1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC, Nässe Schaden???

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Martin15, 5. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Martin15

    Martin15 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. November 2003
    Beiträge:
    1.022
    Hallo
    Also ich habe eine Frage:
    Wahrscheinlich wird heute mein neuer PC geliefert. So nun ist es draußen(wärend er durch die Gegend kutschiert wird :D) kalt und dabei entwickelt sich ja nässe innerhalb des PC's. Wenn ich den PC gleich nach der Lieferung anschließe, kann es dabei einen Schaden geben?? Also muss ih ihn Aklimatisieren oder so?? Und wenn ja wie lange muss ich warten???

    Martin
     
  2. Martin15

    Martin15 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. November 2003
    Beiträge:
    1.022
    Mmmm..da hackt irgendwas...jedenfalls ist es hinten offen, aber vorne kriege ich es nicht ab...das geht irgendie nicht...
    Sagt mal...wenn cih das Teil jetzt nicht aufmache, wie lange müsste ich dann warten???

    Martin
     
  3. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.612
    Ja, letztendlich auch die sicherste Möglichkeit nachzugucken, ob du auch die Sachen bekommen hast, die du bestellt/bezahlt hast.
    :comprob:
     
  4. trudenbiker

    trudenbiker Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2003
    Beiträge:
    291
    stimmt genau - du kannst ruhig reinschauen aber auch einzelne komponenten herausnehmen. du solltest aber beachten:

    die garantie kann überall dort erlöschen, wo garantiestreifen aus papier oder folie, farbkleckse auf schrauben und muttern oder garantiemarkierungen aufgebracht sind und möglicherweise beschädigt werden können.

    das sind z.B. sogenannte "warranty"- stripes der komponentenhersteller oder die (oftmals) grünen lackkleckse an irgendwelchen befestigungen. sind die beschädigt - garantie aus.

    pass also auf, ob du solch eine garantiesicherung beschädigen könntest.
     
  5. Martin15

    Martin15 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. November 2003
    Beiträge:
    1.022
    Das heißt, solange ich die Hardware nicht rausnehme oder beschädige, kann ich ihn aufmachen ohne die Garantie zu verlieren, richtig???

    Martin
     
  6. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.612
    Wenn er nicht abgeschlossen oder verplompt ist, wieso nicht. Ich glaube kaum, dass man seinen Rechner 2 Jahre lange nicht aufrüsten darf, nur um die Garantie nicht zu verlieren.

    Du darfst ihn öffnen, ohne die Garantie zu verlieren. Nur wenn du an den Bauteilen etwas veränderst, verlierst du u. U. die Garantie. Das typische eines PCs ist es, dass man ihn verändern kann. Das ist gültige Rechtsprechung.
     
  7. Martin15

    Martin15 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. November 2003
    Beiträge:
    1.022
    So ich habe den Dell PC erhalten!!!!!
    Hurra!!!
    So er ist wirklich Kalt brrrr.
    Aber eine frage habe ich noch:
    Kann ich den Dell PC einfach aufmachen??? Oder ist da auch so eine Sicherheitsstreifen. Durch den ich Garantie verlieren könnte oder so???

    Martin
     
  8. trudenbiker

    trudenbiker Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2003
    Beiträge:
    291
    Genauso isses - Feuchtigkeit der Luft in der Umgebung schlägt sich an kalten (kälteren) Gegenständen nieder (hat was mit Physik und nicht mit UUUUUUpps, China oder GB zu tun). Deine Kiste ist mit Sicherheit kälter als deine mollige PC-Bude, gleich wer das Ding anliefert.
    Um es mit Sicherheit zu testen, lässt du dir in deinem Waschsaal eine heißes Bad ein, rammelst die Fenster zu und schließst dann die Kiste an und ein. Fuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuutsch :heul:

    Es kommt also darauf an, wie kalt (oder warm) und trocken (oder feucht) die Umgebungsluft ist.

    Gönne dir den Anblick deiner neuen Elektronentube in geöffnetem Outfit ruhig 1-2 Stunden. Trink 'nen Tee dazu und lies dir das Handbuch durch. Kontrolliere bei der Gelegenheit die Innereien auf festen Sitz und schreibe die Komponenten auf.

    Und dann - heidiwitzka !! Viel Spaß mit deiner neuen Errungenschaft. :)
     
  9. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.612
    Die Verpackung spielt keine Rolle, allein die Erwärmung der Luft sorgt dafür, dass sich Konsenswasser an den Bauteilen niederschlägt. Deshalb würde ich dem Gerät etwas Zeit geben die Feuchtigkeit wieder an die Umgebungsluft abzugeben.
     
  10. tuni

    tuni Kbyte

    Registriert seit:
    25. September 2002
    Beiträge:
    163
    Da haste aber Glück gehabt.
    Das Teil kann verpackt sein wie es will,auf alle Fälle hat hat es keine 20-22°C wie sie normalerweise in einem Wohnzimmer zu finden sind.Und wenn man kaltes Metall in einen warmen Raum bringt bildet sich immer Kondenswasser.Oder wo denkt ihr kommt das Eis im Kühlschrank her.
    Ich würde den PC auf alle Fälle 2-3 Stunden mit göffnetem Gehäuse stehen lasse.


    Gruss tuni
     
  11. VARaul

    VARaul Byte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    59
    Hi !
    Ich hab vor genau einem Jahr auch meinen DELL bekommen (siehe sig). Das war am 16. Januar oder so. Also alles voller schnee draußen und a****kalt.
    Der Rechner war in ner riesen schachtel mit Luftolsterung sehr gut verpackt. Die schachtel war zwar etwas kalt aber ich hab einfach angeschlossen und loslegen können ;)

    Mach dir keine Sorgen ;) Ansonsten wünsch ich dir noch viel spaß mit deinem DELL. Übrigens: Meiner läuft schon seit einem Jahr absturzfrei! Also da gabs noch keine Macken! Ned mal kleine :)
     
  12. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Der DELL PC kommt aus Irland und ist seit mind. Freitag unterwegs.

    Wenn er noch zusätzlich mit Folie ziemlich gut vor Feuchtigkeit, etc. geschützt ist (wo von ich ausgehe), auspacken und anschliessen. Ob er nun gut verpackt ist, dass kannst du doch wohl selber sehen. Die Folie oder der Karton werden ja wohl nicht triefend nass sein... denn dann würde ich die Annahme verweigern !

    Da DELL ja nicht nur 1 PC in der Woche nach Deutschland versendet, werden die sich sicherlich auch Gedanken um eine entsprechend sichere und trockene Verpackung gemacht haben, denn die Kosten die sich aus solchen Retouren ergeben, wären immens und könnten mit einer halbwegs brauchbaren Kalkulation nicht aufgefangen werden.

    Derjenige der den PC annimmt, sollte den PC jedoch nicht solange irgendwo draussen zwischenlagern bis du zu Hause bist ...
     
  13. Martin15

    Martin15 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. November 2003
    Beiträge:
    1.022
    Also der Rechner ist von Dell, hab keine Ahnung, ob er noch mal in Folie oder so verpackt ist, aber er wird durch Ups geliefert. Gut dann lass ich den Rechner offen stehen. Und einen Ventilator habe ich auch noch irgendwo stehen ;)
    2. Aber wie lange nun??? 4-6Stunden oder 2-3Stunden??

    Danke für die Antworten.

    Martin
     
  14. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Wenn dein PC via Post oder Paketdienst kommt, ist er doch sicherlich irgendwie verpackt (Kartonverpackung) und es kommt kein nacktes Gehäuse. Sollte um das Gehäuse zusätzlich noch eine Folie sein, welche relativ dicht verschlossen ist, auspacken und anschliessen.
    Sollte der Karton allerdings ziemlich feucht sein, dann auspacken, beide Seitenteile demontieren, für ca. 2-3 Stunden offen an einer gut belüfteten Stelle stehen lassen (ggfs. Ventilator davor stellen und mit kleinster Einstellung für Luftzug sorgen).

    Wird dein PC von ?nem Händler im Auto oder Lieferwagen transportiert, so ist der PC ja sicher keine etlichen Stunden der Feuchtigkeit ausgesetzt gewesen. Auch hier anschliessen und loslegen.
     
  15. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hallo!
    A) ist das Ding wohl so gut eingepackt, daß Du Dir da keinen Streß machen mußt. B) gilt für egal welches technische Gerät (also auch Glotzen/TFT's/Netzteilen und so weiter), daß bei großen Temperaturunterschieden Kondenswasser entsteht, deshalb bist Du auf der absolut sicheren Seite, wenn Du das Ding auspackst, möglichst weit zerlegst, also mindestens Seitenwände weg und es dann an einer gut belüfteten Stelle vier bis sechs Stunden stehenläßt. Aber das ist schon fast ein bißchen tausendprozentig. Viel Spaß mit Deiner neuen Kiste!!
    Gruß
    Henner
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen