1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC friert ein, startet ungefragt neu.

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von kaji, 27. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kaji

    kaji ROM

    Registriert seit:
    27. Oktober 2002
    Beiträge:
    7
    Hi,

    Ich hab meine neue Hardware seit ca Neujahr und seitdem passiert es hin und wieder das der PC einfriert und man nur noch per kalt start abhelfen kann. (Die "Freezes" finden sehr unregelmäsig statt, manchmal 3-4 mal am tag , dann 2-3 wochen gar nicht).

    Hier sind erstmal die Daten :

    Athlon XP 1600+
    Chaintech 7aja2 Mainboard
    256 133 Infineon Ram
    Geforce 3
    350 watt Enermax Netzteil

    Die Prozessor Temperatur liegt immer zwischen 38°C - 44°C , die Systemtemperatur bei 22°C. Ich hatte auch schon zeitweise eine Kyro2 anstelle der Gf3 drin , aber das half auch nichts. Viren und Trojaner scans hab ich auch dutzende gemacht , nur um sicher zu gehen das kein Virus oder so was ähnliches da am werk ist.

    Als OS waren Win98SE , Win2K und jetzt WinXp drauf , aber bei allen das gleiche. Hin zu kommt noch , daß der PC jetzt hin und wieder ungefragt neustartet (oder zumindest sieht das so aus). Nun hab ich hier schon gelesen dass WinXP automatisch bei system fehlern neustartet , aber wenn es das nicht wäre, könnte es dann auch das Netzteil sein ?
     
  2. kaji

    kaji ROM

    Registriert seit:
    27. Oktober 2002
    Beiträge:
    7
    Hi Also ich hab noch was rausgefunden , weis nicht ob es damit zusammenhängt oder ob das normal ist.

    Wenn ich im Bios die Bank DRAM Timing settings verstelle von Medium auf Normal, bootet der PC nicht mehr und friert nach dem Ram zählen ein (oder zumindest akzeptiert er keine tastatur eingabe mehr). Wenn ich es auf Medium oder SDRAM 8/10 ns geht es, es gibt auch noch FAST und TURBO ?
     
  3. kaji

    kaji ROM

    Registriert seit:
    27. Oktober 2002
    Beiträge:
    7
    Hi,

    Mit den Bios Settings hab ich nicht soo viel ahnung was da alles bedeutet. Aber solche sachen wie AGP 4x mode hab ich abgestellt (soll die Grafikkarte können aber nur zur sicherheit). In einem anderen Forum hat man mir gesagt die Grafikkarte darf sich den IRQ nur mit einem IRQ-Holder für PCI-Steuerung teilen und das könnte das Problem sein , aber ich weis nicht wo man das einstellen kann. Sollte ich in den Vcore Settings im bios irgend etwas verstellen, hab es bis jetzt unterlassen weil ich nicht genau weiss was man damit machen kann ? Immoment sind dort default-einträge eingestellt.

    Ich hatte zeitweise mehr ram eingebaut, nämlich noch 2 noname 64 mb steine (100). Aber man sagte mir das wäre langsamer als wenn ich den 133\'er allein betreiben würde, also hab ich die ausgebaut. Meinst du ich sollte die einbauen und den Infineon mal rausnehmen ? Das problem ist ja auch, ich kann es nie wirklich feststellen weil das System durchaus auch wieder 2,3,4 wochen völlig normal laufen kann.
     
  4. X-RAY01

    X-RAY01 Kbyte

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    196
    Hi,
    hatte das gleiche Mainboard und mit 256 133 Infinion Ram ist mein System eingefroren, aber nur bei winXP, mit win 98 lief das System und wenn ich nur 128 MB Ram eingebaut hatte gab es keine Probleme, dann hatte ich 256Mb auf 100Mhz getaktet und auch keine Probleme. Kann sein das es am Infinion Speicher liegt. Bei K&M sagte man mir das der Rücklauf an Markenspeicher größer ist als an No Name oder OEM Speicher.

    mfg mani
     
  5. Dayi

    Dayi Byte

    Registriert seit:
    1. Juni 2001
    Beiträge:
    67
    Ich würde gerne wissen, welche Treiber du jeweils drauf hast. Solche Neustartprobleme wurden damals bei mir mir den aktuelle VIA-Treibern gelöst. Probier auch mal die aktuelle BETA der Grafikkarte von der NVidia Seite, obwohl ich nicht glaube, dass es daran liegen kann. Dann solltest du mal deine Bios Einstellungen durchchecken. AGP Aperture size etc. . Falls Du Dich in dem Gebiet gut auskennst und alles schon gemacht hat, weiss ich leider auch nicht weiter. HAVEFUN!

    MFG

    Dayi
     
  6. styles78

    styles78 Byte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2002
    Beiträge:
    12
    hi,

    na ja das mit dem neustart ist ganz richtig ich hab win2000 und man kann bei sytemfehlern einstellen das der win den rechner sofort neu bootet also kein fehler deines netzteils.....
    Bei mir ist das gleiche problem manchmal stürzt das ding oft ab manchmal garnicht.......ich kann auch nicht sage woran es liegt....
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen