pc rebootet von selbst / bildschirm friert ein

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von tekis0r, 13. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tekis0r

    tekis0r Byte

    Registriert seit:
    13. September 2005
    Beiträge:
    9
    hallo!!

    habe dieses problem schon seit monaten und auf diversen boards diskutiert, aber bisher konnte mir noch keiner helfen.

    anfaenglich trat das problem erst bei 'aufwendigeren' sachen ein, zb. wenn ich ein game gespielt hab, aber nun passiert das auch, wenn ich einige minuten musik mit winamp hoere oder ein antivirenprogramm laufen lasse.

    ich habe keine viren oder dergleiches. habe das system auch formatiert, hat nichts geholfen. temperatur scheint auch in ordnung zu sein, ich weiß wirklich nicht mehr, woran das liegen koennte!

    bin fuer jede hilfe dankbar!!
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    mit deinen wenigen Angaben kann dir keiner helfen..

    Neustart bei Systemfehler deaktivieren und Fehlermeldung posten:

    Windows XP ist nach der Installation so konfigruiert, das es bei jedem Systemfehler automatisch neu startet. Schalte diese Funktion aus damit du einen BSOD (Blue Screen Of Death) mit eventueller Fehlermeldung zu sehen bekommst:
    Start-> Systemsteuerung-> System-> Erweitert-> unter Starten und Wiederherstellen-> Einstellungen.

    Dort den Haken vor "Automatisch Neustart durchführen" entfernen.

    Einträge im Ereignisprtokoll überprüfen (Computerverwaltung)

    Mit Everest Temperaturen auslesen und posten..

    Netzteildaten, CPU und Grafikkarten Typ posten

    Mit "memtest86+" RAM (Speicher) auf Fehler überprüfen

    Wolfgang77
     
  3. tekis0r

    tekis0r Byte

    Registriert seit:
    13. September 2005
    Beiträge:
    9
    ich hab das mit dem neustartdings gemacht.

    bei der ereignisanzeige sind 3 eintraege: anwendung, sicherheit, system.
    welches ist relevant? bzw. was soll ich da nachgucken?

    habe mir dieses everest runtergeladen (EVEREST v2.20.405/de)
    wo genau stehen dort die temperaturen?

    habe da einen bericht erstellen lssen:

    Code:
    Motherboard:
          CPU Typ                                           AMD Athlon, 1333 MHz (10 x 133)
          Motherboard Name                                  QDI KinetiZ 7B/E  (1 ISA, 5 PCI, 1 AGP, 1 AMR, 3 DIMM)
          Motherboard Chipsatz                              VIA VT8363A Apollo KT133A
          Arbeitsspeicher                                   768 MB  (PC133 SDRAM)
          BIOS Typ                                          Award Modular (03/08/01)
    
    Anzeige:
          Grafikkarte                                       GeForce2 MX/MX 400  (64 MB)
          Grafikkarte                                       NVIDIA GeForce2 MX/MX 400  (64 MB)
          3D-Beschleuniger                                  nVIDIA GeForce2 MX/MX 400
          Monitor                                           Samtron 96B/97B  [19" CRT]  (HVDX103385)
    
    
    

    wo kann ich informationen bzg. netzteil einholen?

    memtest habe ich schon einmal laufen lassen, aber nur eine stunde... dann hatte ich keine lust mehr ;)
     
  4. tekis0r

    tekis0r Byte

    Registriert seit:
    13. September 2005
    Beiträge:
    9
    jetzt krieg ich immer einen bluescreen..'schwerer systemfehler' ach herrje ;(
     
  5. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Die Temperaturen und Spannungswerte fehlen.. Everest unter "Computer - Sensoren".

    Wolfgang77
     
  6. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    Betreibst Du das Board zufällig mit einer Soundblaster Live bzw. welche DMA-fähigen Geräte gibt es noch?


    Zur Sache:

    VIA VT8363A Apollo KT133A erinnert mich an mein altes ASUS A7V und tatsächlich sind beide Boards chiptechnisch (insb. Southbridge Via VT82C686A) gleich. Der sog. 686-Bug in Kombi mit einer Soundblaster Live (hatte ich!) sind legendär. - Reproduzierbarer Effekt: Unter Last wurden Dateien kaputtgeschrieben [1], zB. ZIPpen grosser Dateien ergab STETS Unterschiede nach byteweisem Vergleich.

    Lösung: Soundkarte (etc.) raus und Rechner als Netzserver oä. betreiben. - Alle damals nachgelieferten Patches von ASUS waren erfolglos. Den Grund habe ich Dir unten fett hervorgehoben.

    Wenns das war, wars das. :D

    -Ace-
    __________

    [1] VIA-Bug I: 686-Bug Workaround

    Bei der Southbridge 686B (z.B. beim KT133A) kann es zu Datenverlust kommen. Befindet sich eine DMA-fähige Festplatte am primären Kanal, eine zweite DMA-fähige Festplatte am sekundären IDE-Port und werden große Datenpakete kopiert, kann es zum kompletten Datenverlust oder Absturz des Systems kommen, im schlimmsten Fall bootet sogar das Betriebssystem nicht mehr. Werden weitere DMA-fähige Geräte, z.B. Soundblaster Live, eingesetzt, verschärft sich die Problematik enorm. Der VIA-Chipsatz dürfte Timing-Probleme bei konkurrierenden PCI-Zugriffen haben. Kurz darauf veröffentlichten die Boardhersteller Biosupdates, die diesen Fehler umgehen sollen. Gleichzeitig allerdings kann es zu einen geringen Performance-Verlust kommen - es werden einfach einige problematische Einstellungen im Bios entschärft. Die Geschichte wurde vor längerer Zeit einmal von der Seite Via Hardware aufgegriffen. Hier ging es hauptsächlich um Probleme mit der SB Live.

    Manuell: In einem Artikel bei www.Au-Ja.de wurde dies ebenfalls erkannt und folgende Empfehlungen gegeben:

    "Werden im BIOS die Parameter "PCI Delay Transaction" und "PCI Master Read Caching" ausgeschaltet, und die "PCI Latency" auf übliche Werte zwischen Null und 32 gesetzt, tritt der Effekt nicht mehr auf."

    Dabei erlaube ich mir anzumerken, dass es keine "richtigen" Wert für die PCI Latenz gibt. Einige Hersteller verlangen explizit einen Wert von 64 für ihre Geräte. Mir persönlich ist kein einziger Fall dieses Problems bekannt - kann natürlich auch nur ein Zufall sein.

    Die Seite VIA Hardware hat ein kleines Tool zum Einstellen der Latenz-Zeiten für den PCI-Bus released. Damit soll man den Bug der Southbridge ebenfalls umgehen können. Die Downloadseiten und weitere Infos:

    http://www.viahardware.com/download/george/via_pci_latency_v010.zip (neuere Version erschienen)
    http://www.viahardware.com/download/viatweak.shtm
    http://www.ipkonfig.com/Articles/Via-SBL/
     
  7. tekis0r

    tekis0r Byte

    Registriert seit:
    13. September 2005
    Beiträge:
    9
    Code:
    
    --------[ Sensoren ]----------------------------------------------------------------------------------------------------
    
        Sensor Eigenschaften:
          Sensortyp                                         VIA 686 Internal  (ISA 6000h)
    
        Temperaturen:
          Motherboard                                       31 °C  (88 °F)
          CPU                                               38 °C  (100 °F)
          Aux                                               22 °C  (72 °F)
    
        Kühllüfter:
          CPU                                               2411 RPM
    
        Spannungswerte:
          CPU Core                                          1.82 V
          +2.5 V                                            0.46 V
          +3.3 V                                            3.33 V
          +5 V                                              4.93 V
          +12 V                                             12.65 V
          Debug Info F                                      8C 00
          Debug Info T                                      7F A5 93
          Debug Info V                                      99 26 D1 C7 D3
    
    
    
    
    
    
    
     
  8. tekis0r

    tekis0r Byte

    Registriert seit:
    13. September 2005
    Beiträge:
    9
    haha, oh mein gott! :)
    ich versteh leider fast gar nichts. sag mir einfach wo ich was nachgucken kann und dann post ichs.



    ohje.. was heißt denn da noch etc.? netzserver? :(
     
  9. ashketchum

    ashketchum Byte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    64
    Diesen fehler hatte ich schon bei vielen "Kunden" aber ich muss sagen die Lösung war jedes mal mehr als einfach:
    - Gehäuse aufschrauben
    - Lüfter reinigen, am besten abschrauben udn gründlich reinigen.
    Aber vorsichtig! keien geräte nass abwischen doer sontige nasse reinigungsversuche starten am besten ist ein staubsauger mit extra düse geeignet.
     
  10. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    @ashketchum

    Verstehe. Du hast also den sog. VIA-686-Bug dadurch behoben, dass Du den Lüfter gereinigt hast? Ein echter Quantensprung dieser Tipp. Hilft Lüfter-Reinigen auch bei Freigabe-Problemen? - Oder hast Du NUR die Überschrift "friert ein" gelesen und wolltest den ultimativen Tipp ohne Kenntnis der Hardware abgeben?


    @tekis0r

    Was hast Du nicht verstanden? War "Betreibst Du das Board zufällig mit einer Soundblaster Live" nicht zu beantworten? Oder ist ein Projekt a la "Lösung: Soundkarte ... raus " nicht zu bewältigen?

    -Ace- (nach Diktat verreist...) :D
     
  11. tekis0r

    tekis0r Byte

    Registriert seit:
    13. September 2005
    Beiträge:
    9
    hmm.. welcher luefter? der von der cpu? der ist noch relativ neu.. ich kann den ja sauber machen, bezweilfe aber, dass das irgendwas bringt.

    und an das netzteil trau ich mich nicht ran. mir wurde da abgeraten.
     
  12. tekis0r

    tekis0r Byte

    Registriert seit:
    13. September 2005
    Beiträge:
    9

    ich seh nicht ein einfach meine soundkarte zu entfernen, nur weil es der uebeltaeter sein KOENNTE.
    und das sonstige cumputerfachchinesisch versteh ich nun leider auch nicht.

    vllt wuerde ein hijackthis log mehr informationen bringen?
     
  13. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    Hoffentlich sieht hier auch niemand ein, dir weiterzuhelfen. Wenn du nicht einsiehst, die Tipps, die man dir gibt auszuprobieren, musst du halt mit dem Fehler leben.
     
  14. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    > vllt wuerde ein hijackthis log mehr informationen bringen?

    Nö. - Aber aus purer Neugierde: Welche Soundkarte hast Du überhaupt? Du verstehen? Nur sagen, so.
     
  15. tekis0r

    tekis0r Byte

    Registriert seit:
    13. September 2005
    Beiträge:
    9
    hallo?
    wenn ich kein wort von dem fachchinesisch hier verstehe, was soll ich denn bitte machen?

    ich gebe doch mein bestes, aber wenn man mir keine konkreten hinweise gibt oder sagt, was ich nachgucken soll, kommt keiner weiter.
     
  16. tekis0r

    tekis0r Byte

    Registriert seit:
    13. September 2005
    Beiträge:
    9
    Multimedia:
    Soundkarte VIA AC'97 Audio Controller
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen