1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC mit K8N NEO4 startet einfach

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von ohneleine, 28. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ohneleine

    ohneleine Byte

    Registriert seit:
    13. Juli 2002
    Beiträge:
    56
    Hallo!

    Ich hab da ein sehr merkwürdiges Problem. Daher ein ganz kurzes Vorwort: Ich bin mit dem PC gut vertraut und prüfe bei Fehlern/Problemen sehr lange und sorgfältig um den Fehler selbst zu finden. Erst dann belästige ich andere damit. Vermutlich werden nämlich einige denken ich schreibe hier gleich haarsträubenden Quatsch.

    Meine PCs starten nach dem Shutdown einfach wieder neu. Es dauert von 2 sec. bis zu ca. 3 min. und die Rechner laufen einfach wieder los. Das Problem besteht erst, seit ein D-Link Router (ADSL 564T) angeschlossen wurde. Ich fasse mich der Übersicht wg. jetzt mal kurz:
    - beide PCs mit MSI K8N NEO4 und BIOS v1.5
    - ein Board hatte anfangs noch BIOS v1.1 und das gleiche Problem
    - bei beiden wird die Marvell onboard Netzwerkkarte genutzt (soll so bleiben)
    - die NVIDIA Netzwerkkarte zeigt das Problem nicht (nur zum Test verwendet)
    - ziehe ich den NW-Stecker am Router, bleibt der PC aus
    - im BIOS sind die "wake up events" alle disabled
    - im Gerätemanager ist die Funktion "Gerät kann PC aus Standby wecken" deaktiviert
    - der PC wird korrekt runtergefahren und schaltet aus (kein Standby!)
    - die IPs werden statisch zugewiesen
    - auch im Router ist der DHCP deaktiviert
    - die Verbindung zwischen den PCs über den Router und die zum Internet funktioniert
    - es gibt kein Problem wenn ich die PCs wie früher direkt mit einem Kabel verbinde und mit der Fritz Card ins Internet gehe

    Und nun zu dem verrückten an der Sache: Weise ich die IP 192.168.1.2 zu, startet der PC IMMER neu. 192.168.1.3 und 192.168.1.4 haben dieses Problem noch nie gezeigt. IP 192.168.1.5 hat erst 2 mal so reagiert.
    Die ausgiebigen Versuche mit den unterschiedlichen IPs haben mir wirklich den Rest gegeben.
    Ich weiss echt nicht mehr weiter!

    Hoffentlich könnt ihr mir helfen.

    Gruß

    eddi
     
  2. httpkiller

    httpkiller Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    546
    hi!

    aktivier mal dhcp!

    wo ist das problem mit der nForce-Karte?? Mehr als 100 MbIt wirst de eh ned aus dem I-Net saugen :D
     
  3. ohneleine

    ohneleine Byte

    Registriert seit:
    13. Juli 2002
    Beiträge:
    56
    Hallo!

    Die nForce-Karte lässt sich leider nicht mit der Bart's PE CD verwenden. Ich hab damit schon einiges probiert und es auch in Foren versucht. Geht aber nicht.
    Deshalb würd ich gerne die Marvell nutzen, denn die funktioniert mit der CD. So können die PCs im Notfall untereinander und mit dem Internet Verbindung aufnehmen.

    eddi
     
  4. ohneleine

    ohneleine Byte

    Registriert seit:
    13. Juli 2002
    Beiträge:
    56
    Hab den DHCP noch mal getestet, aber da Problem bleibt.

    eddi
     
  5. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    Etwas zum Abgrasen [1], speziell [2].

    Aus dem Bauch: Da ist noch ein "Wake-Up" aktiv... Wandere mal in den GeräteManager-> OnboardKarte und sieh Dir ... die "erweiterten Eigenschaften" an. Auch dort stecken WakeUps. Gibt es dort ein PXE-Feature? Muss man letzteres ggfs. per Jumper auf dem MoBo disablen? - Naive Vorstellung: Irgendein "Feature" sendet ein Paket, der Router sendet ein PING (oä.) zurück, PC wacht auf...


    > der PC wird korrekt runtergefahren und
    > schaltet aus (kein Standby!)

    Bestimmt? [3]+[4].


    Sprechen wir zumindest über Win2000/ XP-Prof.? *grübel*

    -Ace-
    ______________

    [1] http://www.aumha.org/win5/kbshtdwn.htm
    [2] http://support.microsoft.com/?kbid=308029&sd=RMVP
    [3] http://www.triga.de/power2/powermanagement-Standards.htm
    [4] http://www.pcwelt.de/forum/thread159537.html
     
  6. httpkiller

    httpkiller Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    546
    hä?????

    komisch ... beim nForce2 gings aber :huh:

    des wär ja ne entwicklung zurück...

    mfg,
     
  7. ohneleine

    ohneleine Byte

    Registriert seit:
    13. Juli 2002
    Beiträge:
    56
    @ Ace Piet
    Danke erst mal für die Links. Werd mich da mal umsehen. Es ist übrigens auf beiden Rechnern WinXP pro mit SP1 drauf.
    @ httpkiller
    Scheinbar hat's der ein oder andere geschafft das Ding mit der CD zu nutzen, aber bei mir funktionieren die inf-Dateien nicht. Auch meine eigenen Versuche haben null Erfolg gebracht. Die Treiber, die bei der Karte im Gerätemanager angezeigt werden hab ich alle laden lassen; nix is. Hab ne ganze Weile dran gedoktert, aber alles für die Katz.

    bis später

    eddi
     
  8. tux88

    tux88 Byte

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    42
    Hatte mal ein ähnliches prob bei mir ohne router und zwar können es zwei gründe dafür geben erstens im gerätemanager ist die option "gerät kann computer reaktivieren" weil nämlich von den anbieter servern pings an die benutzer gesendet werden um zusehen wer online ist. Oder die treiber von sp1 haben die card verrückt gemacht. Dieses sp prob hab ich bei meiner soundcard gehapt und zwar konnte ich nur noch über den spid inf eingang ton aufnehmen und empfangen. Und dann werden die sp´s als bug fixes bezeichnet und die größte frechheit is eh das sp2 woh bestimmte soft- und hardware nicht mehr akzeptiert werden.
     

    Anhänge:

  9. ohneleine

    ohneleine Byte

    Registriert seit:
    13. Juli 2002
    Beiträge:
    56
    Es geht!
    Ich hab's endlich gefunden. Und Ace Piet hat drauf hingewiesen, aber ich hab's trotzdem übersehen.
    Zitat "Wandere mal in den GeräteManager-> OnboardKarte und sieh Dir ... die "erweiterten Eigenschaften" an."
    Das war's. Allerdings bin ich erst heute von selbst drauf gestossen. Ich finds aber schön, dass man mehr Möglichkeiten hat da was rumzustellen und sich überraschen lassen darf welche Einstellung es denn nun wirklich ist. Außerdem muss ich mich schon sehr wundern, dass die Einstellungen in Windows sich über mein BIOS hinwegsetzen.
    Hier wurde die letzten Tage noch tapfer stundenlang getestet. Wurden im Router viele Ports freigegeben ist der PC hochgefahren. Port wieder zu; PC bleibt aus.
    Theorie: Ping/Angriff aus'm Netz, BIOS greift nicht bei der Marvell.
    Test: der nForce alle wake on LAN Optionen erlaubt und nochmal mit der getestet.
    Ergebnis: PC bleibt noch immer aus mit der nForce
    Als ich endlich die Einstellungen in den Eigenschaften der Karte gefunden hatte, zeigten sich bei der Marvell viele Einstellungen und bei der nForce nur "enabled" und "disabled".
    Fazit: Die Marvell war auf ne zu empfindliche Stufe gestellt.

    Gruß und vielen Dank für eure Hilfe

    eddi
     
  10. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    Ich verrate Dir ein Geheimnis... :D Die Grundlage (einer User-Anfrage) ist eine RÜCKHALTSLOSE Beschreibung des eigenen StatusQuo (die Du erbracht hast). - Den Rest kann jeder. Aber man muss ihn in die Lage versetzen! - Hoffentlich nehmen sich zukünftige TOs ein Beispiel (in der Aufbereitung ihres Problems).

    -Ace- (Abgesang + Ende) :zu:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen