1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC friert nach ca. 1min in jedem Fall ein

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Nonex33, 25. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Nonex33

    Nonex33 ROM

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1
    Hallo an alle

    nach Tagen der Suche in allen Foren der Welt und mindestens Umsetzung von 144 der möglichen Ursachen ohne eine Lösung zu finden sehe ich mich gezwungen nun mein Problem Euch mitzuteilen in der Hoffnung daß es sicher schlauere Leute wie mich gibt und diese so nett sind mich an Ihrem Wissen teilhaben zu lassen :)

    Folgender Rechner:

    Packard Bell / NEC
    AMD Athlon 1Ghz
    Motherboard: MSI 6340 oder auch K7TM Pro bezeichnet
    Festplatte: NEC DTLA-305030 30GB
    Betriebssystem: Win-XP
    Stromversorgung: Astec SA 147-3520 145W
    12V = 4,2A
    5V = 18A
    3,3 V = 13A
    1 Floppylaufwerk
    1 DVD Laufwerk
    1 CD-Brenner
    das ganze ca. 4 Jahre alt und ohne Probleme in Betrieb

    nun das Problem:

    weder an der HW noch SW wurde was gewechselt plötzlich "friert" der PC nach ca. 1min ein.

    Folgende Dinge wurden schon probiert:

    normales starten: PC läuft hoch -> Win XP läuft hoch -> angelegte User erscheinen -> PC friert ein

    Starten über Floppy/Notfalldiskette:Floppy greift auf Diskette zu -> diese entpackt irgendwelche Dateien und verlangt danach nach der Original CD -> PC friert ein

    Änderungen im BIOS: mit Esc Einstieg ins BIOS und dort ein wenig nach dem Rechten sehen und Änderung des Zugriffes der Laufwerke beim Starten (wollte daß zuerst auf CD Rom zugegriffen wird) -> länger als 1-2 min = PC friert ein

    habe dann noch die Mainboardbatterie (Varta CR2032) getaucht und auch mit dem daneben sitzenden Jumper das Mainboard resetet - alles ohne Erfolg

    zusätzlich noch CPU Kühlkörper demontiert und gereinigt deto den CPU Lüfter - wieder ohne Erfolg

    starte ich die Kiste unmittelbar nach dem Einfrieren dann passiert außer einem schwarzen Bildschirm so und so nichts mehr - erst wenn ich den Kübel ein paar Minuten stehen lasse kann ich mit den oben beschriebenen Dingen wieder anfangen allerdings wie geschrieben max. 1 Min lang.

    Ich vermute ja fast ein Überhitzen der CPU frage mich aber warum die dann 4 Jahre lang mit dieser Konfiguration ohne Probs gelaufen ist.

    So und nun habe ich keinen Schimmer mehr wie ich das Ding zum laufen bringen soll :aua:

    für konstruktive erfolgreiche Tips würde Euch mein Dank ewig nachschleichen :bet:
     
  2. pacoloco

    pacoloco Byte

    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    24
    Probier es mal mit memtest86 deinen Arbeitsspeicher zu tsten könnte defekt sein.
     
  3. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    zeigt dir den PC die Temperaturen vom Prozi an?
    oder das Bios?

    mfg
     
  4. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    sind da mehrere RAM-Module eingebaut... einmal nur mit jeweils einem Modul wechselseitig teste. Netzteil schon testweise ausgetauscht ?.

    Wolfgang77
     
  5. KaiD77777

    KaiD77777 Kbyte

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    252
    Temparatur überprüfen, evt. wird die CPU zu heiss.
     
  6. Lord Zanaffer

    Lord Zanaffer Byte

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    81
    Komisch, bei mir ist es auch, dass mein pc einfriert. bei mir kommt auch eine meldung, wenn er win xp nicht starten will:

    PHOENIX TECHNOLOGY LTD.
    SYSTEM CONFIGURATIONS

    oder so, dann kommt meine laufwerkdaten wieviel cpu ich so habe.

    Ich hatte den PC doch vor paar tagen formatiert *heul* :heul: :heul: :heul:
     
  7. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    das ist eine Meldung von deinem BIOS, welches Mainboard ??. CMOS-Batterie schon überprüft ??

    Wolfgang77
     
  8. Lord Zanaffer

    Lord Zanaffer Byte

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    81
    Auf jeden fall eines von ATI. was ist eine CMOS batterie? bei klappt es auch nicht, wenn ich den abgesicherten modus gehe

    Vielleicht liegt es bei dem kabel wo master, slave und system steht(sry, wusste nicht wie dieser kabel heißt)

    komisch jetzt klappt wieder ziemlich alles, hol mir jetzt antivir

    Es war bei mir heute morgen um etwa 7:30, dass mein pc nicht funktioniert und war dann um 14:30 wieder ok. Ich hoffe dass das bei deinen pc auch so ist.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen