1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC hängt sich willkürlich auf oder lässt sich gar nicht starten!!

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von BOA23, 10. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BOA23

    BOA23 ROM

    Registriert seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    2
    Hallo zusammen,
    ich habe echt ein sehr merkwürdiges Problem!

    Nach mehreren Stromausfällen hatte ich auf einmal das Problem, dass mein PC sich ab und zu aufgehängt hat. Unabhängig davon wo ich war oder was ich tat. Wenn ich den Rechner dann ausschaltete und neustartete konnte es dann sein, dass der Rechner gleich nach dem Start (1-2 sec.) sich gleich wieder ausschaltete und sich nicht mehr einschalten ließ (egal ob der PC länger lief oder nicht). Nach einer unbestimmten Zeit (zwischen 2 std und 2 Tagen) ließ er sich wieder starten und alles funktionierte wieder einwandfrei...bis zum nächsten Aufhänger. Nachdem ich dieses Phänomen satt hatte, habe ich meinen Rechner neuformatiert. ...bei der Formatierung bzw. Neuinstallationen musste ich feststellen, dass ich das Problem immer noch habe. Ich habe mittlerweile jede einzelne Komponente aus und wieder eingebaut. Keine Auswirkungen auf mein Problem!!! Mittlerweile hängt er sich bei jedem Versuch zu booten oder Windows zu installieren auf oder läßt sich stundenlang wieder nicht einschalten! Bin ratlos! Formatiere meinen Rechner eigentlich schon zum X-ten mal, aber sowas hatte ich noch nie!! Bin ratlos und wäre überglücklich wenn mir jemand helfen könnte!

    Vielleicht noch paar Daten von mir:
    Elsa Gladiac 511 Twin
    EP-8KTA3Pro
    512 MB RAM
    1,0 GHz Athlon
    Samsung 80GB + Western Digital 45 GB

    Vielen, vielen Dank bereits im Vorraus!!!
     
  2. Nor

    Nor Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. März 2003
    Beiträge:
    684
    hi

    duch den stromausfall wurden cluster deiner festplatte beschädigt.

    nimm ne neue , und alles funst

    gruss
    nor
     
  3. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    und schau auf das Typenschild vom Netzteil.

    Geld für ein hochwertiges Netzteil und eine Blitzschutzsteckdosenleiste muss immer sein.

    In der Regel sollte ohne Überspannung nichts an den Komponenten passieren, wenn man nur den Strom abstellt.

    Viele Billignetzteile haben aber keinen arbeitenden Überlastschutz und zerstören sich selbst und wachen nur teilweise oder garnicht mehr auf.

    MfG
     
  4. BOA23

    BOA23 ROM

    Registriert seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    2
    Nein, bisher noch nicht.

    Ich schätze es ist entweder das Netzteil das zu schwach geworden ist (!?*g*)

    oder

    mein Mainboard ist hin.

    ...Graka kann aber auch sein...hmm.
     
  5. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Mehrere !! Stromausfälle und der PC war wahrscheinlich dabei eingeschaltet ?
    Es könnte sehr gut möglich sein, dass irgendwelche elektron. Bauteile entweder im Netzteil oder aber auf dem Motherboard (möglicherweise auch RAM und/ oder Grafikkarte) dabei in Mitleidenschaft gezogen worden sind.

    Da hilft nur, immer einzeln eine Komponente gegen eine neu (oder von Freunden/ Kumpels ausgeliehene) testweise auszutauschen und anschliessend auf Stabilität hin zu testen.
     
  6. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Hast du schonmal ein anderes Netzteil ausprobiert?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen