1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC-Geschwindigkeit

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von SommiTheShoe, 24. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SommiTheShoe

    SommiTheShoe Byte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    18
    Hab mir vor nem halben Jahr folgenden PC gekauft:

    FUJITSU SIEMENS: Scaleo-P-Minitower-PC. Extrem leistungsstarker Prozessor: AMD Sempron 3000+.
    Riesiger Arbeitsspeicher: 512 MB DDR RAM, 80 GB Festplatte, extrem viel Platz. 16fach-DVD-Brenner, Multinorm mit Double-Layer-Technologie.
    Zusätzliche Ausstattung: Cardreader zum direkten Lesen von Speicherkarten. Sound und Grafik on board,
    56k Modem, LAN, Tastatur und Wheel-Maus. Anschlüsse: 4x USB 2.0. Software: MS Windows XP Home,
    Works 8.0/WIN DVD 5.1.

    Ging ab wie ne Rakete..

    Dann habe ich nach 2 Wochen meine alte SAMSUNG 120 GB Festplatte eingebaut.. Musste aber die auf Master jumpen und die 80 GB auf Slave.

    Ich glaub seit dem trödelt der PC schon etwas.

    Weiss da jemand eine Lösung?

    Danke schon mal.
     
  2. techchecker

    techchecker ROM

    Registriert seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    6
    es könnte sein, dass deine etwas ältere festplatte nicht so schnell
    ist, wie die neue. daher muss der eide-controller die schnellere abbremsen. damit es nicht zu problemen kommt, bestimmt immer das langsamere laufwerk die geschwindigkeitseinstellung. wenn es mölich ist, häng mal die neue festplatte an den anderen ide-port als master an.
     
  3. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    neue Platten und CD-Laufwerke behindern sich nicht gegenseitig,da alle Komponenten im UDMA Modus laufen.

    Bei früheren PIO LW war das so. Da bremste das langsamere LW das schnellere aus. Diese Zeiten sind jedoch vorbei.

    Schau im Gerätemanager nach ( Ide Controller ) ob die Platten im UDMA Modus korrekt angesteuert werden.
     
  4. der Absolute

    der Absolute Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    742
    Bootest Du dann auch von der alten Platte, bzw. ist dort Dein altes BS installiert?
     
  5. meyster

    meyster Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    748
    also ich gehe mal davon aus, dass auch die alte Samsung Platte UDMA5 unterstützt. Daran kann es eigentlich nicht liegen.

    Würde die Fehlerursache eher in der Installation eines Virenscanner, oder dem Einbau einer 5400 UPM Platte suchen. M.E. werden viele Festplatten auch durch ihr Alter langsamer. Ganz besonders die von Samsung. Vermutlich steigt die Anzahl der defekten Sektoren, die relativ lange auf andere reservierte Bereiche ausgelagert werden.
     
  6. Necromanca

    Necromanca Megabyte

    Registriert seit:
    8. August 2000
    Beiträge:
    1.731
    Bei diesem Text kann man ein Schmunzeln (eher :D ) kaum verhindern. Was war vor 6 Monaten an einem Sempron extrem leistungsstark? In welcher Hinsicht waren mickrige 512 MB RAM ein rieseiger Arbeitsspeicher? Natürlich hat man auf 80GB Festplatten auch nicht extrem viel Platz, sonst hättest Du dein Problem nicht.

    Die Frage ist, was machst Du mit dem PC, da er offensichtlich nicht spieletauglich und schon gar nicht besonders leistungsfähig ist. Hast Du schon mal die Platten defragmentiert? Das sollte man immer wieder mal machen. Es gibt ein in Windows XP integriertes Tool, mit dem man auch vorher prüfen kann, ob defragmentieren nötig ist. Das Tool findet man mit Rechtsklick auf Arbeitsplatz, da verwalten auswählen und dann steht schon etwas unterhalb der Mitte Defragmentierung.

    Ich würde die Platten, falls das nichts hilft noch mal einzeln testen. Falls es Dir möglich ist, würde ich dir raten sie vollständig platt zu machen und danach neu zu partitionieren und dann das Betriebssystem neu zu installieren. Das geht aber nur schmerzlos, wenn Du eine echte Windows XP CD hast. Mit einem vorkonfiguriertem PC und irgendwelchen Recovery Partitionen solltest Du das besser nicht machen, da sich Windows da nicht so einfach wieder installieren lässt.

    Trotz anderer Meinungen würde ich beide Platten als Master an den beiden IDE-Kabeln anschließen und das DVD-Laufwerk als Slave an der Platte, welche nicht das Betriebssystem beinhaltet.
    Ein weiterer Tipp: Wenn schon zwei getrennte physikalische Platten da sind, dann leg mal die Auslagerungsdatei auf die zweite Platte in deinem Fall würde ich als feste Größe 1536 MB in beiden Zeilen eingeben. Wichtig: bei C: beide Zeilen auf 0 setzen. Um das zu erreichen mußt Du vorher die Einstellung von automatisch auf manuell stellen.

    :guckstdu: Systemsteuerung > System > Karte Erweitert, Systemleistung, noch mal erweitert, unten "virtueller Arbeitsspeicher" ändern anklicken, bei C: keine Auslagerungsdatei, bei D: userdefinierte Einstellung wählen und die Zahlen eintragen, danach ist ein Restart erforderlich.

    Viel Erfolg :cool:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen