1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Pc läuft nach Speicheraufrüstung nicht mehr :-(

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von jopo72, 24. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jopo72

    jopo72 ROM

    Registriert seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    4
    Hallo @ all,
    ich brauche dringend eure Hilfe. Ich habe mir einen gebrauchten PC gekauft der auch seit einigen Wochen fehlerfrei lief. Bis ich gestern auf die Idee kam den Arbeitsspeicher von 256mb auf 512mb aufzurüsten. Ich habe den zweiten Riegel in den dafür vorgesehenen Steckplatz gepackt und anschließend den Rechner hochgefahren. Allerdings war nix mit hochfahren. Der PC gibt nur noch nicht enden wollende langgezogene Pieptöne von sich. Auch das entfernen des neuen Riegels oder das entfernen beider Riegel bringt nichts anderes zu Tage. Was habe ich getan? Schluchz. Ich habe nur die alte Rechnung auf der folgende Daten über den PC stehen.
    Der PC ist ein Zero Mini e.Cube Intel 1,7Ghz.
    Barebone Mini e-Cube CF-S868 für Intel P4
    Intel Celeron 1,7 Ghz Tray FCPGA 400/478pin.
    256MB DDR PC266 OEM PCL

    Den 256 Mb Arbeitsspeicher habe ich in dem selben Laden gekauft wo auch der Rechner herkommt. Der dürfte also richtig sein. Nur der eingebaute war von Siemens und auf dem neuen steht nix.
    Ich wäre unendlich froh wenn Ihr mir sagen könntet wo der Fehler liegt.
    Ich danke mal im voraus.
    Gruß
    Jopo
     
  2. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    Pieptöne sind schonmal nicht das Schlimmste, sie weisen als Code auf die Fehlerquelle hin. Führ mal ein Bios-Reset durch. Durch Jumpern oder Batterie rausnehmen...

    Steckt die Graka noch richtig?
     
  3. jopo72

    jopo72 ROM

    Registriert seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    4
    Hallo "fidel_castro",

    habe die Batterie entfernt und wieder reingemacht. Kein Erfolg. Piept immer noch lang. Die Grafikkarte ist ,glaube ich, onboard. Kann die auch entfernt werden?
     
  4. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    Schaff den zurück, und lass dir welchen geben wo was draufsteht.
    Kann sein daß das Board(CFI-S86 Mainboard mit VIA P4M266) mit dem neuen Riegel nicht klarkommt. Da sowieso nicht mehr geht, reicht auch ein Riegel PC2100(133/266). Mit Aufkleber, versteht sich.
    Auf den Speicherchips steht aber was drauf?
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.996
    Tja, wenn der PC selbst in der ursprünglichen Konfiguration nicht mehr geht, nützt auch der Umtausch vorerst nicht viel...

    Da Du ja vermutlich nur am Speicher gebastelt hast, werden die Pieptöne zu 99% durch einen RAM-Fehler verursacht. Daher den RAM nochmal auf festen Sitz kontrollieren, es sollte auch kein Staub im Slot sein.
    Du hast hoffentlich nicht auf irgendwelche Kontakte gefasst, ohne Dich vorher zu entladen (Heizungsrohr anfassen etc.)?

    Gruß, Andreas
     
  6. c64doc

    c64doc Byte

    Registriert seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    117
    Auch wenn es jetzt blöde klingt: du hast den neuen Riegel auch richtig herum eingebaut ?.
    Mit Kraft bekommt man nämlich alles rein. Währe leider nicht das erste Mal, daß ich so etwas sehen muß.
     
  7. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    @c64doc
    Ohne Hammer und Feile? Das will ich sehen.
    [​IMG]
     
  8. c64doc

    c64doc Byte

    Registriert seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    117
    Die Kerbe nützt bei gewissern Leuten leider nichts.
    Mit Gewalt geht es rein. Am Riegel findet man dann an den Kontakten die schönen Schmauchspuren.
    Habe schon genug gebruzzelte Hardware gesehen (bin bei uns auch der PC-Doktor).
    Ohne jetzt den Themenstarter zu meinen, aber bei manchen Leuten sollte man das Gehäuse vernieten.
     
  9. jopo72

    jopo72 ROM

    Registriert seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    4
    Hallo, ja ich habe mich vorher geerdet und den Speicher auch richtig herum eingebaut. Jetzt hat man mir gesagt das auf dem PC ein "Award?" Bios sei und der Fehlerton entweder durch eine nicht erkannte Grafikkarte oder durch nicht erkannte Speicher ausgelöst wird. Hmm. hilft mir leider auch nicht wirklich weiter. Sollte es die Graka sein ist denn da nicht das gesamte Board hinüber. Von wegen onboard Grafik?
     
  10. c64doc

    c64doc Byte

    Registriert seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    117
    Bei dir ist leider guter Rat teuer.
    Hast du keine Möglichkeit, den Speicher in einem anderen Rechner (die Module des anderen Rechners müssen raus) zu testen ?.
    Wenn alles nicht hilft, schleppe den "Klenen" morgen zum Händler -> der soll deinen Speicher testen, b.z.w. einen anderen Riegel in den Rechner einsetzen.
     
  11. jopo72

    jopo72 ROM

    Registriert seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    4
    Ja ich fürchte ich komme um den Gang zum Händler nicht drumherum. Ich hoffe bloß das der Spaß kein Vermögen kostet. Lohnt sich irgendwie nicht in die Kiste noch hunderte Teuros zu investieren. Aber vielleicht hab ich ja mal Glück und es ist nur ne Winzigkeit :-). trotzdem vielen Dank für die Hilfestellungen.

    Gruß

    Jopo
     
  12. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    Gabs nich mal 400erRAM, welcher nicht mit 100/133 lief?
    Is vieleicht son Teil(is ja kein Aufkleber drauf), und hat dadurch das BIOS zermatscht?

    @c64doc
    Sind das die, welche keine WLP nehmen, und/oder die Schutzfolie("Das is doch Wärmeleitfolie, hab ich gedacht.") auffe Kühler lassen? Solche kenn ich auch.
     
  13. c64doc

    c64doc Byte

    Registriert seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    117
    Ja, das sind genau diese.
    Noch liebr sind mir welche, die absolut verkeimte Kisten haben und denen das auch togal Egal ist und einen dann Samstags Nachmittag, wenn die Kiste streikt auf der Matte stehen, weil der Rechner ja soo wichtig ist.
     
  14. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    [​IMG] [​IMG]

    Rechner vonne Schwester/Schwager letztes Jahr.
    Säubern und neuer Kühler = 15° weniger CPU-Temp.

    Board ist leider vor 2 Monaten dahingeschieden. R.I.P.
     
  15. c64doc

    c64doc Byte

    Registriert seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    117
    Ja, das kenne ich :D.
    In manchen Kisten kann man fast Kartoffeln pflanzen.
    Mit verkeimt meinte ich jetzt aber eher -> Keine Firewall, keine Updates, kein Virenprogramm, 20 Dialer, jede Menge Trojaner und anderes Krabbelzeig. Backups sind natürlich keine da, Platte nicht partitioniert und gaanz wichtige Daten drauf, die unbedingt zu retten sind. Das natürlich möglichst in 5 Minuten und mit 3 Mausklicks. Den Zahn ziehe ich denen mittlerweile, wenn ich einen Kostenvoranschlag mache. Auf einmal sind die Daten dann nicht mehr so wichtig. Besonders nett ist es, wenn dann die Windows-CD gerade "verlegt" ist. Dann gibt es eben ein Linux.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen