1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

pc fährt nicht mehr hoch

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Bane, 4. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bane

    Bane Kbyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    134
    hallo, ich hoffe es kann mir jemand weiterhelfen, ich habe folgendes problem:

    wenn ich meinen pc einschalte läuft er für ca. 2 sek. dann friert er ein und ich kann ihn auch nicht mehr ausschalten es sei denn ich ziehe den stecker raus.
    genau genommen läuft es wie folgt ab:
    - ich schalte ihn ein
    - normalerweiße blinkt das grüne licht unter dem brenner als erstes auf, danach das vom dvd laufwerk
    - aber jetzt blinkt das licht unter dem brenner nicht mehr auf, sondern leuchtet dauerhaft und der startvorgang friert ein
    - ich kann das brennerlaufwerk auch nicht öffnen und das dvd-laufwerk auch nicht
    - lichter an der tastatur leuchten auch nicht etc, ich gehe also davon aus das der startvorgang nur bis zum brennerlaufwerk ausgeführt wird, alles andere wird erst gar nicht initialisiert, oder?

    ich habe darauf das breite graue kabel vom brennerlaufwerk ausgesteckt - danach ist der startvorgang zwar auch eingefroren aber ich konnte die laufwerke wieder öffnen und schließen (auch das dvd laufwerk), aber tastatur etc... ging trotzdem nicht.

    ich hab jetzt überhaupt keine ahnung was das sein kann, ich hoffe nur irgendjemand kann mir weiterhelfen.

    vielen dank lg. Daniel

    ps.: es ist ziemlich schwer so ein problem zu formulieren
    pps.: monitor bleibt auch schwarz
     
  2. Gast

    Gast Guest

    ich denke, Du bist auch beim falschen Fehlersignal ! was Du beschreibst, ist wohl mehr das hier:

    Sirenenton
    Lüfter ausgefallen oder Lüfter hat keine Rotationsabfrage bzw. ist nicht angeschlossen. (zeigt "N/A")
    Temperatur zu hoch (MB / CPU)
    Spannung zu hoch oder zu niedrig. (ggf. durch Netzteildefekt)

    hast Du denn auch mal CPU-Lüfter, evt. vorhanden NB- oder Gehäuselüfter und den vom NT gecheckt ?
     
  3. Gast

    Gast Guest

    Wie beim Auto ist nicht die Leistung entscheidend (sprich die PS Zahl), sondern das Drehmoment.

    Uebertragen bedeutet das du bekommst ein schrott 450W NT, das den Spezifikationen nicht entspricht und im Gegenzug ein 320W Marken NT das ueppig Reserven hat.

    Kauf dir ein vernuenftiges...die kosten nunmal ueber 40-50Euro und du bist auf der sicheren Seite!!
    320W MARKEN NT sollten reichen.... z,B. BeQuiet,Enermax,Zalman u.a.!!

    SG
     
  4. Bane

    Bane Kbyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    134
    du meinst also ein neues nt ausprobieren (mind. 350 watt, oder?)
    ich dachte nur, weil bei den signalinterpretationen steht 1xkurz 1xlang - motherboardfehler, meist kann man es nicht mehr ausschalten - und das mit dem ausschalten trifft tatsächlich zu.

    ich wäre froh wenn es nur das nt wäre - soll ich nun vorher versuchen ein neues nt einzubauen oder nicht? muss ich beim kauf auf irgendetwas achten? das es rein passt, die anzahl der watt etc....

    danke für deine antwort (hat auf jeden fall hoffnung gemacht)

    lg daniel
     
  5. Gast

    Gast Guest

    Hi !

    Ich denke, dass das Gegenteil der Fall und Dein MB o.k. ist - deshalb macht?s wohl diesen Alarm ! Und der wird beim Start durch falsche CPU-Spannung, nicht drehende Lüfter, Fehler in der Stromversorgung o.ä. ausgelöst.

    Andreas
     
  6. Bane

    Bane Kbyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    134
    danke für den link
    kann meinen ton jedoch schwer abschätzen kommt mir so vor als wäre es kurz - lang (dauerhaft). das wäre ja dann ein schwerwiegender motherboard fehler. (lässt sich in der regel nicht mehr abschalten - stimmt auch.

    naja das sind ja riesige nachrichten.
    was meint ihr was ich jetzt tun soll?

    selbst ein neues motherboard kaufen und es einbauen - oder es zur reparatur tragen (aber da ist halt die arbeitszeit ziemlich teuer) und selbst ein motherboard einzubauen trau ich mir eigentlich nicht zu, oder kann ich das schaffen???

    ja und vor allem welches? das gleiche nochmal oder ein anderes? das ist ja auch so eine frage.

    weiss leider gar nicht mehr weiter

    danke jedenfalls für alles
    lg daniel

    ps.: und wenn ich ein anderes kaufe wie kann ich sicher sein das all meine teile passen (cpu, lüfter, nt, etc...)???
     
  7. lausitzer

    lausitzer Byte

    Registriert seit:
    13. Juni 2002
    Beiträge:
    105
  8. Gast

    Gast Guest

    irgendwo gibts ne liste im inet, wo es die fehlerbeschreibungen zu den piepser gibt....

    weiss nur nicht mehr wo!
    auf jedenfall ist es ein HW problem. ansonsten würd das bios nicht piepsen!
     
  9. Bane

    Bane Kbyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    134
    ja bildschirm bleibt dunkel. das geräusch ertönt gleich nach dem die beiden laufwerke aufgeblinkt haben - also beim hochfahren.

    lg daniel

    ps.: danke für deine antwort
     
  10. Gast

    Gast Guest

    wann erscheint das geräusch, beim booten?
    erscheinen fehlermeldungen auf den bildschirm?
    bleibt der bildschirm dunkel?
     
  11. Bane

    Bane Kbyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    134
    ok habe jetzt den computer aufgemacht und "gesäubert" sprich vorsichtig den staub weggeblasen etc... jetzt ist folgendes, er bleibt NICHT mehr beim ersten laufwert (brenner) stehen sonder macht ganz normal weiter auch beim zweiten laufwerk (dvd) geht er ganz normal vorbei (man kann sie auch öffnen, alles scheint ok zu sein) nur danach beginnt ein lautes "sirenen artiges geräusch" also so ca. ti tü ti tü ti tü ti tü ..... das hört auch nicht mehr auf, ausschalten kann ich den computer auch nicht mehr - muss also den stecker ziehen.

    weiss jemand von euch was dieses geräusch bedeutet? vielleicht ist ja aufgrund dieses "warngeräusches" klar wo der fehler ist?!?!
    (für einen von euch zumindest;-)

    danke und lg
    daniel
     
  12. Gast

    Gast Guest

    ABER NUR auf dem BOARD schauen!

    NUR ins NT schauen, wenn:

    a.) garantie abgelaufen ist
    b.) du dich mit strom ein wenig auskennst
    c.) nur ins NT schauen, wenn das ding auch WIRKLICH abgeklemmt ist

    durchs öffnen des NTs erlischt die garantie und du kannst durch irgendwelche fehlgriffe kurzschlüsse verursachen, die deinen pc zerstören und auch berührungsspannungen erzeugen, die tödlich sein können!
     
  13. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    also ich denke:

    NT oder board....check n anderes NT (leih dir eins von nem kumpel/bekannten))

    wenns auch mit nem anderen NT nicht geht isses zu 99% das board.

    schaus die mal genau an:

    sind irgendwie die elkos aufgeblasen oder laufen aus? (das sind diese zylinderförmigen dinger)
     
  14. bond7

    bond7 Megabyte

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    1.074
    michael_x hatts richtig erkannt, die spannung am NT bricht zusammen . beim PC-startvorgang zieht die komplette technik eine hohe stromstärke und wenn dabei die spannung absinkt

    (leistungshalbleiter im NT defekt ...können dioden und transistoren sein)

    wars das.
    da der rechner dann nichts mehr macht (leistung ziehn) bleibt eine restspannungshöhe erhalten , so das seine led?s ect. da noch leuchten.
    genausogut könnte dies aber auch auf eine defektes (einzel)-gerät im PC hinweise ,das einen kurzschluss hat.
    die netzteile haben doch überlastschutz im normalfall..oder ? ich dächte schon.
     
  15. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    starte mal nur mit cpu und einem ramriegel..piept was? (also ohne graka)
     
  16. Gast

    Gast Guest

    das ist nicht richtig!

    dein netzteil liefert ja verschiedene spannungen. (3,3V; 5V; 12V)
    in normalen netzteilen gibts für jede spannung ein eigenen trafo mit spannungsstabilisierung, etc.
    sollte nun bei einem dieser spannungsstränge ein bauteil kaputt sein (z.b. die spannungsstabilisierung), so kann es sein, das die spannung zusammenbricht und dein pc nicht genug saft bekommt.
    ebenfalls kann staub auf den platinen (board, grafikkarte, etc, sowie auch im netzteil) kurzschlüsse verursachen, die den pc lahm legen.

    1. mit nem kompressor das NT auspusten (aber nicht direkt auf den lüfter halten)- wenn kein kompressor zur hand, den staubsauger nehmen.
    2. alle steckkarten vorsichtig entfernen, die busse ( omnibus oder wat :D )
    auspusten.
    karten wieder rein!

    aber bevor du nun ALLES wieder zusammen baust gehste systematisch vor.

    a) nur mit grafikkarte booten (auch alle anderen stecker bis auf tastatur und grafikkarte ab machen)
    -> der pc sollte bis zum bios booten und dir sagen, das er keine bootfähige platte gefunden hat
    b) platte mit anschliessen
    etc....

    natürlich sind solche klemmvorgänge nur beim ausgeschalteten pc vorzunehmen.
    auch das netzteil sollte ausgeschaltet sein und der NETZSTECKER sollte auch draussen sein.
    bevor du irgendwas IM pc anfässt, berühst du ein geerdetes teil (heizungsrohr oder den schutzkontakt an der steckdose < die blangen zangen, die aus ner steckdose raussschauen) mindestens 10 sek. lang um dich zu entladen (statische aufladung)

    ggf. kannste noch ein biosreset machen
    und wenn du 2 speicherbausteine drinne hast, nur einen benutzen, bzw. prüfen ober er mit einem oder dem anderen bootet.
     
  17. Bane

    Bane Kbyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    134
    hallo,

    nein, mein monitor zeigt überhaupt nichts an.
    und mit "braunen kabel" meinst du sicher die "grauen kabel" oder?

    - ich schalte ihn ein und er friert ein, am monitor ist gar nichts.

    danke und lg daniel
     
  18. windoof

    windoof ROM

    Registriert seit:
    3. März 2004
    Beiträge:
    4
    1. Deine Tastatur wird ja erkannt, da ja keine Fehlermeldung kommt die etwa lautet "No key...irgendwas attached"..kurz keine Tastaur angeschlossen auf englisch...

    2. Wenn ein optisches Laufwerk kaputt wäre (DVD oder so...) dann würde der rechner trotzdem hochfahren...nur einfach die laufwerke nicht erkennen und trotzdem hochfahren.

    3. Mich würde es nur noch interessieren, ob deine Festplatte erkannt wird (gleich am Anfang vor dem Piepton...steht bei IDE...). Weil wenn nich...dann kann der Rechner ja nicht hochfahren (müsste aber auch ne Felhermeldung kommen, dass diverse Daten nicht geladen werden konnten...)

    4. deine "braunen Kabel" könnten einfach kaputt sein...(die Kabel heißen übrigens IDE-Kabel..)

    5. Falls das alles, was ich hier aufgelistet habe nicht eintrifft, kann es sein, dass ganz einfach dein Board am Ar**** ist.

    6. Ist dein Bildschirm überhaupt an (bzw. wird was angezeigt ?)

    LG !!!!
     
  19. Bane

    Bane Kbyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    134
    ok, danke erstmal für eure rasche hilfe, ich habe bis jetzt folgendes unternommen:

    - alle stecker bei den laufwerken rausgezogen (fährt trotzdem nicht hoch)

    - und nein die berühmten signaltöne beim hochfahren (piep, piep) kommen nicht, er friert nach ca. 2 sek. ein.

    - Lüfter dreht sich noch normal

    lg daniel

    ps.: wenn das netzteil kaputt wäre würden ja die laufwerke nicht mehr aufgehen (tun sie auch nur wenn ich die breiten grauen kabel abschließe) und der ventilator sich nicht mehr drehen oder?????
    aufgefallen ist mir noch, wenn das graue kabel beim brenner eingesteckt ist bekommt das dvd laufwerk keinen strom oder zumindest blinkt es nicht, geht nicht auf - stecke ich das graue kabel am brenner ab blinkt das dvd laufwerk und ich kann es auch öffnen (sowie den brenner auch)
     
  20. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Da hast du recht, man sollte immer ein Ersatznetzteil zur Hand haben. Also ich habe immer ein bis zwei Netzteile rumliegen und auch CPU-Lüfter / Kühler.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen