1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC Neustarts die einen zur Verzweiflung bringen...

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von max0r, 26. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. max0r

    max0r Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    11
    Hallo!

    Ich hab jetzt schon in 1000 Foren rumgestöbert, aber hab immer noch nicht mein Problem gelöst:

    Ich hab meinen Pc aufgerüstet und seither stürzt er immer wieder plötzlich ab, also er rebootet einfach ohne Fehlermeldung. z.B. beim zocken,datenaustausch,etc.

    Mein System:

    AMD64 3200+
    ASUS K8V VIA K8T800
    512 MB RAM
    Powercolor Radeon 9800pro 256MB
    WinXP SP1
    TAGAN 330W NT (28A,28A,19A,1.0A,0.8A,2.5A)

    Alle Teile sind mind. 2 Wochen alt.
    Ich hab auch schon meinen alten RAM rein (256) aber da passiert das gleiche.Habe auch meine alte Graka (Geforce3 ti200) schon eingebaut und es mit ihr getesten,klappt aber auch nicht.Immer wieder abstürze.NERV!

    Meine Temps sind alle ok.(Case 34° & CPU 42°)
    Ich hab nichts übertaktet.
    Alle aktuellen Treiber sind drauf.
    Neustart ist auch schon abgestellt,aber er zeigt keinen Bluescreen danach an.

    Wäre super wenn mir einer helfen würde.

    MFG

    max0r
     
  2. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Hi,

    ich würde aufs Netzteil tippen, prüfe mal deine Spannungswerte mit Everest! Poste die Werte dann mal hier...
    ankeforever
     
  3. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    dann deaktiviere doch mal den Auto-Reboot und poste beim nächsten BlueScreen die Fehlermeldung.

    beim NT vermute ich die Ursache nicht, da die Tagan sogar mehr Leistung bieten als auf dem Typenschild vermerkt ist.
     
  4. max0r

    max0r Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    11
    lag am netzteil.mit "be quiet!" - 400W funzt jetzt alles.thx@
     
  5. max0r

    max0r Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    11
    er hat sich gerade nochmal neugestartet.....ich häng mich auf! :aua:

    Informationsliste Wert
    Sensor Eigenschaften
    Sensortyp Winbond W83697HF (ISA 290h)

    Temperaturen
    Motherboard 33 °C (91 °F)
    CPU 39 °C (102 °F)
    Seagate ST340810A 33 °C (91 °F)

    Kühllüfter
    CPU 3325 RPM

    Spannungswerte
    CPU Core 1.57 V
    CPU AUX 0.02 V
    +3.3 V 3.36 V
    +5 V 5.11 V
    +12 V 11.37 V
    -12 V 1.54 V
    +5 V Bereitschaftsmodus 4.97 V
    VBAT Batterie 0.26 V


    die werte die ihr wolltet.
     
  6. max0r

    max0r Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    11
    Beides war erfolgreich....Keine Fehler.
     
  7. max0r

    max0r Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    11
    Im Ereignisprotokoll stehen keine Fehler.Vor 2 min ist er mal wieder abgestürzt,als ich eine Server-Liste bei einem Spiel refreshed habe.*kotz*
     
  8. drheinlaender

    drheinlaender Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    978
    Ich weiß nicht, ob es bei Dir zutrifft, aber bei Rechnern mit AMD-64-Bit-Prozessoren kann es in Verbindung mit dem Servicepack 2 zu wiederholten Neustarts kommen.
    Die sogenannte DEP-Funktion, die eigentlich den Virenschutz verstärken soll, verursacht im Zusammenspiel mit bestimmten Treibern einen Neustart.

    Sieh mal in der "boot.ini" nach der Zeile:

    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Home Edition" /fastdetect /NoExecute=OptIn

    Sollte der letzte Schalter vorhanden sein, so ändere ihn auf "NoExecute=AlwaysOff"
    (Ich bin nicht ganz sicher, ob das "O" bei Off groß oder klein geschrieben werden muss)

    Mache auf jeden Fall vorher eine Sicherungskopie von der Boot.ini!

    Ich hoffe das hilft, ansonsten weiß ich im Moment auch nicht weiter.
     
  9. lego

    lego Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2002
    Beiträge:
    84
    Die werte scheinen mir etwas niedrig insbesondere
    +12v
    -12V 1.54?
    und
    +5v
    sowie vbatt 0.26V
    haste im bios auf auto oder manuell gestellt?
    ich hab msi board mit AMD 2200+ und 300W netzteil ATi9000 radeon folgende werte:
    CPU Core 1.63 V
    +12v 12.22
    +3.3v 3.34
    +5v 5.13
    -12v -12.03
    -5v -5.6
    5v standby 4.99
    battvoltage 3.44

    habe auf autom. gestellt im bios.
     
  10. max0r

    max0r Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    11
    ich hab halt die standart settings im bios gelassen. ich weiss auch nicht wie ich die V verändern könnte :(
     
  11. matze_o

    matze_o Byte

    Registriert seit:
    31. Januar 2004
    Beiträge:
    89
    Virus??????????
    Oder vielleicht solltes du ein Update machen.
     
  12. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.970
    Sind die 12V denn mit beiden Netzteilen so niedrig? Falls Du irgendwo ein Multimeter hast, nimm das mal zum direkten Nachmessen der Spannung, z.B. an einem Laufwerksstecker.
    Weniger als 11,5V sollte es nicht sein.
    Verändern kann man die Spannungen in der Regel nicht, nur ganz wenige Netzteile können sowas.

    Gruß, Magiceye
     
  13. max0r

    max0r Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    11
    ja die 12 V waren bei beiden netzteilen so niedrig.aber wenn ich +12 V 11.37 V habe und die Toleranz geht bis 11.40 V dann ist des doch sehr komisch.wo bekomm ich mehr Volt her?
     
  14. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.970
    Miß erstmal nach (Multimeter) und/oder schau ins Bios, was da steht. Nicht, daß es nur ein Meßfehler ist.
    Ansonsten: neues Netzteil muß her. Tagan, BeQuiet u.a. Markennetzteil liegen im Allgemeinen weit innerhalb der Toleranzgrenzen, wäre schon seltsam, wenn beide "defekt" sind.
     
  15. max0r

    max0r Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    11
    also im bios stehen immer so 11.98 V +/-.An einer alten Steckdose kanns aber nicht liegen oder?
     
  16. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.970
    Nö, Steckdosen dürften nicht der Grund sein, die meisten Netzteil sind ja darauf ausgelegt, daß die Eingangsspannung 110...230V ist und außerdem müßten dann alle Spannungen so niedrig sein.
    Mir erzählt z.B. Motherboardmonitor auch, daß meine 5V auf etwa 3V liegen sollen, die Tools machen eben auch hin und wieder Fehler.
    Andererseits ist der PC nicht auf Vollast, wenn Du im Bios schaust, muß also nicht zwangsweise heißen, daß alles i.O. ist...
     
  17. max0r

    max0r Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    11
    soll ich mal ein bios update machen? ich weiss gar nicht was grad zur zeit die aktuellste version ist.hab wie gesagt ein asus k8v board und ich hab auch noch nie ein update gemacht.plz help :)

    // also ich hab grad SP 1 draufgehauen,habs durchs formatieren vergessen und ich hab mal mein antivir ausgemacht und komischerweise ist er bis jetzt noch nciht abgestürzt.zufall?! :heul:
     
  18. max0r

    max0r Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    11
    naja er stürzt zwar nicht mehr ab, aber jetzt bekomm ich in spielen immer einen MASHINE_CHECK_EXCEPTION bluescreen.
     
  19. max0r

    max0r Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    11
    hat keiner mehr ne idee?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen