1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC geht aus

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von BFS, 25. Juli 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BFS

    BFS Byte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    39
    Hallo,

    ich bin neu hier und hab gleich eine Frage:

    Mein Rechner ist "einfach so" ausgegangen.

    Ich spielte gerade Far Cry als der Rechner einfach ausging.
    Mein System ist komplett neu installiert.

    Habe einen P4 3.2 GHz "Prescott"
    MSI geforceFX 5900XT VTD-128
    und ein 300 W Netzteil
    Die CPU hat einen geregelten Lüfter (neues Asus-Mainboard)
    Laut dem Überwachungstool war die CPU auch "nur" 65° C warm
    als der Rechner ausging,
    schließe ich als Fehlerquelle also aus.

    Mit meinem alten P4 2,4 GHz hatte ich nicht das Problem bei gleicher
    Grafikkarte, gleichem Spiel und gleicher Netzteilleistung.
    Einziger "direkter" Unterschied bei Far Cry, vorher mittlere Details, jetzt sehr hohe.
    Braucht die Grafikkarte jetzt mehr Strom?

    Wenn mir jemand bei diesem Problem helfen könnte.
    MfG

    BFS
     
  2. Rainer04

    Rainer04 Megabyte

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    1.125
    Was sagt denn dein Bios zur CPU-Temperatur ?
    Versuchsweise Seitenwand vom Rechner entfernen und loszocken.
    Stürzt der Rechner nicht ab, hast du ein Hitzeproblem.
     
  3. OC 910Mhz

    OC 910Mhz Byte

    Registriert seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    73
    Temperatur könnte natürlich ein Problem sein. Ich tipp aber mal aufs NT. 300 Watt für dein sys ist zu wenig vor allem bei aufwendigen 3D-Darstellungen wie in Far Cry
    Poste mal die 3, 5 und 12volt-schiene deines NTs
     
  4. BFS

    BFS Byte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    39
    Das Bios zeigte 55,5° C beim Start an.
    Unter Windows (ca. 1-2 min. später) 58°C
    die Temperatur hat sich zurzeit bei um die 55° C eingependelt.
    Also keine großen Abweichungen, alles im "grünen" Bereich temperaturmäßig
    gesehen.

    Was meinst du mit "Schiene", ich hab keine Ahnung.
    Wo finde ich diese Schiene?
    Ich hab nur den Spannungsverlauf :
    [​IMG]
    Falls das Bild nicht angezeigt wird:
    http://www.hanspeter-schmidt.privat.t-online.de/Vol1.gif
     
  5. Rainer04

    Rainer04 Megabyte

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    1.125
    Auf dem Netzteil befindet sich ein Aufkleber.
    Dort sollst du ablesen, welche Amperezahlen bzgl. 5 Volt und 12 Volt stehen.
    Im Bios kannst du ebenfalls die Stromschwankungen beobachten.
    Geht z.B. der 5-Volt-Wert unter 4,75 Volt, dann hast du ein zu schwaches NT.
     
  6. BFS

    BFS Byte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    39
    Danke, habs jetzt gefunden.
    Wie blöd kann ich eigentlich sein, hätte
    ich ja von allein drauf kommen können.

    Das stand alles auf dem Netzteil:
    230V~ 3,5A 50Hz

    Red +5V 30A
    Yellow +12V 10A
    White -5V 0,5A
    Blue -12V 0,8A
    Purple +3,3V 14A
    Brown +5 VSB 2A
    Orange P.G.
    Black GND
    Gray PS-ON

    +5V & +3,3V TOTAL OUTPUT 160W

    Auch wenn ich nicht weiß warum da Farbnamen davor stehen,
    nehme ich dochmal an, dass das theoretisch reichen sollte für
    meinen PC.

    Ich hab mal meinen PC ohne Seitenwand betrieben wie fraiman gesagt hat.
    Das Ergebniss hat mich übberrascht:
    im Windows-Betrieb: 40° C
    unter Vollast (Far Cry): 52° C

    und das alles bei angenehmen max. 3200 Umdrehungen
    des Lüfters (vorher immer über 5000 Umdrehungen pro
    Minute)

    Ich nehme an, dass ich also ein Hitzeproblem hatte.
    Wenn alle der Meinung sind, bedanke ich mich
    recht herzlich für die freundliche Hilfe.

    Kann mir dann jemand einen guten Gehäuselüfter (gut, billig, leise) empfehlen?

    MfG

    BFS
     
  7. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    Hallo,

    ein Wärmeproblem muss bei diesen Temps noch nicht vorliegen. Deinen Mitteilungen nach, könnte jedoch Deine Gehäuselüftung verbessert werden.

    1 Lüfter vorne unten der Luft ins Gehäuse bläst, ein Lüfter hinten oben, der die Warme Luft absaugt.

    Zum Netzteil siehe hier:
    http://www.pcwelt.de/index.cfm?pid=18&fa=120&bid=222&tid=956611

    mit den angegebenen Werten liegst Du unterhalb der Norm. Bei 12 Volt isses mit 10 A schon kritisch bei 3,3 volt könnte es gerade reichen.
    mfg Ossilotta
     
  8. Rainer04

    Rainer04 Megabyte

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    1.125
    Bzgl. Kühler: Whisper Rock IV gibbet unter 10 Teuros und ist gut !
     
  9. Hene

    Hene Byte

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    73
    Hallo Leute,
    ich hab das selbe Problem bei mein Bruders PC, der hatt das Problem das der Rechner auch ohne Fehlermeldung einfach runterfährt und wieder hoch fährt.
    Ich kann mir nicht erklären was das ist.
    Der Rechner ist so ein 399 Euro teil (sprich, ein billiger zusammengebauter PC)
    Athlon 850 MHZ mit Windows XP.
    Wird das den auch ein Hitzeproblem sein ?
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Gruss
    Hene
     
  10. gert12349

    gert12349 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    651
    Hallo Hene,

    das ist wahrscheinlich ein Kompatibilitätsproblem - Grafikkarte, Speicher, Treiber und viele weitere Möglichkeiten.

    Systemsteuerung > Leistung und Wartung > System > Erweitert > Starten und Wiederherstellen > Einstellungen > Systemfehler > Häkchen entfernen bei 'Automatisch Neustart durchführen' > OK.

    Danach wird der Rechner bei einem Fehler nicht neugestartet, sondern mit einer Fehlermeldung angehalten. Die wird dir aber wahrscheinlich nicht großartig weiterhelfen.

    Du kannst versuchen, die Fehlerquelle einzugrenzen, indem du nicht unbedingt notwendige Hardware ausbaust oder durch andere ersetzt, bis der Rechner wieder läuft. Auch Software-, Treiber- und vielleicht ein BIOS-Update könnten helfen.

    In jedem Fall werden genauere Hardwareangaben benötigt, um dir zu helfen.

    Gruß Gert
     
  11. BFS

    BFS Byte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    39
    @fraimann: DerWhisper Rock IV ist ein CPU-Kühler, oder?
    Ich suche eigentlich Gehäuselüfter.
    Mit dem boxed-Kühler bin ich soweit eigentlich
    zufrieden, er brauch halt nur frische Luft, dann es alles
    klar.

    @ossilotta: Ich werde gucken, ob ich irgendwann mal ein ordentliches NT leisten kann.

    @Hene: Ist auf dem Rechner ein Virenscanner drauf?
    Unter XP sollen Viren ja allerlei Mist machen...
    Bei mir konnte ich das ausschließen, mein System ist Komplett
    neu installiert mit Norton AntiVirus 2004 im Hintergrund.
    Falls kein Virenscanner installiert ist, auf http://www.free-av.de
    gibts für private Zwecke einen kostenlos.
     
  12. Hene

    Hene Byte

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    73
    Ja, ist ein kostenloser Virenscanner drauf.

    OK,ich werde erstmal auf Viren prüfen und dann die Temparatur, dann werde ich mich wieder melden ob es geklappt hatt, oder nicht.
    Vielen Dank bis hierhin für die Tipps.

    Gruss
    Hene
     
  13. Hene

    Hene Byte

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    73
    Hi
    So, ich bin jetzt endlich dazu gekommen den PC beim mein Bruder abzuholen und den zu überprüfen, und es stellt sich heraus das der wohl ein Virus hatt, den wenn ich den Antiv Vir laufen lass, zeigt er mir das an:

    Datei: Sp1.cab

    Dieses Archiv enthält eine oder mehrere infizierte Datein
    Infizierte Datein im Archiven werden nicht repariert oder gelöscht.

    Was kann ich nun tun, ohne den Rechner neu zu machen und mit welchen Programm am besten (habe wenig Fachwissen, also kein Profi :D) ?
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Gruss
    Hene
     
  14. Hene

    Hene Byte

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    73
    kann mir den meiner Helfen ?
    :heul:
     
  15. Owen Archer

    Owen Archer ROM

    Registriert seit:
    5. August 2004
    Beiträge:
    3
    Vielleicht ist es nur ein Treiberproblem (die Sache mit deinem Bruder).
    War bei mir nämlich fast genauso, hab ne Radeon 9600TX.
    Bei vielen Spielen hat mein PC einfach während des spielens einen Neustart gemacht und danach einen schweren Ausnhmefehler gemeldet.
    Die Lösung des Problems ist einfach, einfach einen neuen Graphikkartentreiber installieren. ob du den alten vorher löschen musst, musst du in der ReadMe des neuen Treibers nachlesen.
    Beim Catalyst Treiber für Ati Graphikkarten musst du ihn, glaube ich, nicht löschen, aber beim Forceware Treiber für NVidia Graphikkarten schon, bin mir aber nicht sicher.

    Ich hoffe ich konnte Dir helfen
     
  16. Hene

    Hene Byte

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    73
    Hi,
    aber der Virenscanner hatt ja angezeitgt das er eine infizierte Datei gefunden hatt (allerdings bei 2 mal nicht mehr) .
    Wie kann ich den herausfinden ob ich den aktuellen Treiber drauf hab ?
    ne Grafikkarte hab ich ja nicht drin, die soll mit auf dem Motherbord sein, ist ja nur ein billiger rechner gewesen.

    Gruss
    Hene
     
  17. gt298

    gt298 Kbyte

    Registriert seit:
    30. September 2003
    Beiträge:
    129
    Hallo,

    ich habe einen Kumpel mit demselben Problem. Auch nur bei Far Cry... Das Spiel hat sehr hohe Voraussetzungen und heizt den Rechner gut auf. Bei meinem Kumpel haben zwei weitere Gehäuselüfter geholfen. Kann man sicherlich auch in diversen Game-Foren nachlesen.


    Gruß
    gt298
     
  18. Boeser Ody

    Boeser Ody Kbyte

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    244
    @ Hene

    Treiberinformationen über deine Grafikkarte findest du im Gerätemanager
    unter Grafikkarte und dann unter dem "Reiter " Treiber
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen