1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Pc geht andauernd aus bzw. bootet neu

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von callandorian, 6. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. callandorian

    callandorian Byte

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    51
    also habe folgendes problem:

    habe mir im januar das asrock mainboard, geforce ti 4200 von pixelview und nen amd xp 1800 gekauft.

    habe alles schön eingebaut und wollte gerade win xp installieren, aber er ist jedes mal dabei einfach ausgegangen!! nach etwa 20 installationsversuchen, hat er es bis zum ende der installation geschafft.

    dann trat das problem auf, dass er beim zocken immer ausgegangen ist, nach 2 oder auch 9,10,15 minuten.

    irgendwann hörte dass auf.

    jetzt habe ich meinen brenner angeschlossen, und das ganze fängt von vorne an!

    wo liegt das problem?

    danke im vorraus!
    AMD Athlon xp 1800+
    256 sd ram 133
    geforce ti 4200
    ASrock board
    [Diese Nachricht wurde von callandorian am 06.03.2003 | 22:48 geändert.]
     
  2. callandorian

    callandorian Byte

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    51
    so das neue netzteil ist jetzt drin und es scheint zu funktionieren ;)

    bedanke mich für alle ratschläge und tips!
     
  3. callandorian

    callandorian Byte

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    51
    habe mir jetzt ein netzteil gekauft.
    3,3v 28 A
    5v 40A
    12v 18A

    insgesamt 420 W.

    ist ein no name produkt, werde es gleich einbauen.

    jetzt tritt auch das problem auf, dass ich den pc nicht immer starten kann.

    der pc läuft (bootet aber nicht) und der bildschrim bleibt schwarz.
     
  4. oberbernd

    oberbernd Guest

    Hi, gehe mal in die Systemeigenschaften, erweitert, Einstellungen. Dort kann man den automatischen Neustart bei Systemfehlern ausstellen. Vielleicht hlfts. Gruß, Bernd
     
  5. Tomthemad

    Tomthemad Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    1.022
    hi

    die anderen haben es dir ja schon richtig geschrieben
    auch z.b. die 12 Volt leitung mit ihren 12 ampere
    ist auch etwas schwach
    Amd empfiehlt mindestens 15 ampere!

    würde mir ein neues netzteil kaufen
    daß gute werte hat
    aber gleich mindestens ein 350 watt teil
    sonst wird es bei der nächsten aufrüstung gleich wieder knapp

    wir haben schon netzteile gehabt mit 400 watt die
    haben werte wie dein jetztiges 300 watt teil

    deshalb achte beim kauf darauf
    die werte stehen immer auf der packung eines netzteils drauf

    markennetzteile wie z.b. enermax erfüllen oder übertreffen
    die anforderungen
    haben auch keine spannungsschwankungen wie manche no-name
    die dann auch zu abstürzen führen!

    mfg. Tom
     
  6. Pasqual_f

    Pasqual_f Byte

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    16
    >>+3,3V 14 A

    Das ist zuwenig!

    Mit diesem Ausgang kann ein PII, PIII, ein Celeron oder ein niedriger getakteter Duron betrieben werden.

    Ein 1800XP sollte auf 3,3 mindestens 20 A liefern und das ist absolute Untergrenze für stabilen Betrieb.

    Das sind diese Art von Netzteilen, die ein Gemüsediscounter gerne verbauen läßt. Die PC sind gut - bis man aufrüsten möchte.

    Wie Tomthemad schon sagte:
    Die Wattleistung ist relativ unwichtig. 300 Watt könnte sich auch auf die Heizleistung beziehen ;-)
    Die Verteilung ist wichtig.
     
  7. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Dass dürfte der Grund sein. 14A bei 3 Volt ist einfach zu wenig. So weit ich weiß sind 25A heute angebracht. Doch da kennen sich andere besser aus.

    Gruß
    Christian
     
  8. callandorian

    callandorian Byte

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    51
    Hallo,

    danke schon einmal.

    folgendes steht auf dem netzteil :
    +,3,3V 14 A
    +5V 30 A
    +12V 12A
    -5V 0,5A
    -12V 0,8A
    +5VSB 1A

    ist ein 300W netzteil aus dem jahre 2000.
     
  9. Tomthemad

    Tomthemad Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    1.022
    hi

    mich interessiert dein netzteil
    welche daten hat es?

    nicht nur 300watt....sagen so viel aus wie die 1000 watt
    einer billigen stereoanlage *g*

    im ernst...die ampere sind das entscheidende
    wieviel liefert das teil bei 3volt..5 volt....12 volt
    schreib einfach alle daten vom netzteil ab

    die symptome passen nämlich bei dir genau drauf
    wir haben hier dauernd probleme mit zu schwachen netzteilen!

    mfg. Tom
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen