1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC schaltet sich nicht mehr aus

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Yzerman, 13. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Yzerman

    Yzerman ROM

    Registriert seit:
    13. März 2003
    Beiträge:
    5
    Hallo - hoffe Ihr könnt mir helfen.

    Erst mal mein System bevor ichs vergesse:
    MB: EPOX 8K3A
    CPU: AMD 2000+
    GK: Leadtek WinFast 2001 (?) = GeForce 4-4200
    512 MB-RAM (Markenspeicher)
    Windows 98 SE

    So nun zu meinem Problem. Das System funktionierte mehrere monate einwandfrei. Am Montag trat das Problem auf. Habe vorher keine Hardware umbebaut, ausgebaut oder eingebaut. Habe in den zwei Tagen zuvor weder Programme installiert noch gelöscht. Einmal ein USB Stecker gezogen und einmal STRG-ALT-Entf. weil nichts mehr ging.

    PROBLEM:
    Nachts um 5 wurde ich wach. Rauschen im Zimmer. Nanu? Rechner nicht runtergefahren? Setzte mich an den PC schaltete den Monitor ein, doch der hatte kein Signal. Also Reset und hochfahren lassen. Ging alles gut bis zur Windows-Anmeldung, dann zeigte er mir an dass keine Maus gefunden worden sei. Dann "Neue Hardwarekomponente gefunden" Er installierte ein Plu&Play Bios von selbst. Habe dann Start->Beenden->Neustarten gemacht um zu sehen ob nun alles klar wist. Ganz am Anfang kurz nach dem Systemtest kam eine Meldung und zwar irgendetwas mit CPU Clock und Ratio - dabei habe ich nie etwas übertaktet gehabt. Ja an dem Rechner war ich zuvor sogar noch nie in Bios weil alles lief. Bin in Bios und habe dort nichts verändert. Einfach Bios beendet ohne Speichern. Nun fuhr der PC ganz normal hoch. War schon ganz glücklich, da Ton und Maus wieder funzten. Doch als ich dann Beenden und Herrunterfahren wollte kam nur ein schwarzer Bildschirm mit blinkendem Cursor in der Ecke und der Rechner schaltete sich nicht ab. Lüfter und LEDs waren immer noch an.
    Habe mal 10 Sekunden auf den Powerknopf gedrückt, doch der Rechner ging nicht aus.
    Habe dann nachmittags das Schnelle Herunterfahren deaktiviert. Doch dann fährt der rechner runter und startet sofort wieder neu. Wenn ich in Win 98 Abgesicherter Modus herunterfahre, dann steht dort sie können den Computer nun ausschalten, aber das geht nicht.
    Selbst im Bios oder beim Auswahlmeü in der Dosebene (für abgesichert, protokolliert, eingabeaufforderung etc.) funktioiert der Ausschalter nicht. Also kein Abbschalten nach 4 Sekunden gedrückt halten. Drückt man da drauf starter der Rechner wieder neu.
    Habe mal Windows protokolliert Starter und beenden lassen und da der letzte Eintrag im Protokoll "EndTerminate=Kernel" oder so ähnlich ist kanns doch an Win nicht liegen, oder? Müsste doch etwas anderes sein. Kann mir bitte jemand schnell helfen?
    Habe auch ein Bios-Update gemacht, doch das Problem war immer noch da...

    Vielen Dank schon mal - und sorry für den vielen Text - sehr umfangreich...
     
  2. Yzerman

    Yzerman ROM

    Registriert seit:
    13. März 2003
    Beiträge:
    5
    Hi Ghostrider

    Patch wurde downloadet und installiert. Hat nichts geholfen...

    Aber dennoch dank...
     
  3. ghost rider

    ghost rider Megabyte

    Registriert seit:
    23. März 2002
    Beiträge:
    2.319
    Hi,

    Dir kann geholfen werden:

    Shut-Down-Patsch von der M$-Homepage ziehen.

    mfg ghostrider
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen