1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC friert immer noch ein, kann noch jemand helfen?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von mechagodzilla, 24. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mechagodzilla

    mechagodzilla Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2000
    Beiträge:
    170
    Wir hatten das Thema ja schonmal:
    Hier der alte Thread

    Allerdings besteht das Problem immer noch: Der PC friert in unregelmässigen Abständen ein (egal, wieviele Programme laufen, ob welche laufen etc..)

    Folgendes ist am/im PC schon neu:
    - Netzteil
    - CPU
    - Festplatte
    - Arbeitsspeicher
    - Grafikkarte

    Mein System: Pentium IV 2,4 Ghz, Win2000 mit allen Updates und Patches von Windows Update, Radeon 9200 GraKa, Asus P4B Mainboard, 1024 MB Ram von Kingston, 160 GB Festplatte von Samsung.

    Bios ist geupdated auf die neueste Version, alle Energiesparoptionen in Systemsteuerung sind aus...

    Ich weiss nicht mehr weiter, was kann denn der Fehler sein? Vielleicht in der Software? Vielleicht hat ja noch jemand ein paar Ideen.. :heul:
     
  2. Der Eiserne II

    Der Eiserne II Kbyte

    Registriert seit:
    25. Februar 2003
    Beiträge:
    263
    Nimm mal die Soundkarte oder irgent eine andere Karte Raus wenn es dann noch immer nicht geht nimm die Nächste Raus. Und vefgiß das Floppy nicht. Ich meine normalerweise schaltet man immer Teile zu bis man den Schuldigen hat nur ich würde es mit Teile ausbauen probieren bei dir.
     
  3. mechagodzilla

    mechagodzilla Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2000
    Beiträge:
    170
    Mhhh, die Hausverteilung ist noch recht neu. Ausserdem ist mein zweiter PC, der zwar nicht so häufig an ist, nicht von diesem "Einfriersyndrom" befallen... Speichertest mache ich nachher mal
     
  4. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Na ok, Spannungsspitzen werden damit dann zwar abgesäbelt, aber was ist mit Löchern/Einbrüchen? Ist die Haus-Verteilung zu 100% OK? Oder ggf. doch schon hier und da altersschwach?

    Hast Du ein Multimeter // Spannungsmesser? Wieviel Volt kommen an? (ich hab hier -in Sichtweite eines Umspannwerkes- ca. 232Volt, und die sehr stabil)

    MfG Raberti
     
  5. mechagodzilla

    mechagodzilla Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2000
    Beiträge:
    170
    @ Poweraderrainer
    Zu den NT Werten:
    Bei 3,3 V = 28A
    Bei 5 V = 40A
    Bei 12V = 18A

    Mainboard wechseln wäre auch noch ne Idee, hätte ich mir gleich einen neuen zusammenbasteln können mit mehr Power...

    @ kukkuck
    Der Speicher ist ja brandneu, ich glaube nicht, dass man den testen muss...
    Zur Stromversorgung; Ich habe in der Steckdose so einen Adapter, der vor diesen Übersapnnungen schützt. bahn gibt?s hier auch nicht...
     
  6. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    bin jetzt zu faul den alten thread zu lesen:
    1.system neu aufsetzen
    das einzige was du nicht getauscht hast ist das board also im prinzip hast du nen neuen rechner

    2.was leistet dieses neue netzteil(3.3V 5V 12V)
     
  7. bu7ch3r

    bu7ch3r ROM

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    5
    hi,

    ich habe dasselbe Problem mit meinem PC wie du!
    Bei mir fing es so an, dass mein pc plötzlich einfror als Windows am Laufen war! Ich wusste mir nicht mehr weiter zu helfen als neu zu formatieren. Als ich dies tat stellte ich nach kurzer Zeit fest, dass er sich auch dort immer an anderer Stelle aufhing. Also tauschte ich nach und nach: - 2x das Mainboard
    - die CPU
    - die Festplatte
    - sämmtliche Kabel
    - die Festplatte
    - die Laufwerke
    - den RAM Speicher
    - das Netzteil aus. Das ist eigentlich so ziemlich alles was in diesem PC vorhanden ist. Und trotzdem hört mein PC nicht damit auf einzufrieren. Ich versuchte es mit neuen Lüftern, weil ich dachte es sei ein Hitzeproblem, aber daran lag es auch nicht. Zum Glück gab ich noch nicht soviel Geld aus um die Teile auszutauschen, aber ich bin langsam echt am verzweifeln, weil ich mir das Problem nicht mehr erklären kann.

    Wäre echt gut wenn einer helfen könnte. Wollte sonst nur bemerken, dasss du nicht alleine bist mechgozilla :D
     
  8. tomasz

    tomasz Byte

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    28
    auch hier -> mein thread : kompliziertes problem(pc friert ein), 2. oder 3. seite, fail save defaults im bios probieren (fsb?)

    ich habe deinen thread nicht gesehen, link ist irgendwie falsch...
     
  9. Tobi_14

    Tobi_14 Kbyte

    Registriert seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    403
    @bu7ch3r und tomasz

    ihr müßt mal darauf achten von wann dieser Beitrag ist.
    Diese Leiche ist fast 2 Jahre alt.

    Gruß Tobi
     
  10. tomasz

    tomasz Byte

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    28
    ok, da hast du recht, habe nur auf den letzten post geschaut...sorry
     
  11. LordMyself

    LordMyself ROM

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    2
    Moin ersmal!!

    Hier meine Hardware Daten:
    400 Watt NT
    AMD Athlon XP 3000+
    Gefroce 6600GT 128MB
    1024MB Ram von Infinion (vorher 2x 512MB von Elixir)
    120GB Seagate Platte
    und ne 4.0 Soundkart von "MUSE" ...so heißt die Firma glaub ich


    Ich hab das Prob erst seit kurzem, um genau zu sein, seit ich den RAM gewechselt hab. Nur wenn ich dann wieder die beiden 512er reinsetz blkeibt das prob. Die Freezes sind versdchieden...mal schon gleich beim booten, nioch befor er den Ram getestet hat und manchmal erst beim zoggn....

    ich hatte das Prob schonmal, damals lags an nem zu scxhwachen NT...aber 400W sind genug...mehr steht auch net im Handbuch von der Graka....


    so jetzt hab ich genug gelabert....*g*
    brauch jetzt eure Hilfe!....

    MfG. LordMyself
     
  12. LordMyself

    LordMyself ROM

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    2
    hmm...ich hab jetzt ei8n anderes nt eiungebaut....hatte ja vorher 400W und nun nur noch 350W...aber es funzt.....


    ERSMAL!!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen