1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC friert ein oder bootet neu - bin hilflos

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Vinyard, 2. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Vinyard

    Vinyard Byte

    Registriert seit:
    27. Januar 2002
    Beiträge:
    65
    Hallo,

    ich habe ein wirkliches Problem mit meinem PC. Immer dann wenn ich Grafik- und Systemfordernde Games spiele, dann ist es spätestens nach einer halben Stunde vorbei mit der Freude. Meistens dauert es aber gar nicht solange.
    Dann friert einfach das Bild ein, oder mein PC bootet mir nichts dir nichts einfach neu.
    Ihr könnte euch wohl vorstellen, dass man davon sehr sehr verärgert sein sein. Und da es gestern und heute schon wieder bei Fifa 2004 passiert ist, kennt meine Wut keine halt mehr. Am liebsten würde ich die Kiste aus dem Fenster werfen.
    Beim Windowsbetrieb hatte ich bisher noch keine Schwierigkeiten.

    Mein System:

    MSI K7N2 Delta
    AMD XP 2600+ FSB 333
    MSI Geforce 4 4200 TI
    WD 1200 JB
    2 x 256 MB PC 333 Ram MDT

    WinXP

    Ersatzweise habe ich schon mal die Infineon-Rams von meinem Cousin getestet, leider ohne durchschlagenden Erfolg, sowohl mit als auch ohne Kühlung.

    Auch die Graka die für mein empfinden sehr warm wird, habe ich mal durch meine alte Geforce x² ersetzt, aber auch damit die gleichen Probleme.

    Ihr seht, die Problemzonen werden kleiner. Trotzdem weiss ich nicht mehr weiter.

    Mir ist auch aufgefallen, dass einer der beiden kleinen silbernen Passivkühler auf dem Board kurz noch dem Absturz sehr warm ist, kenne mich aber nicht wirklich damit aus.

    Hat einer von euch mit einer dieser Komponenten schon ähnlich Probleme gehabt? Liegt der Fehler am Board, oder habe ich irgendwelchen falschen Einstellungen? Soll ich mal auf Standart zurücksetzen?

    Ich hoffe wir bringen das Teil wieder auf Vordermann, ist ja schließlich erst zwei Monate alt und lief eigentlich noch nie richtig gut, bzw. gut schon, aber bei Spielen nicht lange.....:aua:

    Gruß

    PS: Achja, mein Netzteil ist ausreichend gut.
     
  2. Vinyard

    Vinyard Byte

    Registriert seit:
    27. Januar 2002
    Beiträge:
    65
    Also die Systemtemperatur ist es definitiv nicht. Hab das jetzt an mehreren Stellen gemessen und kam nie über 35 Grad, selbst wenn PC Alert nach einer Stunde Gaming mal 42 hatte......

    Ansonsten hab ich Gehäuselüfter etc.
    Man sollte nicht alle Hardwareprobleme daran aufhängen.
    Hab ich überhaupt ne Möglichkeit die CPU zu reklamieren, aber lachen mich die dann aus?
     
  3. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Die CPU-Temperatur ist im Rahmen. Die Gehäuse-Temperatur ist sehr hoch.

    Wie bereits mehrmals empfohlen, solltest Du zwei Gehäuselüfter spendieren! Oder hast Du das schon?

    Ein weiterer Lüfter, der quer in den Luftstrom bläst, den zwei wie empfohlen angeordnete Gehäuselüfter erzeugen, kann diesen übrigens unterbrechen und zu einem stehenden bzw. um sich selbst rotierenden Luftpolster im Gehäuseinneren führen. Damit ist die Lüftung völlig uneffektiv.

    Du solltest außerdem sämtliche Kabel so gut es geht bündeln und an der Seite neben oder unter dem Mobo führen, damit sie die Kühlluft nicht behindern.

     
  4. Marc_01

    Marc_01 Kbyte

    Registriert seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    472
    Also das mit deiner Grafikkarte ist fast normal das sie sau heiß wird ich hatte sie auch mal und hab mir jedes mal fast die Flossen verbrant, aber das dein System einfriert liegt glaub ich nicht an der Graka ich Tippe eher aufs Mainboard.

    Hatte auch schon mal das Problem und hab mir einen größeren
    passiv Kühler drauf gezimmert und siehe da auf einmal liefs.

    Oder der Prozessor, weil die Mittelklasse Modelle von Athlon werden glaube ich immer etwas heißer.
     
  5. wu-wolle

    wu-wolle Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juli 2003
    Beiträge:
    5.305
    Hi Vinyard!

    Hänge das Termometer zentriert im Gehäuse auf. Sollte in der Luft hängen und nicht irgendwo Metall oder so berühren. Sollte auch nicht direkt neben oder sogar vor einem Lüfter sein. Und natürlich den Tower schließen. ;)

    Gruß
    wolle
     
  6. Vinyard

    Vinyard Byte

    Registriert seit:
    27. Januar 2002
    Beiträge:
    65
    Ich hatte unmittelbar nach einem Game folgende Temps:

    Cpu 52
    System 39

    Wobei ich der Systemtemperatur einfach absolut nicht traue. Ich werde das heute Abend am besten mit einem Zimmertermometer überprüfen. Wo platziere ich das am besten im Gehäuse um einen realistischen Wert zu bekommen?

    Trotzdem hab ich das Gefühl dass die CPU eher Ausschussware ist. Kam schon irgendwie so madig verpackt an, norskit halt....:rolleyes:
     
  7. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Na siehst Du! :)

    Athlon wird wärmer? Das kann nicht nur sein, sondern ist bei Erhöhung der VCore-Spannung zwangsläufig so, aber nicht unbedingt schädlich. Athlons sind aber bis 85° C Betriebstemperatur spezifiziert. Wie warm wird er denn jetzt?
     
  8. Vinyard

    Vinyard Byte

    Registriert seit:
    27. Januar 2002
    Beiträge:
    65
    Hab ich jetzt probiert. Hatte bis jetzt zumindest keinen Absturz im Gamen, aber kann es sein dass die CPU etwas wärmer wird....?
     
  9. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Versuch's mal. 1,70V schaden nicht.
     
  10. Vinyard

    Vinyard Byte

    Registriert seit:
    27. Januar 2002
    Beiträge:
    65
    Und an eine beschädigte CPU glaubst auch du nicht?

    Muss mal checken, aber eigentlich haben wir das Teil schon sauber verschraubt......
     
  11. wahaha

    wahaha Kbyte

    Registriert seit:
    6. November 2003
    Beiträge:
    254
    hm,
    bei meim freund ham fast genau den gleichen rechenr zusammengebaut, da lags dran dass wir das mainboard an einer ecke nicht festschrauben konnten.
    also booten xp: balken steht... zieht man das mainboard an der ecke vor .... balken läuft wieder ... lässt man wieder los ... balken steht .
    ham dann so ein schaumstoffviech vom mb, prozessor oder graka drunter (weiss ich nimmer), jetzt läufts.

    ps: ham inzwischen ein paar schrauben aufgetrieben. :D
    da das problem bei ir anscheinend nicht SO gravierend ist hast du das mb an der rechten oberen ecke vielleicht nicht 100% festgeschraubt.
    ansonsten hört sich das für mich nach test mit anderem netzteil/kühlern usw an.
    :jump::jump:
     
  12. Vinyard

    Vinyard Byte

    Registriert seit:
    27. Januar 2002
    Beiträge:
    65
    @Kukkuck

    Solche Kommentare kannst du dir sparen..... :P

    Ich schließe aus, es sind weder der Speicher noch die Graka.

    Board und CPU - Temp sich auch vollkommen in Ordung. Lüfter habe ich übringens schon bei Zusammenbau des Systems so angeordnet wie beschrieben. Allerdings wurde der Passivkühler des Spannungswandlers auf dem Board einfach zu heiß, so dass ich darauf zur Sicherheit einfach nochmal nen Lüfter montiert habe. Genauso direkt vor der Graka in Luftstromrichtung, damit diese auch etwas mehr Kühlung erfährt.
    Wie gesagt, das ist mehr als ausreichend.

    Momentantemp: 33/31
    Wenn ich z.B. Fifa zocke dann sofort nach der rückkehr in Win vielleicht 45/35

    Habe da wirklich keine Bedenken.

    Bzgl. Speicher

    Habe alle möglichen Timings probiert, selbst bei den langsamsten habe ich bei sämtlichen Games spätens nach 30 Min. nen Hänger oder nen Bluescreen, reboot, wie ihr wollt.

    Einzige Lösung bisher:

    Multi heruntergesetzt und alles läuft wunderbar. Warum?

    @Kokomiko

    Danke dass dich mich nochmal deiner annimmst, denn auf die Multi heruntersetzen Frage will oder kann wohl keiner antworten.

    Vcore habe ich noch nie erhöht, bin da vorsichtig.....
     
  13. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Das stimmt nicht. Wenn das Gehäuseinnere zu heiß ist, deutet das schon mal auf eine ungenügende Durchlüftung hin, d.h. die Abwärme der Chipkühler wird gar nicht wegtransportiert. Daß Du keine Warmluft strömen spürst, spricht sehr für meine Annahme,genau wie dieser Post von Dir:
    Sorge für eine vernünftige Gehäuselüftung (vorne unten ein Lüfter saugt Luft ins Gehäuse, hinten weiter oben einer bläst sie wieder raus, Ossilotta hat das hier schon gründlicher gepostet), und Deine Probleme werden sich wahrscheinlich sprichwörtlich in Luft auflösen. ;) Statt 7V-Mod ist allerdings eine Regelung per Längsregler/Stabilisator sinnvoller (7807; kostet unter 1 ?). Damit gibt's garantiert keine Kurzschluß-Probleme bei Lüfterdefekten. Diesen imo fachkundigen und guten Rat habe ich von kukkuck, aber Ihr dürft dafür gerne mich anrempeln. :p


    Du kannst übrigens nicht erwarten, daß mit CL2 betriebener CL2,5 Speicher anstandslos läuft.

    Tritt das Problem dann immer noch auf, kann man weitersehen.
     
  14. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Ist das so? Wie kommst Du darauf?
     
  15. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Hast Du mal versucht, die VCore-Spannung vorsichtig hochzusetzen, z.B. auf 1,7V?
     
  16. Vinyard

    Vinyard Byte

    Registriert seit:
    27. Januar 2002
    Beiträge:
    65
    Was das das Problem?

    Ich hab im Moment kein Diskettenlaufwerk........

    Aber wie erklärst du dir das mit dem Multi. Die Kiste läuft jetzt absolut stabil.

    Soll ich für den Speichertest den Mulit wieder auf 12.5 setzen?
     
  17. Vinyard

    Vinyard Byte

    Registriert seit:
    27. Januar 2002
    Beiträge:
    65
    Der hat nichts ergeben, weil nicht durchgeführt, aber der Speicher ist es definitiv nicht, denn ich hatte probeweise den von meinem Cousin, der bei ihm absolut super läuft. Bei mir traten aber auch mit seinem Speicher die von mir geschilderteten Probleme auf.

    Wie gesagt, mit Multi 11 läuft das Ganze, aber warum?
     
  18. Vinyard

    Vinyard Byte

    Registriert seit:
    27. Januar 2002
    Beiträge:
    65
    Traut sich jetzt keiner mehr oder wie?

    Also seid ich den Multi von regulär 12,5 auf 11 runtergesetzt habe hatte ich keinen Absturz mehr, auch sonst lief alles problemlos.

    Das sollte aber doch eigentlich nicht nicht oder?
    Kann man jetzt davon ausgehen dass die CPU schuld ist?
    Bekomme ich die dann so einfach ersetzt?
     
  19. Vinyard

    Vinyard Byte

    Registriert seit:
    27. Januar 2002
    Beiträge:
    65
    Na Jungs, was denkt ihr?
     
  20. Vinyard

    Vinyard Byte

    Registriert seit:
    27. Januar 2002
    Beiträge:
    65
    Die C-Power ist sogar deutlich über 200W und ins Testberichten habe ich noch nichts schlechtes von dem Netzteil gelesen.

    Andere Umgebung? Warum?

    Abgesicherter Modus? Kann ich da auch die 3D-Games zocken?

    @was anderes

    Habe gestern meinen alten Rechner neu aufgesetzt, weil er so lahm war und dauernd abgestürzt ist.
    Nun aber das gleiche Problem. Wenn ich nur 2 - 3 Anwendunge in Win98 laufen haben, dann bringt das den Rechner schon in arge Schwierigkeiten, meistens führt das sogar zum Absturz.
    CPU-Auslastung ist dabei auch immer bei 100 Prozent.
    Tippt ihr auch auf die CPU? Ist ein 1600er von AMD

    Festplatte ist neu formatiert, neues Bios auf dem Board und dann solche eine lahme Kiste. Da war bei PIII 500 noch schneller.

    Aber widmen wir uns erst meinem neuen Rechner.:)

    Übrigens habe ich gestern den Mulit auf 11 runtergesetzt, damit läuft die CPU dann ja nur noch auf 11 x 166 Mhz und immerhin hatte ich bei einer Stunde Gaming keinen Bluescreen. Nur bei Fifa 2002 ging er nach einem Game einfach ins WinXP, aber das dürfte wohl eher nichts mit der Leistungsfähigkeit des PC?s zu tun haben.

    Könnte es auch hier die CPU sein? Ich werde die nächsten Tage den PC nochmal voll beanspruchen (mit dem Multi 11), dann sehen wir weiter.

    Oder kann es doch auch am Netzteil liegen, wenn es mit geringerem Multi besser läuft?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen