1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC schmiert ab

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von david21, 5. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. david21

    david21 Byte

    Registriert seit:
    5. Juni 2003
    Beiträge:
    19
    Hi,
    ich habe mir einen neuen Computer gekauft. 400 Watt Netzteil, MSI K7N2-L
    Mainboard mit nforce2-Chip,AMD XP 2800+ mit Arctic Cooling Copper Silent, 512 MB PC 2700 Ram von Elixir (???), ATI Radeon 9800 Pro von Connect 3D. Er ist auch sehr schnell, aber ich plage mich mit vielen Abstürzen herum, zumindest in Spielen. Entweder er bleibt hängen oder der Monitor schaltet auf Standby. Ich denke, dass es ein Hitzeproblem ist, denn wenn ich den PC offenlasse stürtzt er seltener ab. Die in BIOS angezeigten Temperaturen sind:
    System ca. 55 Grad, CPU ca. 25 Grad ich denke aber, dass BIOS das verwechselt. Wie heiß die Grafikkarte wird, weiß ich nicht, aber während eines Spiels kann man die Chips und den Lüfter nicht lange anfassen, da sie sehr heiß sind. Oder ist mein Netzteil schuld, es wird so heiß, dass sich das Gehäuse hinten sehr erhitzt.
    Helft mir bitte!!!!
    Gruß
    David
     
  2. david21

    david21 Byte

    Registriert seit:
    5. Juni 2003
    Beiträge:
    19
    Hallo,
    vielen Dank für eure Hilfe, ich habe mir jetzt einen regelbaren Gehäuselüfter gekauft, ihn voll aufgedreht
    und das Problem scheint behoben. Nur laut ist es jetzt...
    Gruß,
    David
     
  3. Neo25

    Neo25 Kbyte

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    175
    Hi!

    Frage: Hast Du auf Deiner Graka einen Aktiv-Kühler(Lüfter)?
    Oder ist da nur ein PassivKühlkörper drauf? Das wär dann nämlich
    schon das Problem! Ohne aktive Kühlung werden die Komponenten
    dermaßen heiß, daß der Rechner nach kurzer Zeit einfriert!
    So, wie Du das beschreibst, klingt das ganz nach Hitzeproblem!
    Gerade ATI läßt gerne Lüfter weg, unverständlicherweise!
    Meist reicht es, einen Lüfter mittels Blechtreiber auf den Kühlkörper
    der Graka zu schrauben! (natürlich mit VORSICHT!)
     
  4. david21

    david21 Byte

    Registriert seit:
    5. Juni 2003
    Beiträge:
    19
    HI,
    @all:danke für eure Antworten.
    @megatrend:Nein Gehäuselüfter hab ich keinen, deswegen lass ich den PC auch offenstehen. Bist du dir sicher, dass der Kühler nicht ausreicht? Auf der Website des Herstellers steht, dass er bis XP 3000+ reicht.
    Eine andere Frage: Ist es normal, dass sich die Grafikchips sowie der Grafikkühler derart erhitzen, dass man sich daran die Finger verbrennt?
    Gruß
    David
     
  5. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Bring ihn zum Händler zurück,
    Umtausch gegen ein Pentium 4
    Modell das sollte dann auch im Sommer
    ohne Probleme laufen.

    Noch ein Tipp, lieber etwas langsamer
    und dafür stabil laufend... Grafikkarte !
    [Diese Nachricht wurde von Wolfgang77 am 05.06.2003 | 14:45 geändert.]
     
  6. Freax

    Freax Byte

    Registriert seit:
    20. September 2002
    Beiträge:
    122
    Also die Temperaturen können so nicht stimmen.....
    Wenn das Bios da was verwechselt, kann man die Temps aber durchgehen lassen, müßte dein Rechner verkraften.

    Hast Du GehäuseLüfter im System?
    Bei den Aussen-Temperaturen zur Zeit braucht man die um so mehr, wenn Du keine hast lass das Gehäuse offen.

    Hat deine GraKa ne extra Stromversorgung?

    Was bringt dein Netzteil 3,3V? 5V?
    12V?
     
  7. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo David,

    Bei diesen Prozessoren und Grafikkarten kommt man leider kaum an einer Gehäuselüftung vorbei. Es stellt sich noch die Frage, welche Komponente laut ist - man sollte halt bei allen Komponenten, die man kauft, darauf achten, dass sie nicht übermässig laut sind... Aber stimmt schon: nachher ist man immer klüger. Aber falls es nur eine Komponente ist, kann man die gegen eine leisere austauschen.

    Gruss,

    Karl
     
  8. megatrend

    megatrend Guest

    Dir besser den EKL 1041 CPU-Kühler, kostet ca. 25 ?, sehr leise, temperaturgeregelt und funzt auch einwandfrei bei einem Athlon XP 3200+ (vorausgesetzt, das Gehäuse ist einigermassen anständig durchlüftet). Bezugsquelle z.B. http://www.funcomputer.de . Dort gibt\'s auch Gehäuselüfter.

    Gruss,

    Karl
     
  9. megatrend

    megatrend Guest

    Dir eine Software wie den Motherboard Monitor runter. Download in den gängigen Downloadbereichen.

    2.) Frage: hast Du Gehäuselüfter verwendet? Wieviel und wie angebracht (saugend, blasend)?

    3.) Der von Dir verwendete CPU-Kühler ist für solch eine CPU ein Hohn. Kauf\' Dir einen besseren, z.B. den EKL 1041, für ca. 25 ? bei http://www.funcomputer.de

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen