1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC leiser machen

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von NF, 24. Juni 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. NF

    NF Kbyte

    Registriert seit:
    17. Juli 2001
    Beiträge:
    220
    Hallo,

    Ich überlege gerade, wie ich meinen PC etwas leiser machen kann. Die Prozessoren werden zwar immer schneller, aber das wird mit dem Lärm der Lüfter recht teuer erkauft. Ich habe schon einen ziemlich leisen Lüfter (daher ist die Kühlleistung auch nicht die allerbeste), aber er nervt trotzem noch. Peltierkühler bringen in der Hinsicht ja auch nichts, da sie selber auch Lüfter haben. Wasserkühlung ist nur etwas für absolute Freaks, also nichts für mich. Ich habe mir daher vorgenommen, das Gehäuse selbst innen mit geräuschdämpfendendem Material zu verkleiden, ohne ein teures Spezialgehäuse zu kaufen. Ich meine die Idee ist mindestens im Ansatz gut, oder? Hat jemand von Euch schon entsprechende Erfahrungen und welches Material nehme ich da am Besten?
     
  2. NF

    NF Kbyte

    Registriert seit:
    17. Juli 2001
    Beiträge:
    220
    Danke für die Hinweise,
    Ich hab einen Duron 1.2Ghz und einen Coolermaster CB5-5G12.Ich bin dem Coolermaster recht zufrieden, denn er ist relativ leise trotz 6000 RPM. Kein Vergleich jedenfalls mit dem Staubsaugersound gewisser Modelle. Gehäuselüfter habe ich allerdings wegen des Lärms herausgenommen. Mit dem Netzteil habe ich Glück gehabt, da mein altes (aber leises) 235W ATX Netzteil (gerade?) noch genugend Power hat.
    Das Beste in meinem Fall wird dann wohl ein High-End Lüfter wie de AlphaPal sein.
    In der Zukunft werde ich vielleicht versuchen auf die VIA C-3 umzusteigen, die gar keine Kühlung haben (die aktuellen 1GHz Modelle jedenfalls). Klar ist das ein Kompromiss zwischen Leistung und Stromverbrauch, aber ich meine in naher Zukunft reicht die Leistung aller Prozessoren für Normaluser aus.

    Gruss, NF
     
  3. Wingnut2

    Wingnut2 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Beiträge:
    2.660
    nehm einen Zalman kühler
     
  4. NF

    NF Kbyte

    Registriert seit:
    17. Juli 2001
    Beiträge:
    220
    Das Netzteil ist recht leise, es ist eher der Prozessorkühler.
     
  5. Cannabit

    Cannabit Kbyte

    Registriert seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    381
    Hi,
    sieh dich mal heir um: http://www.silentmaxx.de/
    Ich hab mir von dene einen Satz Geräuschdämmatten besorgt und noch einen Spezial-CPU-Kühler mit temperaturabhängiger Lüftersteuerung.
    Hats voll gebracht.
    Ich höre jetzt nur noch ganz minimal meine Festplatte (ist ne DMVS von IBM und dreht mit 10000 U/min (sind bekannt dafür das sie nicht die leisesten sind dafür hat das Teil 3,9 ms Zugriffszeit)).
    Die Aktion mit den Dämmatten ist halt nicht ganz billig aber lohnt sich echt.

    Gruß
     
  6. Wingnut2

    Wingnut2 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Beiträge:
    2.660
    kühler oder Netzteile ?

    Deutschland ist im Finale !!! ;-)
     
  7. NF

    NF Kbyte

    Registriert seit:
    17. Juli 2001
    Beiträge:
    220
    Welche Modelle hat der Mark zu Zeit zu bieten und was kosten die ungefähr?
     
  8. Wingnut2

    Wingnut2 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Beiträge:
    2.660
    leisen kühler und leise lüfter kaufen !!!

    Ich hab 5 lüfter und einen Kühler und das einzige was man hoert ist ein leises rauschen - sehr angenehm !!!

    einziger haken: extrem teure Komponenten (alles in allem gut 250? inklusive Enermax Netzteil)
     
  9. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    um den PC einen Holzschrank bauen mit Fronttür, an die Seitenhohlräume schaumstoff stopfen, hinten genügend große Lüftungsschlitze offenlassen, das wirkt wunder, ich hör meine "Kreissäge" so gut wie garnicht mehr.
     
  10. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.953
    Der C3 ist zwar von der Idee her ganz ok, aber ich denke die Leistung ist propertional mit dem Verbrauch gesunken, zumindest bei Spielen hat er gerade noch 20% der Leistung eines "normalen" 1GHz-Prozessors. Da lasse ich doch lieber nen Ahtlon auf halber Taktfrequenz mit 1.3V oder so laufen, da hab ich mehr davon.
    Beim Texte tippen oder surfen ist mein PC auch so schon lautlos.
    Aber wer wirklich ausschließlich Office-Anwendungen laufen läßt, der wird damit natürlich zufrieden sein. Mal sehen, ob Via auch für andere Sockel ne CPU rausbringt, die dann evtl. von DDR-RAM bedienen kann.
    Gruß, MagicEye
     
  11. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.953
    Hi!
    Was für ne CPU/Lüfter hast Du denn?
    Ich kann auf jeden Fall zu einem Kühler mit 80mm-Lüfter raten. Ich persönlich habe den TigerMiprocool, der hat ne Temperatursteuerung (sensor direkt im Kühlerboden) und kühlt meinen Athlon immer mehr als ausreichend, so daß ich den meistens gedrosselt laufen lasse.
    In etwa baugleich wäre der Titan TTC D5TBTC. Beide kosten um die 25?.

    Andere Möglichkeit: Vcool, eine Software, die Athlons und Via-Chipsätze bei nichtgebrauch in den Schlafmodus schickt. Dadurch wird Hitze und Stromverbrauch drastisch reduziert.

    Was Dämmatten an geht, ich hab Kork drin, merkt man kaum. Die Silentmaxx-Gehäuse und -Matten sollen ganz gut sein laut c\'t-Test.
    Durch solche Matten wird allerdings die Luftzirkulation im Gehäuse schlechter und dadurch wirds drin wärmer. Also muß ein Gehäuselüfter her (wenn nicht schon vorhanden) und der macht wiederum Lärm. Geregelte Netzteile fahren dann evtl. auch ihre Drehzahl hoch und man ist wieder am Anfang. Daher ist es besser, von vornherein auf leise Komponenten zu achten. Ein Alpha PAL8045-Kühler mit 12dB-Lüfter ist z.B. wirklich unhörbar, falls du 80? übrig hast.

    Außerdem läßt sich manche CPU mit weniger Vcore betreiben. Dadurch wird sie auch kühler.

    Gruß, MagicEye
     
  12. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Was hast Du für einen Prozessor? Und was für eine Grafikkarte und Festplatte(n)? Stören Dich die beiden letzteren auch in Sachen Geräuschentwicklung?

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen