1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC rebootet von selbst

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Xaero3k, 19. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Xaero3k

    Xaero3k Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    446
    Hallo !
    Ich habe ein ECS K7S5A MB und eine AMD Athlon XP 1700+ CPU, GeForce 2 GTS, 256 MB SD-RAM INFINEON, 1x 20GB WD HDD (5400rpm), 1x CD-RW 8x und ein 300W Netzteil.

    Jetzt habe ich das Problem, dass mein Computer sich in letzter Zeit öfter mal von alleine rebootet. Am Netzteil kann es eigentlich nicht liegen, da der Rechner schoin fast 5 Monate ohne Probleme lief. Ich habe mir vor einigen Wochen mal ein OC-BIOS draufgespielt, um die CPU zu übertakten. Hat auch geklappt (sogar auf 1975+).
    Im moment ist die CPU aber normal getaktet.
    Ich frage mich ob es jetzt am BIOS liegen kann, oder hat vielleicht einer einen Trojaner bei mir installiert ? Norton findet zwar keinen, aber man kann ja nie wissen...
    Ein Hitzeproblem schließe ich auch aus, habe nen Thermaltake Volcano 7 und 2 Gehäuselüfter... Max. CPU Temp unter Vollast
    60°C aber im Normalbetrieb ca. 50°C.
    Systemtemperatur liegt bei ca. 38-43°C.
    Sind zwar keine guten Werte, aber müsste allemal reichen.

    Wer kann mir weiterhelfen ?
    Hatte einer mal das selbe Problem mit dem Motherboard ?

    MFG
     
  2. Xaero3k

    Xaero3k Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    446
    Ich hab ma das neueste Offizielle BIOS draufgemacht, ich hoffe jetzt gehts wieder, hatte seit 3 Tagen keinen Reboot mehr.
    MFG

    PS: Am Netzteil liegts net.
     
  3. Horst R

    Horst R Byte

    Registriert seit:
    16. September 2000
    Beiträge:
    75
    was ich ganz dringend mal überprüfen würde ist ob die steckdose überlastet ist oder irgendne Wackelkontakt hat
    denn da reichen schon nen paar millisek. aus in denen kein Storm fließt und der Rechner rebootet
    das Probs hatte ich nämlich schonmal
     
  4. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    s sind so schwer durchschaubar. Was wirklich Sache ist, werden Durchschnittsanwender nicht erfahren.

    Kann noch ergänzen, dass vor allem Athlons neu starten. Mit P4 haben hier im Forum nur 1, 2 Leute dieses Problem gehabt.

    Vielleicht gibt\'s ja noch einen Eintrag in der Registry, der WinXP bei Fehlern anders reagieren lässt.

    Mal im Web umgucken.

    MfG

    Schugy

    Könnte es sowas sein: Statt BSOD ein reboot?
    http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=KB;EN-US;Q320846&
    [Diese Nachricht wurde von Schugy am 19.08.2002 | 21:42 geändert.]
     
  5. Xaero3k

    Xaero3k Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    446
    Danke für die Antwort,
    Du hast recht, ich verwende Windows XP Pro, aber ist es nicht etwas merkwürdig, dass diese Probleme dann erst jetzt auftreten?
    Ich habe noch einen 2. PC, der auch WinXP Pro drauf hat, und der läuft 24h/7 als Server, der hat noch kein mal alleine Rebootet.

    MFG
     
  6. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Diese Reboots treten oft bei WinXP auf, selten bei Win2k. Hier waren schon sehr viele Leute im Forum, die ein solches Problem hatten. Den Beweis könnte ein Win9X/ME auf einer anderen Partition antreten, dass dann tadellos funktionieren müsste. Auch gab es Leute, die von XP auf 2000 gewechselt haben, und nie mehr Probleme hatten.

    MfG

    Schugy
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen