1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Pc schaltet sich aus und kann erst nach Ziehen des Netztsteckers gestartet werden

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von candypic, 30. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. candypic

    candypic Byte

    Registriert seit:
    25. September 2002
    Beiträge:
    39
    Moin.
    Ich hab folgendes Problem(eher gesagt mein Kumpel).
    Vor einer Woche schaltete sich sein Rechner aus(Win98). Ohne Vorankündigung. Einfach weg. Danach konnte man Ihn auch nicht mehr über den Startknopf zum laufen bringen, ohne vorher den Netzstecker zu ziehen. Dann ging es wieder. Wenn nun der Rechner aber "kalt" ist, schaltet er sich direkt beim booten wenn eigentlich "Verifying DMA Pool data" kommen sollte aus, mit der Folge dass man erst den Netzstecker ziehen muss, damit er überhaupt mal wieder was macht. Dass ganze geht dann ca. 5mal so und dann bootet er auf einmal(weil er dann schon wärmer ist?!?). Ich habe nun überhaupt keine Ahnung woran es liegen könnte. Es wurde nichts neues eingebaut oder installiert. Genaue Hardwareangaben kann ich leider nicht machen(ausser Intel 650E, ist ein Siemens Komplettpaket).
    Hat jemand Ahnung, was das sein könnte? In welche Richtung ich weiter suchen muss?(evtl Lagerschaden an der Platte oder Lötstelle auf dem Board?)
    Danke für alle Hinweise!!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen