1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC kratzt IMMER ab

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von rhEf, 11. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. rhEf

    rhEf ROM

    Registriert seit:
    11. Juni 2003
    Beiträge:
    3
    Ich habe vor etwa einem Jahr einen Computer gekauft.
    1600 AMD XP+, ASUSA7A266 Motherboard, 512 SD-RAM (133 mHz),ATI-Radeon 9500-Pro (urspr. GeForce 2 MX 400), Sound Blaster Live 5.1, 40 GB Maxtor-HDD, CD-Rom Laufwerk, DVD-Laufwerk, ext. CD-Brenner, 3.5 Floppy (:D)..
    das wärs mal so..
    und wenn ich jetzt etwas mache am pc, egal was, und ich höre dazu musik, geht es nicht all zu lange und er kratzt ab.. Das passiert auch manchmal ohne Musik.. Gewisse Games starten erst gar nicht auf, da kratzt der schon ab.. dann ist NICHTS mehr zu machen.. Maus nicht mehr bewegen, der Sound der letzten 0.2 sec. oder so wiederholt sich ständig, ein manueller Restart ist nötig..!! Es läuft wirklich nichts mehr, auch nach mehreren Stunden nicht! Er stürzt schon ziemlich von Anfang an öfters ab, so wie im Winter als auch jetzt wenn es heiss ist. Der PC war so als Angebot zu kaufen. (Nicht selber zusammengestellt!)

    Jetzt die Frage:

    An was liegt das?
    1. kann es am Prozessor liegen? Zu heiss? Was mit der Kühl-Crème?
    2. ist es die Sound-Karte?
    3. ist es die Festplatte?
    3. kann es sonst etwas sein z.B. mit dem Netzteil oder so?

    BITTE DRINGENST UM HILFE!!
    (marc.fehr@rol.ch oder direkt ins Forum, danke!!!)
    [Diese Nachricht wurde von rhEf am 11.06.2003 | 22:25 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von rhEf am 11.06.2003 | 22:28 geändert.]
     
  2. manfredgt

    manfredgt Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2002
    Beiträge:
    559
    Starke Seite, man kanns kaum fassen.
     
  3. Neo25

    Neo25 Kbyte

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    175
    Außerdem würde ich Dir mal dazu raten, die CPU nochmal richtig sauber zu machen, also die Wärmeleitpaste komplett und VORSICHTIG von der CPU entfernen und nur einen kleinen Klecks(Stecknadelkopfgröße!) neue Paste auf Kern, also das kleine, viereckige Metallteil in der Mitte drauf machen!
    Ansonsten könnte es durchaus passieren, daß Du nicht mehr lange Freude dran hast, weil durch die Paste unter Umständen Kontakte hergestellt werden, wo gar keine sein dürfen!!!
    Wenn Du Dir nicht sicher bist, wie, dann frag jemand, der sich eventuell besser auskennt!
    Die Paste gehört "NUR" auf den Kern in der Mitte und nirgendwo anders hin!
    Ansonsten würde ich auch dazu tendieren, daß Dein Netzteil so langsam die weiße Fahne schwingt!
     
  4. wolferle

    wolferle Byte

    Registriert seit:
    20. Januar 2003
    Beiträge:
    78
    sah der prozzi etwa so aus?
    http://www.dau-alarm.de/gallery.html
    mfg wolferle
     
  5. rhEf

    rhEf ROM

    Registriert seit:
    11. Juni 2003
    Beiträge:
    3
    Also..

    Brauche ich jetzt ein neues Netzteil??
    Wo bekomme ich das?
    Was für eines (Werte)?

    und

    Den CPU kann man anfassen so heiss is der nicht ;)
    Aber das mit der Paste.. die hab ich nicht selbst rangemacht.. war zusammengebaut!! die Paste ist AUF dem SOCKET, etwa durchmesser 3 cm um den PCU rumgeschmiert.. und oben auf dem metallteil auch, da hab ich sie kürzlich glattgeschtrichen..

    HELP :)

    ahja ohne die Soundkarte gehts schon viel besser probier jetzt noch mal aus.. hab den PCU untertaktet und die Soundkarte raus,.. so konnte ich gestern lange spielen ohne einen Absturz..

    Aber alles zusammen ohne das Untertakten usw wäre schon besser :)

    THNX mfG
     
  6. Werner-1

    Werner-1 Byte

    Registriert seit:
    14. März 2001
    Beiträge:
    68
    Hallo !
    Es ist garantiert nicht die Hitze von der CPU.

    Dein Netzteil kann die Spannung der CPU nicht halten oder deine Hauptspeichermodule sind defekt. Tausche mal dein Netzteil aus, oder die Ram Bausteine.

    Falls du dir im Internet ein Dailer eingefangen hast ( Kontrolle mit das Programm YAW) und du hast die 0190 Nummer gesperrt von der Telekom, dann versucht dieser sich immer einzuwählen kann es aber nicht und der PC stürzt ab.

    MFG
    Werner
     
  7. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    ... und ich stolpere über die Temperaturen: ca. 50°C sollte kein Prob sein, aber das soll so heiß sein, daß man es nicht anpacken kann? Hmmm

    MfG Raberti

    Noch was: Mit der Email-Addy aast man normalerweise nicht so rum. Wenn Du unbedingt zugespammt werden willst, laß sie noch ein paar Stunden stehen...

    [Diese Nachricht wurde von RaBerti1 am 13.06.2003 | 10:21 geändert.]
     
  8. Neo25

    Neo25 Kbyte

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    175
    Hallöchen!

    Du, ich bin gerade bei Punkt 4 Deiner Ausführung etwas stutzig
    geworden! Was heißt "oben" und "unten"?
    Wärmeleitpaste gehört nur und ich wiederhole "NUR" auf den Kern, also das kleine viereckige Teil in der Mitter der CPU!
    Du hast doch nicht etwa die komplette CPU eingeschmiert, oder?
     
  9. rhEf

    rhEf ROM

    Registriert seit:
    11. Juni 2003
    Beiträge:
    3
    Also zuerst mal VIELEN DANK für die Rasche und gute Hilfe!
    Ich beantworte hier mal alle Fragen:

    1. Ich verwende Windows XP, hatte zuvor schon 98 und ME installiert.. stürzte bei allen ab!

    2. Er stürzt schon von Anfang an ab! Habe nichts eingebaut wegen IRQ, zeigt auch keine Dreiecke!!

    3. Netzteil:
    +3,3 V - 20 A
    +5 V - 30 A
    +12 V - 10 A (steht in ner anderen Kolonne, was mit 8/4 A!)

    VCORE Voltage: 1.7V
    +3,3V - 3,2V
    +5V - 4,8V
    +12V - 12,2V
    +3VSB - 3,3V
    +5VSB - 4,9V

    4. CPU ist mit Paste eingeschmiert.. hab die kürzlich mal glattgeschtrichen, sah zimlich komisch aus da unten .. !!! Der Kühler kA, Marke TITAN! die Crème war oben fast ganz weg und unten war sie viel zu flach um bis an den Kühler zu kommen.

    5. Die Temperaturen.
    Ich habe im BIOS nachgeschaut wie warm das Zeug da ist..

    MB Temperature: 35°C / 95°F
    CPU Temperature: 50.5°C / 122.5°F
    CPU-FAN-SPD: 3229 RPM

    6. Der Speicher
    Habe 512 SD-RAM 133 mHz eingebaut

    Hier läuft also NUR das BIOS ohne dass der PC aufgestartet ist .. !!
    Der Prozessor (wenn man ihn angreifft) ist EXTREM warm, wenn nicht sogar heiss (also ich mein das gerippte Metall Teil da !! :D)

    Ich hoffe Ihr könnt mir jetzt weiterhelfen..

    Dann werde ich mal den CPU runtersetzen auf 1400 statt 1600..

    THNX!!

    Wenn ihr irgendwelche Fragen zu Downloads von Filmen oder sonst etwasem habt sagts mir ich revanchiere mich ;) :D
    marc.fehr@rol.ch

    Gruss
    [Diese Nachricht wurde von rhEf am 12.06.2003 | 22:09 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von rhEf am 12.06.2003 | 22:11 geändert.]
     
  10. Neo25

    Neo25 Kbyte

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    175
    €Crazyachmed
    Ich sagte ja auch, es "könnte" so sein!
    Sicherlich könnte auch ein Teil der Hardware ne Macke haben, allerdings halte ich das für eher unwahrscheinlich.
    Dieses Problem hatte ich selber auch schon mehrmals bei unterschiedlichen Rechnern und es war jedesmal auf die Sound-
    karte zurück zu führen! Entweder war der Teiber total zerrammelt oder aber es gab einen IRQ-Konflikt mit einem anderen Gerät!
    Ich würde bei der Soundkarte selber ansetzen!

    Mfg
     
  11. Jurgen

    Jurgen Byte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    38
    Hallo,

    ich tippe bei Dir auch auf Deine Soundkarte.
    Hast Du vor kurzem etwas neues verbaut in Deinen PC, wie eine Netzwerkkarte etc. woran auch ein IRQ vergeben muesste ?
    Mache doch einfach mal folgendes. Gehe mit Deiner Maus auf "Arbeitsplatz" und klicke dort mit der rechten Maustaste und gehe auf "Eigenschaften". Dann auf Geraete-Manager. Siehst Du dort schon ein Geraet mit einen ich glaube gelben Ausrufezeichen (!) ?

    Juergen
     
  12. Crazyachmed

    Crazyachmed Byte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    78
    @ jens also wenn der rechner abstürzt und dabei einen ton wieder holt heißt das noch lange net das das was mti der soundkarte zu tun hat.

    teste mal deinen speicher durch mit dem prob von www.simmtester.com, nicht den burn in test machen und vor dem setup eine formatierte (!) diskette ins laufwerk sonst macht das setup probs. du könntest auch mal die speicher timings runternehmen oder die cpu testweise mal untertakten
     
  13. Neo25

    Neo25 Kbyte

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    175
    Moin!

    Also wenn Du sagst, daß sich der Ton ständig wiederholt, wenn er
    abstürzt, würde ich eher darauf tippen, daß Du ein IRQ-Problem mit
    Deiner Soundkarte hast! Hast Du kürzlich was am System verändert? Nimm doch probehalber mal die Soundkarte raus und probier mal, ohne Sound!
    Des weiteren weiß ich, daß auf diesem Brett ein ALI-Chipsatz (kotz, würg!) verbaut ist und dieser sehr empfindlich auf Systemveränderungen reagiert!
     
  14. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Welches Betriebssystem verwendest du
    und wie gross ist der Speicher (RAM, Anzahl der Module).
    Ist der Fehler nach bestimmten Aktionen
    zum Beispiel nach dem installieren
    neuer Software aufgetreten, sonstige
    Veränderungen an der HArdware vorgenommen ???.

    Gruss Wolfgang
     
  15. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Hi,
    da Deine CPU-VCore etwas zu niedrig ist, versuche mal, die im Bios auf 1.75(standard) oder 1.8V zu setzen, vielleicht läuft der PC dann stabiler. Dein Netzteil scheint jedenfalls schon tüchtig in die Knie zu gehen, da 3.3V 5V und VCore etwas zu gering sind.
    Wenn die Wärmeleitpaste auf der CPU schon vom Händler so übermäßig verschmiert wurde (normalerweise nur ein stecknadelkopfgroßer klecks auf dem kleinen Viereck), dann hat der keine Ahnung, wer weiß was noch alles nicht beachtet wurde...
    Da Du scheinbar die Radeon ert später eingebaut hast, liegt die Vermutung nahe, daß Dein Netzteil dafür nicht ausreicht - versuch mal Dir ein stärkeres auszuborgen.
    Falls noch kein Gehäuselüfter drin ist, kann sowas bei den derzeitigen Temperaturen auch nicht schaden.
    Gruß, Andreas
     
  16. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Aufgrund der Symptome tippe ich auf ein zu schwaches Netzteil. Schau\' mal auf dem Netzteil die Ampère-Werte nach:
    _ Ampère bei 3,3 Volt
    _ Ampère bei 5 Volt
    _ Ampère bei 12 Volt
    _ Watt Combined Power 3,3 + 5 Volt

    Gruss,

    Karl
     
  17. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    Hallo,

    wie sehen deine temperaturen denn aus ? system und cpu ? im bios nachsehen !
    was hast du für einen cpu kühler und wie wurde dieser montiert (wärmeleitpad oder wärmeleitpaste?)
    hast du IRQ konflikte (im gerätemanager einzusehen oder unter systeminformationen-hardware- irq
    was hast du für ein gehäuse und wie ist es belüftet ?

    was leistet dein netzteil auf 3.3 volt A, 5 volt A, 12 volt A
    (findest du auf dem aufkleber auf dem netzteil)

    mfg ossilotta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen