PC "sauber" halten / Anfängerfrage

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von beg, 3. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. beg

    beg Byte

    Registriert seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    47
    Hallo alle,

    zuerst die Vorgeschichte:

    habe gestern leider auf der Seite www.edonkey.com ein "ok" angeklickt und hatte im Nu 5 neue (komische) Symbole im Desktop, lauter komische neue links unter meinen Favoriten, neue Startseite eingestellt bekommen und (?) vielleicht auch noch andere Sachen von denen ich nichts weiß. Normalerweise klicke ich so etwas nicht an, da ich auch keine Sachen wie MP3 o.ä. runterlade, aber gestern habe ich es geschafft...

    Lange Rede, kurzer Sinn, gibt es eine Möglichkeit herauszufinden, was noch alles an meinem Pc (Win98, IE 6.0) verändert wurde und auch alles in den ursprünglichen Zustand zu setzen ?

    Das einzige was ich tun konnte ausser manuell diese Sachen anklicken und löschen, war paar Sachen mit Ad-aware5 zu sperren, aber vielleicht kann man auch mehr tun. Vielen Dank.

    Bei der Gelegenheit noch eine allgemeine Frage, gibt es Programme, die es ermöglichen, uralte Dateien und Programme usw., die z.B. seit x Jahren nicht benutzt worden sind und nicht zur Standardaustattung eines PC}s gehören zu löschen ? Hatte gestern rumgeguckt und viel altes Zeug gesehen, aber da ich nicht gut wichtig und unwichtig unterscheiden kann, habe ich noch nie was selbst gelöscht, höchstens bekannte Sachen deinstalliert. Aber nötig wäre es wahrscheinlich.

    Danke jetzt schon für eventuelle Antwort(en).
    Schöne Grüße :)
     
  2. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    UninstallString\' findest, müßte es eine Deinstallationsfunktion geben.Wenn sich Dateien und Registry-Einträge eines bestimmten Programms nicht deinstallieren lassen,gibt es nur einen -allerdings umständlichen - Weg.Man installiert auf einem anderen System ebenfalls dieses Programm,achtet aber bei dieser Installation darauf, dass alles mitprotokolliert wird(z.B. mit InstallRite).Dann hat man die Möglichkeit, jede Systemveränderung "per Hand" wieder rückgängig zu machen.

    franzkat
     
  3. beg

    beg Byte

    Registriert seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    47
    Hallo Tomthemad und Franzkat,

    danke für die Tips, einige Sachen kenne ich, das meiste ist mir neu und schaue mir alles langsam an, ev. lese noch ein wenig dazu, bevor ich etwas lösche.

    Vielleich noch eine kurze Frage, weil das auch oben angesprochen wurde. Die Compuserve-Software (CompuServeOffice Starterkitt 2.0) die ich in Systemsteuerung/Software sehe, kann ich leider durch anlicken und "deinstalieren" nicht entfernen. Warum ? Aber vielleicht steht die Antwort auch oben, muß noch genauer lesen.

    Danke und schönes Wochenende :)
     
  4. Tomthemad

    Tomthemad Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    1.022
    hi......

    im prinzip hast du recht

    nur da man von einem anfänger ausgeht,
    der ja nicht so viel ahnung von der materie haben kann, wie wir
    gebe ich nicht so gerne empfehlungen aus, für solche programme
    die wirklich einiges anrichten können!
    auch werden "unbenötigte registry-einträge "
    gelöscht und dann merkt man daß auf einmal ein programm
    nicht mehr läuft und der pfad gelöscht wurde

    anfänger haben ja schon mit der normalen bedienung von windows
    genug zu tun

    also nichts für ungut!

    mfg.Tom
     
  5. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Hallo Thomas !

    Nochmal kurz zu den"Reinigungsprogrammen".Diejenigen, die etwas auf sich halten, legen immer eine Sicherung der dann gelöschten DLLs an, sodass man erstmal eine Weile überprüfen kann, ob alles funktioniert.Im schlimmsten Fall freilich startet Windows nicht mehr.Aber da man eine Sicherung hat und hoffenlich weiß, wo sie sich befindet, kopiert man die entsprechende Datei unter DOS wieder an ihren ursprünglichen Ort
    zurück.

    franzkat
    [Diese Nachricht wurde von franzkat am 03.10.2002 | 23:52 geändert.]
     
  6. Tomthemad

    Tomthemad Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    1.022
    hi.....

    das problem bei solchen "reinigungsprogrammen" ist,
    daß sie auch manchmal benötigte dlls und programme
    löschen und dann windows oder andere programme nicht mehr
    richtig funktionieren !
    nämlich 100%ig ist keins von den proggys
    hab da in den jahren seit ich einen pc habe und auch bei freunden
    und bekannten "fehlerbehebungungen" mache *g*
    einiges erlebt

    wichtig ist gerade bei win9x alles unötige abzuschalten

    meine damit bei den ordneroptionen z.b.
    auch die energiesparfunktionen mit denen die festplatte
    oder der monitor nach einer gewissen zeit abgeschaltet wird,
    sind nur fehlerquellen, also im bios und in windows abschalten!

    das bringt zwar keinen platzgewinn, aber etwas mehr stabilität und etwas mehr geschwindigkeit!

    regelmäßig die temporären dateien löschen> windows>temp

    auch im programme ordner die aol-software und compuserve
    dateien löschen> sind mehrere megabyte!
    das sind nur die installations-dateien,wenn man die software installieren will,aber im ernst wer will die aol-software ? *ggg*

    im internet-explorer darauf achten, daß der platz für die temporären dateien die ja während dem surfen anfallen,
    nicht so groß eingestellt ist !
    ca. 30 MB reichen völlig aus

    was du noch machen kannst, ist den platz für den papierkorb einstellen, der ist nämlich bei der standard-einstellung zu groß
    10% der festplatte !
    gib da einfach einen deutlich kleineren wert ein

    es gibt natürlich noch mehr, aber das sind mal die standard-aufgaben, die man erledigen sollte

    und nicht vergessen, regelmäßig die festplatte defragmentieren!
    gerade nach größeren löschaktionen ist es sinnvoll, bringt zwar
    bei heutigen platten kaum einen geschwindigkeitsgewinn aber
    es erhöht die systemstabilität !

    mfg.Tom
     
  7. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Es ist kaum möglich, alte Dateien, insbesondere dann, wenn sie im Windows-oder Systemordner liegen wieder loszuwerden, wenn man sie nicht mehr braucht.Insbesondere bei den DLLs kann das mit der Zeit ein Problem werden.Hier kann man mal das Tool Clean System Directory verwenden, das speziell für die Überprüfung des System-Ordners in Win98-Systemen geschrieben wurde.RegClean ist ein Werkzeug zur Entschlackung der Registry;es konzentriert sich innerhalb dieser Datenbank auf einen speziellen Typ von Einträgen(OLE-Subsystem), so dass man zusätzlich noch weitere Registry-Reinigungstools verwenden sollte.Empfehlenswert und beliebt ist z.B. RegCleaner.
    Wenn Du kontrollieren möchtest, was so alles bei diversen Installationen auf Deinen Rechner kommt, dann solltest Du dich mal mit InstallRite beschäftigen.

    franzkat
     
  8. beg

    beg Byte

    Registriert seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    47
    Danke Hornist, so etwas habe ich auch gesucht. Gefunden auch hier bei PC-Welt:

    http://www.pcwelt.de/tests/software-tests/system-tool/2916/

    Schöne Grüße und vielen Dank :)
     
  9. Hornist

    Hornist Kbyte

    Registriert seit:
    25. Oktober 2000
    Beiträge:
    166
    Zur zweiten Frage: Versuchs mal mit Reg-Clean. Das kann sowas. Gibts als share- oder freeware auf vielen Heft-CD}s oder im Download-Bereich
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen