1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC friert ein

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Space18, 4. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Space18

    Space18 Byte

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    61
    Hallo!

    Mein Rechner macht mir mal wieder Sorgen. Seit einigen Tagen friert er ganz plötzlich ein. Das kann sofort nach dem Hochfahren aber auch erst 2 Stunden danach sein. Was mir noch aufgefallen ist, dass wenn der PC einfriert gleichzeitig eine Art ganz leises Piepen bzw. Fauchen aus dem Rechner kommt und das wars dann... Tempprobleme könnens eingentlich nicht sein, läuft mit seinen 47°C vor sich hin... Habt ihr ne Ahnung was das sein kann? Mein System: XP2000+, Gigabyte GA7-VAXP 1024DDR-RAM, 2*80GB 7200rpm, GeForce 4 Ti4600.

    Ciao!
    Sebastian
     
  2. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Moin!
    Ist das so ne Art pfeifen? Könnte theoretisch das Netzteil sein!
    Aber prüfe erst mal, ob die Festplatten in Ordnung sind! Was für Platten hast du drin (Hersteller)?
    Sitzen alle Kabel richtig? Und gib mal die Netzteil Daten (Netzteil Thread unbedingt lesen, ist oben angepinnt!)
     
  3. luigi_93

    luigi_93 Megabyte

    Registriert seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    1.248
    Hi

    Volt-Zahlen wären jetzt auch von interesse.
    Ich hatte bei meinem Pc auch mal ein zu schwaches NT drinne,
    das mit 3,13V auf der 3,33V-Leitung lospfiff ;) .


    Gruß
     
  4. Space18

    Space18 Byte

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    61
    Hallo!

    Ich hab mal nachgeschaut. Also im Rechner sitzt ein 420W Netzteil mit folgenden Werten:
    3.3 volt = 20 A
    5 volt = 36A
    12 volt = 18A

    An Festplatten: 1*80GB Seagate Barracuda IV ST380021A
    1*80GB Samsung SP0802N

    Ich habe jetzt mittlerweile alle möglichen Diagnoseprogramme (u.a. WinDoctor und die Hersteller Tools) drüber laufen lassen aber ohne Ergebnis. Max. 2 Stunden läuft, dann gibts ein ganz kurzes und leies Piepen und alles steht.
     
  5. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Hast du auch Probleme beim Hochfahren (Kaltstart)? Geh mal direkt nach Kaltstart ins BIOS und sieh nach wie die Spannungen sind!
    Und hol dir Everest Home: www.lavalys.com
    Damit mal die Spannungen unter Windows auslesen (erst Leerlauf, dann Vollast)! Wenn die Spannungen unter Last einbrechen, ist wohl das NT am verrecken, wäre schon möglich!
    Die Spannungen stehen in Computer - Sensoren, die Toleranz nach ATX Spec. ist max. 5%!
    Bin gespannt ;)
     
  6. Space18

    Space18 Byte

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    61
    Nachdem es jetzt wirklich nen Akt war die Werte auszulesen, hab ich es doch geschafft.:-) Sobald der Rechner unter Vollast lief, d.h. Flight Simulator 2004, ist er mir schon im Ladezustand bzw. kurz danach zusammengebrochen. Ich hörte immer wieder ein leisen Piepen und das wars dann. Was mir eben noch aufgefallen ist, ist das wenn der PC einfach nur ohne irgendwelche Anwendungen läuft er stundenlang hält, sobald aber ein Programm geöffnet ist er nach einiger Zeit einfriert.

    Ich hab beide Werte als Anhänge angefügt.
     

    Anhänge:

  7. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    ich hab zwar keinen Zugriff auf die Bilder , aber wenn eine / mehrere Spannungen unter vollast mehr als 5-10 % zusammenbrechen, ist dein NT hin.
    wechgsel es rechtzeitig, bevor das NT noch mehrere Bauteile mit in den Tot reißt.

    mfg
     
  8. luigi_93

    luigi_93 Megabyte

    Registriert seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    1.248
    Hi

    5V-Leitung deutlich (7%) zu niedrig, 12V deutlich (8%) zu hoch!

    Gruß

    P.S: Kurz gesagt: Dein NT ist jetzt nicht mehr mehr wert als ein Bierdeckel.
     
  9. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Genau! Ein Bierdeckel wär mir noch lieber! :D
    Hol dir ein neues bevor es verreckt (Tagan oder BeQuiet!)

    Und was anderes, wie ist dein Gehäuse denn belüftet? Das Board wird mit 47° ausgelesen, das kanns nicht sein! Da musst du auch evtl. noch was tun! ;)
     
  10. Space18

    Space18 Byte

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    61
    Hallo!

    Danke für eure Hilfe! Das Netzteil war wohl schuld an allem. Ich habs jetzt gegen ein neues Markennetzteil ausgetauscht und die Mühle scheint jetzt wieder zu laufen!

    Ciao!
    Sebastian
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen