1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC für unter 400 Euro

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von TheOne1977, 20. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. TheOne1977

    TheOne1977 Byte

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Beiträge:
    26
    Hallo

    Ich möchte meiner Freundin zu Weihnachten einen PC zusammenbauen, der aber nicht mehr als 400 Euro kosten darf. Sie spielt nicht und rechnet auch nix grossartig um, sondern verwendet den PC ganz normal zum Mailen, CDs brennen und arbeiten, das wars. Ich möchte die Sachen nicht bei Ebay kaufen und nur bei ordentlichen Online-Shops (z.B. Mindfactory, Funcomputer)

    Gehäuse und Netzteil habe ich schon, zusammen 25 Euro.
    CD-Laufwerk + Brenner hat sie auch schon, also 0 Euro.
    ______________________________________________
    Hier mal meine bisherigen Vorstellungen:

    EPOX EP-8K9AI für 55 Euro, billigere Boards will ich net...

    CPU Athlon 2000+ für 66 Euro, (oder boxed 72 Euro)

    Kühler für 25 Euro (EKL 1041)

    DDR-RAM für 44 Euro (256MB) oder 88 Euro (512MB)

    Grafikkarte Geforce FX 5200 für ca. 65 Euro (128MB), alternativ nur so Auslaufzeugs um die 45-55 Euro, habt Ihr da nen Tipp??

    Festplatte Seagate Barracuda 80 GB (für 65 euro), 10 Euro weniger und ich krieg ne 40er, macht keinen Sinn, finde ich....
    _________________________________________________
    Das macht zusammengenommen max. mit Gehäuse so um die 390 Euro.

    Jetzt mal meine Fragen:

    1.) ist es sinnvoll, nochmal ein wenig am CPU Kühler zu sparen, und einen 2000+ boxed zu nehmen für 72 Euro? Sind die laut? Kühlen die zuverlässig?

    2.) kann man auch ein WinXP System mit 256 MB vernünftig laufen lassen?? Speicher ist echt teuer, 512 MB vielleicht Luxus??

    3.) gibt es noch billigere Grafikkarten, die ordentliche Leistung (Bildqualität) bringen?? Ich glaube, dass für absolute NICHT-ZOCKER eine 65 Euro 5200FX absolut super Leistung bringt, inkl. DVI (ist auf Dauer nicht unwichtig der DVI)

    4.) Habt Ihr noch eigene Verbesserungsvorschläge, wie ich den Preis in Richtung 350 Euro gestalten könnte?

    5.) welche Hardware würdet Ihr anstelle der von mir vorgeschlagenen verwenden, falls es Verbesserungspunkte gibt?

    Vielen Dank für Eure Tipps
     
  2. JohnWayne

    JohnWayne Kbyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    402
    schau mal bei www.serhend.de nach. da gibt es schon zusammengebaute günstige Tower. lohnt sich echt
     
  3. Profus

    Profus Guest

    Also das höre ich jetzt zum ersten mal. Ich habe mir heute morgen die Sapphire Radeon 9600XT bestellt ... was meinst Du, wird die darin laufen? Ein neues Board wollte ich mir eigentlich erst in 1-2 Monaten holen....

    Gruß
    Stefan
     
  4. Profus

    Profus Guest

    Naja, es gibt ein paar Ausnahmen da läuft z. B. das K7S5A Rev.1 ohne Probs erst mit 800 Duron, dann 1200er Duron, jetzt mit Bios-Update 2400XP. Erst waren auch 1x 512MB NoName SD-Ram drauf, jetzt 2x256 MB DDR (Micron).
    Aber empfehlen würd ich das heute auch nicht mehr obwohl es mich bis heute nie im Stich gelassen hat ....
    Der mögliche Ärger ist es glaub ich nicht wert.
    Gruß
    Profus
     
  5. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
  6. TheOne1977

    TheOne1977 Byte

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Beiträge:
    26
    Danke fuer die Erklaerungen, das bringt mich schon ein Stueck weiter. Wie hoch ist denn wohl der Waermeausstoss des Duron??

    Also, ich glaube, dass man einfach so von der Leistungswut miterfasst wird, dass man dann kaum noch in der Lage ist, ein preislich unsinniges von einem wirklich ordentlich funktionierendem zu unterscheiden (siehe Duron-Anthipatie, warum auch immer).

    Meine Frage ist leider immer noch nicht ganz geklaert, wie will denn bitte ein Chiphersteller nachweisen, dass ich NICHT den boxed Kuehler montiert habe, sondern einen anderen??
    Wenn da nix vorinstalliert ist, dann KANN doch gar nicht nachgewiesen werden, dass halt ein EKL oder sonst was draufwar. Oder uebersehe ich da was???


    Montage kriege ich hin, hat bei meinem 2000+ auch schon recht gut geklappt.

    Dann koennte man ja auch ueberlegen, ob man nicht ein noch billigeres Mobo nimmt, obwohl ich auch da zum ordentlichen Epox mit via KT 400 tendieren wuerde.

    Nur beim Speicher sind sich wohl alle einig, dass man da NIE sparen sollte, oder?
     
  7. cumga1

    cumga1 Guest

    also das meiste wurde ja gesagt, bei der grafikkarte würd ich mehr sparen.

    eine ati 7000 oder 7500 tuts auch, wenn du nicht spielen willst. leicht sogar. die 7000er ist sogar lüfterlos, dann hast du ein problem weniger.

    ich spiele kein spiel (außer super mario auf ms dos) und hab mir diese karte gekauft. das ideale gerät.
     
  8. TheOne1977

    TheOne1977 Byte

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Beiträge:
    26
    Hallo Karl

    Ich versuche eigentlich immer, alles bei MF zu kaufen, weil solche Laeden einfach fuer Ihren Service belohnt werden muessen. Die zahlen sogar den Versandpreis, wenn man Garantiefalle an die einschickt, das soll mal wer nachmachen!!

    Das mit dem boxed Luefter verstehe ich allerdings nicht. Ist der so schon vormontiert, dass er mit der CPU so verbunden ist, dass man eine Art Siegel kaputt macht, wenn man nicht den schnoeden Boxed Luefter verwenden moechte??

    Ich wuerde ja gern ein paar Sachen bei Funcomputer bestellen, aber leider nehmen die 5 Euro Versandgebuehren, so dass aus 66 Euro fuer den Nicht-Boxed 2000+ die gleichen 72 Euro werden, die ich bei Mindfactory fuer den Boxed 2000+ bezahlen wuerde.

    Kannst Du mir das mit der Garantie nochmal erklaeren, ich kann naemlich nicht ganz nachvollziehen, wie man sicherstellen will, dass ich einen anderen Luefter verwendet habe als den Boxed-Luefter.

    Alle anderen Komponenten sind momentan bei Mindfactory wirklich sehr fair bepreist, so dass ich der Einfachheit alles dort bestellen werde. Ich schwanke halt noch, ob ich eine wirklich alte Grafikkarte kaufen soll (ca. 45 Euro), oder ob es nicht wirklich sinnvoller ist, eine 5200FX zu kaufen. Auch die Duron-Frage ist fuer mich noch nicht geklaert, der kostet mich naemlich bei Funcomputer inkl. Versand 45 Euro, das sind fast 30 Euro weniger als der 2000+ Athlon.

    Wo liegen denn da wohl die Unterschiede???

    Danke fuer ein paar weitere Infos..
     
  9. TheOne1977

    TheOne1977 Byte

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Beiträge:
    26
    Hallo Karl

    Also, Deine Kopfzerbrechen sind absolut unbegründet, da ich nämlich das Gehäuse vorher samt Netzteil selber verwendet habe (ist jetzt knapp 7 Monate alt). Es ist zwar alles Noname, aber das Gehäuse ist gross genug, und vor allem ist das Netzteil echt super, kaum zu glauben quasi: 350W, die Amperezahlen nicht ganz im supergrünen Bereich, superleise - also alles was man will. Ich hatte an dem Netzteil eine zeitlang einen XP 2000+, eine Radeon 9800SE@pro, eine 80GB Festplatte usw. Sogar die saftziehende Graka hats einwandfrei mitgemacht, da wird das System meiner Freundin auch net mehr fordern. Daher habe ich in dieser Hinsicht keine Bedenken.

    Wie sieht das mit dem Spire Kühler aus, ist der so grad am oberen Limit beim Kühlen, oder macht der gut "kalt"? Für 15 Euro könnte ich einen EKL 1045 kriegen, ich hab den 1041, der halt ein wenig teurer ist.

    Lohnt sich der Unterschied vom Duron 1600 zu Athlon XP 2000??




    Ansonsten ist halt auch momentan meine Meinung, dass ich lieber bei Graka und Festplatte 10-20 Euro mehr bezahl, dann aber top Produkte bekomme, als dass ich mich blöd spar und mich hinterher über Unfunktionalitäten ärgern muss.

    Bleibt nur noch der Zeitpunkt, wann man das Zeug kauft, ich will es unbedingt bis Weihnachten definitv bei mir haben, damit ich es in den Feiertagen aufbauen kann. Normal arbeitet die Zeit ja für den Kunden, sprich tiefere Preise, aber vor Weihnachten ist das mit den Preisen vielleicht so ne SAche, auch die Verfügbarkeit kann ganz plötzlich runtergehen.

    also, ich werd mal schauen....
     
  10. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Noch ein paar Adressen:

    Nur-PC X2Com

    Insbesondere bei Nur-PC werden auch noch ältere Grafikkarten vertickt, die absolut fabrikneu sind. Und da sowieso bei Büroanwendungen die 3D-Fähigkeiten eine absolut untergeordnete Rolle spielen, ists dafür eigentlich nur noch wichtig, daß die neuesten Treiber des Graka-Herstellers auch die gekaufte Karte unterstützen.

    Frage: Reicht das Netzteil für die Neuteile? Daten? Wenn Du ein älteres 250W- oder 300W-Teil hast, solltest Du lieber gleich was Neues verbauen.

    MfG Raberti
     
  11. Jan_Jansen

    Jan_Jansen Kbyte

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    220
    Das ganze eine Nummer billiger:

    AMD DURON 1600MHz (133/266MHz FSB) Socket A 40?

    SPIRE SPA04B4 Whisper Rock IV 10?

    HITACHI/IBM Deskstar 180GXP IC35L120AVV207-1 120.0 GB 85?

    ASUS A7V8X-X 67?

    512MB DIMM DDR CL2.5 Infineon 87?

    CONNECT3D Radeon 9200SE 64MB DDR TV-Out DVI Retail 55?

    Summe: 344?

    Preise sind von www.funcomputer.de
     
  12. wu-wolle

    wu-wolle Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juli 2003
    Beiträge:
    5.305
    Hallo!

    Schau mal bei Mindfactory nach ner GraKa. Für Office und Co reicht auch ne ATI 9200, die es dort ab 50? gibt.
    Bei ner 2000+ CPU dürfte ein BOXED-Kühler reichen. Vorallem, wenn du dadurch einen großen Teil deines Budges einsparen kannst (Aber schön Wärmeleitpaste verwenden).
    Bei der Festplatte stimme ich dir zu.... Für 10? die doppelte Kapazität. Sollte aber ne 7200er sein. Laufen die Anwendungen um einiges schneller.
    Problem ist der RAM in verbindung mit XP. 256MB dürften es zur Not auch machen. Kann sich deine Freundin einen vom Weihnachtsgeld kaufen. :p Versuche aber besser zwei zu nehmen. Oder noch einen 128er.

    Gruß
    wolle
     
  13. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    An das Board habe ich auch gedacht. Aber es hat zwei Macken und sonst noch einen Nachteil gegenüber aktuellen Boards.
    Die Macken sind auf der einen Seite, dass das Board wählerisch in Sachen RAM. Nun, dem kann man relativ einfach beikommen, indem man eben das richtige RAM wählt (z.B. Apacer PC266). Die andere Macke ist wegen den Grafikkarten: es gehen nicht alle Grafikkarten mit dem Board. Gut, jetzt kann man ja sagen, dass man eine passende Grafikkarte wählt oder den PC beim Händler zusammenbauen lässt und anschliessend testet - dann kann man ja das funzen testen. Blöd wird's dann ev. aber, wenn man später mal das Board in Sachen Grafikkarte aufrüsten möchte und es dann nicht geht!

    Ein Nachteil ist weiter, dass das Board kein USB 2.0 hat. Seinzeit war halt nur USB 1.1 aktuell.

    Fazit: sorgfältig ausgewählt und vorgängig getestet war es früher öfters etwas gutes - aber es gab auch so zickige Exemplare, an denen sich die Leute grün und blau geärgert haben. Zudem war die Revisions-Kennzeichnung des Boards nicht immer eindeutig. Da wurden Aenderungen vorgenommen, aber die Revisionsnummer blieb dieselbe. Somit kann man aufgrund der Revisionsnummer nicht einmal eine gültige Aussage machen, ob das konkrete Board jetzt diese Macke hat oder nicht.

    Gruss,

    Karl
     
  14. megatrend

    megatrend Guest

    Wie schon bereits gesagt, krepieren die allermeisten CPUs durch Unwissenheit / Murks beim Einbau. Wenn Du das beherrschst, dann ist für mich das Thema gegessen.
    AMD wird klar Mühe haben, den Gegenbeweis anzutreten, dass Du nicht den boxed Kühler verwendet hast. Aber umgekehrt müsstest Du ev. damit rechnen, dass AMD Dir nachdrücklich am Telefon ein paar präzise Fragen stellt. Wenn Du da ins Stottern oder in unerklärliches Schweigen versinkst, dann hast Du Dir dann die Garantie verspielt. Wenn Du aber das geborene Pokerface bist, dann kannst Du cool die Sache durchziehen. Dann kommt noch folgende Aspekt: bei den AMD boxed Lüftern ist ein Wärmeleitpad dabei (haftet bereits untendran am Kühler. Ich muss mich da etwas korrigieren, es ist keine Wärmeleitpaste dabei, sondern ein Wärmeleitpad). AMD könnte ev. feststellen, dass auf der CPU nicht die Spuren eines Wärmeleitpads sind (sondern z.B. Wärmeleitpaste oder die von einem anderen Wärmeleitpad). Ob AMD das kontrolliert, weiss ich nicht. Ganz unterschätzen sollte man AMD nämlich auch nicht, denn es gibt z.B. Geräte, womit sie einwandfrei feststellen können, ob eine CPU übertaktet wurde. Diese Geräte haben z.B. diverse Händler in Deutschland bei sich.

    Aber meines Erachtens ist diese Diskussion hier quasi sinnlos:
    - wenn Du einen separaten Kühler verwenden willst, dann solltest Du eine Tray-CPU kaufen. Die sind in der Regel ca. 10 ? billiger als die boxed CPUs - ist ja auch logisch, weil kein Kühler dabei ist.
    Ich könnte Dir kein billigeres Motherboard (in normalen Fachhandel) mit wirklich gutem Gewissen empfehlen. Wenn auf brutalo gespart werden muss, dann wäre noch ein Elitegroup-Board mit VIA KT133A-Chipsatz, dazu PC133-SDRAM denkbar. Aber der Service von Elitegroup ist :heul:. Es ist dann so: wenn Du nie ein Problem hast, dann :). Umgekehrt eben :heul: bei einer guten Marke wie Epox oder MSI gibt es auch so was, was man Service nennt.
    genau.

    Gruss,

    Karl
     
  15. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.963
    Der Duron verbrutzelt typisch 48W, max. 57W, beim XP2000 wärens 54.7W / 60.3W.
    Wenn Du dann noch ein Board mit Chipsatz nimmst, das mit VCool o.ä. Tools zusammenarbeitet, kannst Du den Verbrauch auf unter 10W beim Surfen,Texte tippen usw. senken.

    Ich glaub auch nicht, daß die bei AMD nachprüfen (können), welcher Kühler nun drauf war.

    jupp
     
  16. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.963
    Zwischen einem 1600er Duron und dem XP2000+ liegen mickrige 67MHz. Der größere Cache des Athlon kann allenfalls bei größeren Rechenaufgaben punkten, im normalen Office o.ä.-Betrieb ist die Leistung nahezu identisch. Da muß eine um 50% teurere CPU echt nicht sein. Auch in Sachen Wärmeabgabe nehmen sich die beiden CPUs nicht viel.
     
  17. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Wegen dem Prozessor: der Duron wäre für ein Office-System (keine aktuelle 3D-Games, Video-Konvertierungen u.ä.) sicher ausreichend, würde genügen (die Geschwindigkeit wäre gut).
    Der Unterschied zwischen Athlon und Duron liegt darin, dass ein Athlon mehr Cache (= interner Speicher) hat. Dies ermöglicht eine etwas höhere Prozessorleistung (wenn man jetzt bei gleicher Taktung vergleichen würde).
    Wegen dem von Dir angetönten Preisunterschied: Du musst beim Duron von Funcomputer natürlich noch einen Kühler hinzurechnen. Der von mir empfohlene Spire Whisper Rock IV ist sehr leise und für einen Duron 1600 oder Athlon XP 2000+ bei weitem geeignet. Zudem ist er mit ca. 10 ? sehr günstig. Aber du müsstest eben die 10 ? beim Preisvergleich auch miteinrechnen.
    Der Duron würde reichen - einzig die Ueberlegung war, dass der XP 2000+ per Saldo aller Ansprüche nicht viel mehr kostet, könnte man machen; d.h. für wenig mehr kriegst Du noch ordentlich eins drauf. Aber von den aktuellen Anforderungen her wäre es nicht nötig.

    Bei den boxed Prozessoren ist es so: die werden mit einem passenden Kühler + Wärmeleitpaste + Montagebeschreibung geliefert. Falls Du dann den Prozessor genau nach dieser Vorschrift montierst (und sauber, fachgerecht montierst, ohne Murks etc.), dann kriegst Du von AMD drei Jahre Garantie.
    Wenn Du aber eine boxed Prozessor kaufst und dann nicht den beigelegten boxed Lüfter verwendest, dann erlischt die Garantie auf dem Prozessor (= Du hast dann gar keine Garantie mehr).

    Bei den Tray-Prozessoren (welche quasi "nackt" geliefert werden) ist es so, dass Du vom Händler Garantie, bzw. Gewährleistung kriegst (aber auch nur bei sachgerechter Montage und Verwendung eines geeigneten Lüfters). In der Regel ist dort aber die Garantie bzw. Gewährleistungszeit kürzer.

    Bei der Grafikkarte würde ich zumindest eine nehmen, die DVI-Anschluss hat. Die Aopen scheint mir eigentlich ganz vernünftig zu sein.

    Gruss,

    Karl

    P.S.: vielleicht noch eine Anmerkung: 98 Prozent aller "Sterbefälle" eines Prozessors passieren bei der Montage, darin inbegriffen die Verwendung eines ungeeigneten bzw. zu schwachen Kühlers eingerechnet. Ansonsten halten die Dinger einfach.
     
  18. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Der Whisper Rock IV ist bis XP 3200+ zugelassen (dies dürfte auch das obere Limit sein). Für einen XP 2000+ problemlos geeignet.

    Natürlich würde es mit einem Duron 1600 auch klappen. Ich bin aber der Meinung, dass der Aufpreis zu einem XP 2000+ so verschwindend klein ist, dass man dann schon den XP 2000+ nehmen sollte - aber das musst Du wissen.

    Uebrigens: ich finde es super, dass Du bei Mindfactory / Funcomputer bestellen willst - besser als bei Ebay, wenn Du mal nen Garantiefall hast (wenn Du dort überhaupt Garantie hast, Stichwort Gebrauchtware; und wenn es den betreffenden Händler dann überhaupt noch gibt...).

    Meine Empfehlung: kaufe so viel wie möglich bei Mindfactory, denn die haben den besten Support und sind auch kulant bei Austausch etc. Funcomputer ist auch nicht schlecht, aber die telefonische Erreichbarkeit ist mühsam und manchmal dauert der Austausch auch etwas länger, als es einem lieb ist (trotzdem sicher immer noch eine gute Adresse - andernorts fängt vielfach die Servicewüste an).

    Einzige zwingende Ausnahme: den Prozessor würde ich nicht bei Mindfactory kaufen, denn die bieten bei AMD nur boxed Prozessoren an. Wenn Du bei einem boxed Prozessor nicht den boxed Kühler verwendest, dann verlierst Du die Garantie. Wenn Du bei einem Händler einen Tray Prozessor kaufst, dann hast Du immer noch die Gewährleistung, ggf. Garantie.
    Auch in Sachen Kühler ist Mindfactory eigentlich mies, da sie ihr AMD-Kühlersortiment nicht gut pflegen (weil sie eben nur boxed Prozessoren verkaufen).

    Gruss,

    Karl
     
  19. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.963
    Ich denke auch, daß ein Duron 1,6GHz völlig ausreichend ist.
    Und die Festplatte würde ich von Samsung nehmen.
     
  20. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Das sieht eigentlich gut aus!

    Aber doch ein paar Vorschläge:

    Prozessor: Ein XP 2000+ ist eine gute Wahl (Preis/Leistungsverhältnis). Kühler würde ich den Spire Whisper Rock IV nehmen (Funcomputer). Der kostet Dich nur einen Klacks mehr als der Aufpreis für einen boxed Kühler und ist viel leiser als ein boxed Kühler.

    RAM: für WinXP empfehle ich schon 512 MB. Wenn Du billiger kommen willst, dann nimm' ein älteres Betriebssystem (Win ME, 98 SE) und 256 MB.

    Grafikkarte: ich finde für nen Office-PC eine GeForce FX 5200 eine gute Wahl. Z.B. die Karte von Aopen macht mir einen guten Eindruck (ist noch ein Soft-DVD-Player dabei).

    Was mir ein bisschen Kopfzerbrechen macht, ist Gehäuse/Netzteil: ist das Netzteil im Gehäuse wirklich stark genug (Ampère-Werte)? Oder ist am Ende ein lautes Netzteil dabei?

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen