1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC schaltet sich selbstständig ein !

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Troll, 23. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Troll

    Troll Byte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2000
    Beiträge:
    44
    Hallo liebe Experten,

    ein merkwürdiges Problem plagt mich in letzter Zeit. Mein PC schaltet sich in unregelmäßigen Abständen seölbstständig ein, obwohl ich ihn ordnungsgemäß runtergefahren habe und komplett ausschalte. Am häufigste passiert dies so um 9 Uhr morgens und völlig von alleine. Ich habs mal zufällig miterlebt, als er sich eingeschaltet hat. Auch das Modem schalte ich extra ab. Das Power-Management im BIOS habe ich auch deaktiviert. Ein Virus ist es defintiv nicht, das habe ich auf Herz und Nieren geprüft.
    Es ist ein sehr alter Rechner mit ATX-Motherboard und Windows 98SE.

    Da ich ich hier mit meinem Computerwissen kapitulieren muß, wende ich mich an Euch. Vielleicht habt Ihr noch eine Idee, woran das liegen könnte ?

    Gruß Jörg
     
  2. lefg

    lefg Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    640
  3. trudenbiker

    trudenbiker Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2003
    Beiträge:
    291
    Dresden - 2 km südlich von (SiliconSaxony) - und dort, wo die neue A17 Richtung Prag in die Landschaft gebuddelt wird.
     
  4. lefg

    lefg Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    640
    Wo liegt Bannewitz?
     
  5. lefg

    lefg Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    640
    Meint mein Opa auch.
     
  6. trudenbiker

    trudenbiker Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2003
    Beiträge:
    291
    Teufelszeug - sagt Oma immer dazu:comprob:
     
  7. lefg

    lefg Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    640
    Hallo Troll,
    ich denke, das ist in Ordnung. Wir das alles durchgearbeitet. Etwas anderes fällt mir jetzt auch nicht mehr ein. Falls das Tauschen von PS und MB nicht in Frage kommt(Kosten), ich würde ganz einfach den Stecker herausziehen und fertig. Oder eine ausschaltbare Steckdosenleiste kaufen.
     
  8. Troll

    Troll Byte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2000
    Beiträge:
    44
    Hallo Edgar,

    eine Frage habe ich doch noch. Ich gehe schwer davon aus, daß mein Rechner AUS ist und nicht im Standby-Modus. Wenn ich das richtig gemacht habe, so habe ich im BIOS die Einstellung so gewählt, daß der PC sich abschaltet, wenn der Powerknopf < 4 sec. gedrückt wird. So war die Einstellung all die Jahre zuvor auch und daran habe ich nichts geändert.
     
  9. lefg

    lefg Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    640
    Bei älteren Monitoren ist das nicht ungewöhnlich.
     
  10. Troll

    Troll Byte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2000
    Beiträge:
    44
    Der Rechner ist aus. Das Modem auch (hat einen extra Schalter). Es passiert auch nicht jeden Tag, daß sich der Kollege hochfährt. Nur ab und an mal. Das ist ja das unerklärliche.

    Du erwähntest mal etwas von Spannungsschwankungen. Meinst Du, sowas könnte es sein ? Manchmal "zuckt" nämlich das Bild am Monitor etwas. Ab ich glaube das es einfach daran liegt daß er schon so alt ist (über 8 Jahre !!). Kann man da irgendwie was feststellen ?
     
  11. lefg

    lefg Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    640
    Sag mal, der Rechner ist doch aus, oder? Nicht im Standby oder soetwas?
     
  12. lefg

    lefg Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    640
    Die meisten Dinge sind wohl gecheckt, soweit ohne Hilfsmittel möglich.
    Zeitsteuerung (Bios)
    Wake on LAN
    Wake on Modem

    Das Modem schaltest du aus, sagst du. Es kann wohl nicht von der Telefonleitung eingeschaltet werden? Hast du das Modem mal vom Rechner getrennt?

    Netzteil
    Hast du das Netzteil mal abgeklopft? Mit einem GummiHämmerchen pder einem Schraubendrehergriff.

    Ein-/Ausschalter
    Es gilt das Gleiche wie beim Netzteil.

    Motherboard
    Mal vorsichtig drücken. Hatte mal die Privatkiste von einem Prof der Uni in der Werkstatt(Habe ich auch mal gemacht). Die stieg mit 98 mal aus, sagte er. Lief in der Werkstatt auf dem Tisch 14Tage ohne Mucken. Dann wurde im Gerätemanager der primäre IDE-Kanal als fehlerhaft angezeigt. Treiber neu installiert. OK. Aufs MB gedrückt. Fehler wieder da. Neues MB. OK. Behoben.

    In einer Werkstatt würde ich die Teile mal durchtauschen. Wer kann das schon zu Hause?
    Mir fällt im Moment sonst nichts ein was ich dir raten könnte.
    Gruß aus Lübeck von Edgar Lefgrün
     
  13. Troll

    Troll Byte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2000
    Beiträge:
    44
    Nein. Es ist jedoch meistens vormittags. Aber nicht um die selbe Uhrzeit. Daher scheidet wohl eine "Zeitsteuerúng" eher aus, denke ich mal...
     
  14. lefg

    lefg Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    640
    Hallo Troll,
    ist es immer um 05:45?
     
  15. Troll

    Troll Byte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2000
    Beiträge:
    44
    Hallo liebe Leute !

    Herzlichen Dank für Eure vielen Beiträge. Leider bin ich über die Feiertage nicht dazu gekommen hier zu antworten. Ich habe jedoch im BIOS unter Power-Management mal alles deaktiviert, was zu deaktivieren ist. Ergebnis: Am nächsten Morgen startete der PC um 5:45 !

    Ich muß dazu sagen, daß dieses Phänomen erst auftritt, seitdem wir umgezogen sind. In der neuen Wohnung wurden jedoch neue Steckdosen und Unterverteilung neu gemacht.

    Ich bin jedenfalls noch immer ziemlich ratlos...
     
  16. lefg

    lefg Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    640
    Hallo,
    heute morgen rief mich ein Kollege um Hilfe. Der Rechner seines Sohnes zeigte ähnliches Verhalten. Auffällig war ein leichtes Flackern der Schreibtischlampe. Eine Fehlersuche im Energieverteilersystem der Dachbude(Eigenausbau) brachte eine lockerere Klemmverbindung(DoLIKlemme) in einer Verteilerdose zu Tage.
    Ich habe dann alle Verteilerdosen, Steckdosen und Schalter überprüft. Bis zum Sicherungskasten. Dabei standen mir als gelernten Starkstromelektriker(vor Jahrzehnten) die Haare zu Berge. Nach der Behebung diverser Fehler trat das Problem nicht mehr auf(bisher).
    Normalerweise soll ein Computernetzteil kurze Spannungsschwankungen ausgleichen können(Lade- und Glättungskondensatore).
    Soweit mein heutiger Senf zum Thema.
    Gruß an das Forum, wünsche ein Frohes Festb gehabt zu haben.
    Edgar Lefgrün

    PS. Mir fällt auf, Troll äußert sich garnicht mehr. Ist er nicht da, ist das Thema erledigt oder war alles bisherige nicht hilfreich?
     
  17. wahaha

    wahaha Kbyte

    Registriert seit:
    6. November 2003
    Beiträge:
    254
    Bei mir kann man den Zustand des Rechners nach einem Stromverlust einstellen: an oder aus.
    wenn es bei dir also häufiger kurze stromausfälle gibt könnte das die ursache sein...
     
  18. mailBeck

    mailBeck Byte

    Registriert seit:
    25. Oktober 2003
    Beiträge:
    34
    Hallo,
    das Problem mit dem automatischen Hochfahren hatte ich auch mal, bei mir hat irgendein besonders Schlauer eine autoBoot Funktion im Bios aktiviert, auf 3 Uhr Nachts!
    Guck das mal nach, die Funktion hatt jeder Rechner mit APM.
    Ich hab jetzt ein Setup-Passwort drin.
    Bis dann und
    mailBeck
     
  19. Davesoft

    Davesoft Byte

    Registriert seit:
    11. Juni 2001
    Beiträge:
    102
    Wie gesagt ;)
     
  20. phoneman

    phoneman Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2002
    Beiträge:
    189
    Hallo,

    wenn du den PC sowieso herunterfährst, dann ziehe den Neztstecker, bzw. besorge dir eine Steckdosenleiste mit Schalter. Dann ist das Problem behoben und hat auch noch den Vorteil PC-Netzteil, Monitor, Lautsprecherverstärker, Drucker- und Scannernetzteil... sind stromlos und verbrauchen somit auch keine Standbystrom.
    Die Steckdosenleiste mit Schalter empfehle ich übrigens jeden.

    Gruss Richard
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen