzt nicht gelesen ob das problem schon gelöst ist oder was die anderen geschrieben haben aber ich kann mal sagen das ich das auch mal hatte.
    Ich hab den CPU lüfter ausgewechselt beim hochfahren blieb der pc schwarz. Bei mir war es so das ich die Klammer an der CPU nicht auf und wieder zu gemacht habe. Somit war nicht genug kontakt zwischen den Pins der cpu. Dadruch kann es sein das es eine Überspannung gibt und manche pins verkohkeln. Ich hatte glück, bei mir sind ca 2 stück angekohkelt aber der cpu funtzt noch. Also klammer nicht vergessen auf zu machen bevor du cpu rausholst und ganz besonders den cpu nicht reinlegen wenn die klammer gerade zu ist.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen