1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC fährt nicht hoch, piept und gibt kein Bild aus. Was tun? Hier die Lösung!

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von @ndi, 23. Oktober 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. @ndi

    @ndi Megabyte

    Da täglich mehrere Threads in der Art "Mein PC fährt nicht hoch... Schwarzes Bild... PC piept..." erstellt werden, erstelle ich hier nun einen einheitlichen Thread, in der ich kurz die Vorgehensweise bei einem solchen Problem beschreibe, damit ich nicht in jedem dieser Threads das gleiche schreiben muss.

    Schritt 1:

    In manchen Fällen hilft es, das BIOS zu reseten. Hierfür muss man im Normalfall auf dem Motherboard einen Jumper setzen bzw. umstecken. Für genauere Details speziell für das Board, das man im PC verbaut hat, bitte in der Anleitung nachlesen.

    Falls dies nicht hilft:

    Schritt 2:

    Von welchem Hersteller ist der BIOS Chip meines Boards?

    Es gibt BIOS Chips von drei verschiedenen Herstellern:

    - Award

    - AMI

    - Phoenix

    Im Normalfall sollte in der Anleitung auch der Hersteller des BIOS Chips stehen, falls dies nicht der Fall ist, kann man auch auf dem Motherboard nach dem BIOS Chip suchen (->HIER<- einige Beispiele dafür, wie BIOS Chips aussehen). Auf diesem steht im Normalfall der Hersteller geschrieben.

    Schritt 3:

    Identifikation des Pieptons (in der Fachsprache auch Beep-Code genannt)

    Nachdem man die Reihenfolge und die Dauer der Pieptöne erkannt hat, in der folgenden Liste nach der entsprechenden Fehlerquelle schauen:

    Für Award: ->KLICK<-

    Für AMI: ->KLICK<-

    Für Phoenix: ->KLICK<-

    Schritt 4:

    Falls die Fehlerquelle z.B. der Speicher oder die Grafikkarte ist, prüfen, ob Arbeitsspeicher/Grafikkarte richtig sitzen, evtl. ausbauen und wieder einbauen, beim Arbeitsspeicher kann man es mit einem anderen Steckplatz versuchen. Fall man mehrere Arbeitsspeicherriegel eingebaut hat, jeden Riegel einzeln auf jedem Steckplatz testen.

    Falls die Fehlerquelle der Lüfter des CPU Kühlers ist, sollte man zuerst prüfen, ob das Kabel Schmorspuren hat. Falls der Lüfter an eine Lüftersteuerung angeschlossen ist, dann sollte man ihn einmal direkt an das Board anschließen. Falls beides nicht der Fall ist, dann muss der Kühler durch einen Neuen ersetzt werden. Achtung: Beim Wechsel des CPU Kühlers muss Wärmeleitpaste verwendet werden.

    Allgemein sollte man bei dem jeweiligen Hardwareteil, das den Fehler verursacht, nach Brand- bzw. Schmorspuren suchen. Falls man welche findet, ist das Teil auf jeden Fall defekt und muss ersetzt werden.

    Falls man alleine nicht weiter kommt, noch Fragen offen sind oder der Austausch des betroffenen Hardwareteils nichts nützt, kann nun ein Thread in diesem Forum mit genügend Informationen erstellt werden.


    Ich hoffe, dass durch diesen Thread in Zukunft nicht mehr so viele Threads erstellt werden, in welchem sich der TO darüber wundert, dass der Monitor kein Signal bekommt und der PC piept...

    Mit freundlichen Grüßen

    Andi
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen