1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC schaltet sich ab

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Bongoboy, 14. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bongoboy

    Bongoboy Byte

    Registriert seit:
    14. Juli 2002
    Beiträge:
    15
    Hilfe, Hilfe, Hilfe !
    Wer kann mir helfen ?
    Ich habe mir einen PC selbst zusammengebaut. Wichtigste Komponenten sind ein Asus A7V-266 EX Board, ein Athlon 1800+ CPU, 256 DDR Ram und eine Asus GF II V7700 Grafikkarte. Das Netzteil hat 350 Watt. Passt auch alles soweit, aber in letzter Zeit passiert es immer öfter, dass sich der PC ohne Fehlermeldung oder Signal einfach selbst ausschaltet. Dies ist unabhängig davon, wie lange der PC läuft. Also denke ich, liegt es nich an der Temperatur. Keine Ahnung ob es ein Hardware- oder Softwarefehler ist. Passiert nicht unter normalen Anwendungen wie MS Office, passiert aber v.a. bei Spielen oder CD-Brennen. Als OS verwende ich Win2000 oder XP (beide parallel installiert) und das Prob tritt unter beiden auf.
    Interessant ist auch noch, dass der PC unter dem Laden des BS sich ausschaltet, wenn ich im BIOS 1533 Mhz einstelle, was eigentlich normal sein sollte, denn es handelt sich immerhin um einen 1800+ !!! Ich kann also nur mit schlappen 1133 Mhz booten.

    Für Hilfe und Tips wäre ich sehr sehr dankbar.

    MFG Bongoboy
    [Diese Nachricht wurde von Bongoboy am 14.07.2002 | 23:38 geändert.]
     
  2. 31337_tek

    31337_tek Byte

    Registriert seit:
    1. Mai 2002
    Beiträge:
    18
    Hallo,

    ich selbst hatte ein ähnliches Problem.

    Msi K7 T266 Pro
    XP 1700
    Asus G3

    Bei mir stürzte der Pc auch ständig ab. Mir ist jedoch aufgefallen, dass er dies nicht tut, wenn ich ihn auch nicht benutze. Also musste irgend eine Routine dafür verantwortlich sein. Ich habe mir extra ein neues Enermax Netzteil gekauft - umsonst.

    Die Lösung war sehr simpel. Ich hatte für meine Grafik Karte sowohl die Treiber von Asus, als auch die von NVidia installiert. Als ich nur die NVidia treiber installierte, war das Problem behoben. Seit dem keinerlei Abstürze.

    Also ich hab das Problem schon ein paar mal gesehen hier im Forum und ich hoffe, das mein Beitrag helfen kann.
     
  3. Bongoboy

    Bongoboy Byte

    Registriert seit:
    14. Juli 2002
    Beiträge:
    15
    Also um einige Fragen genauer zu beantworten :
    Es handelt sich um Markenspeicher von Infineon.
    Die Temp bei 1533 Mhz kann ich nicht feststellen, da der Rechner ja wie beschrieben abstürzt, wenn er das BS laden soll.
    Des weiteren verwende ich Kühlpaste, und zwar diejenige, die mit dem Board mitgeliefert wurde. Jedoch tritt das Problem auch oft kurz nach dem Staren auf, weshalb ich denke, dass es nicht an der Temp liegen kann.

    Ich sehe jetzt noch mal wegen Netzteil und Kühler nach und poste das hier in Kürze. Weiter werde ich einen Blick auf die Temp werfen, v.a. nach einem Absturz.
    Vielen Dank bis dahin - ich hoffe ihr könnt das Problem lösen.
     
  4. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    wenn ich es deinem Text richtig entnommen habe, stürzt dein PC mehr oder weniger immer nur bei voller oder ziuemlich grosser CPU-Belastung ab.

    Entweder ein Temepraturproblem oder Netzteil:

    1. Checke mal die Temperaturen bei vollem Takt d.h. bei 1533 Mhz im BIOS. Was hast du für einen Kühler bei dir verbaut.

    2. Netzteil, wie "megatrend" schon ausgeführt hat, es sollte mind. 20 A auf der 3,3 V und mind. 30 A auf der 5 V Leitung haben. Die 350 W Angabe auf dem Netzteil muss nicht unbedingt einen Rückschluss auf die jeweilige Stromstärke geben.

    Andreas
     
  5. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Was hast Du für einen Kühler? Hast Du Wärmeleitpaste verwendet oder nur ein Wärmeleitpad? Was hast Du für Temperaturen im BIOS?

    Was hast Du für Speicher eingebaut? NoName oder welche Marke?

    Wieviele Ampère hat das Netzteil bei 3,3 Volt? Es sollten mind. 20 sein.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen