1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

pc-selbstbau

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von huellenopa0, 8. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. huellenopa0

    huellenopa0 Guest

    Hallo Freunde

    ich bin laie auf dem gebiet pc-selbstbau möchte mir aber doch selbst einen zusammenstellen,ich bin durch meinen beruf als monteur schon etwas vorbelastet was elektrik u. mechanik anbelangt, außerdem lese ich viel u. stöbere im internet.

    ich liebäugle mit einem mainboard asus a7n8x delux revision2.0
    u. einem cpu athlon 2700+ - 3000+barton.

    liebe profis bitte. klärt mich über gute kompatible lüfter (keine wasserkühlung),festplatten 120GB u. speicher auf welche ihr in der praxis selbst erprobt habt.

    was brauche ich noch, außer einer guten graphikkarte (msi 5900).
    ist eine festplatte mit s-ata notwendig?
    wo ist der unterschied beim cpu zwischen boxed u. dem anderen

    ich danke euch im voraus
    huellenopa0





    :confused: :confused:
     
  2. PaCmAn2k

    PaCmAn2k Kbyte

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    153
    Da hätt ich dann doch auch mal ne Frage...

    Ich hab zwei WD Platten... beide haben 8MB Cache und ganz ordentliche Übertragungsraten....

    Sie hängen allerdings beide am Primariy IDE Controller, d.h. an ein und demselben Kabel...
    Würde es mehr bringen, eine an den Primary und eine an den Secondary zu hängen???
    Bei mir siehts wiefolgt aus:

    Primary Master: WD1200JB
    Primary Slave: WD800JB

    Secondary Master: LG-GCE8520b
    Secondary Slave: Toshiba SD-M1712

    MfG
    PaCmAn2k
     
  3. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo "Opa",

    eine paar informative Anregungen zum PC-Selbstbau, System mit hoher Leistung (nett und unterhaltsam geschrieben man bekommt direkt Lust zum Nachbau) findest du auf dieser Website:

    Bebilderte Chronik mit Tipps.. "der neue Protron"
    http://www.carstenseehawer.de/mod.htm

    auch interessant für die Vorbereitungsphase..

    Gruß
    Wolfgang
     
  4. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi Opa,
    dann geb ich auch noch mal schnell meinen senf dazu :p

    IBM-Platten haben nen schlechten Ruf, was aber wohl an dem mittlerweile geschlossenen Werk in Ungarn liegt. Platten von dort waren einfach sh.. . Mittlerweile dürften die Dinger wieder auf dem üblichen Niveau liegen. Maxtor hat in der letzten Zeit die wenigsten Schlagzeilen bez. Ausfallraten gemacht. Allerdings hab ich bei IDEs wenig aktuelle Erfahrungen, da ich fast ausschließlich SCSI-Platten habe, und da waren Ausfallraten noch nie ein Thema.

    2 Platten haben zum Einen den Vorteil, daß du wichtige Daten einfach sichern kannst. Fällt eine aus, ist das Zeug nicht weg. Zum Anderen haben sie den Vorteil, daß - wenn sie an 2 unterschiedlichen IDE-Kanälen angeschlossen sind - Einiges an Performance zu holen ist. Die interne Transferrate einer IDE-Platte beim Kopieren von Dateien liegt z.B. bestenfalls bei 12 MB/s, beim Einsatz 2er Platten werden die Daten dagegen mindestens mit doppelter bis dreifacher Geschwindigkeit geschaufelt. Wenn Du diverse Dateien des Systems auf die 2. Platte auslagerst, wie z.B. den virtuellen Arbeitsspeicher oder temoräre Dateien, kannst du das System ebenfalls beschleunigen.
    2 Platten, sinnvoll eingesetzt (nicht als RAID 0 !!!) bringen also schon einiges, deutlich mehr als eine (sicherlich auch nicht unwichtige) sinnvolle Partitionierung einer Platte.

    S-ATA ist, wie Andreas schon gepostet hat, noch nicht DER Hit.

    Ansonsten kann ich mich nur Andreas abschließen, seine Tips sind absolut ok. Nur in einem Punkt hat er sich etwas vornehm zurückgehalten: Asus ist nicht die Top-Marke, für die sie immer dargestellt wird. Der Service ist mehr wie bescheiden. Solange ein Asusboard läuft, ist es sicherlich eines der Besten, aber leider sind nun mal (von allen Herstellern) viele mangelhafte Boards auf dem Markt. Bei vielen Herstellern ist dann ein Tausch problemlos und schnell erledigt (Epox liefert z.B. in der Regel innerhalb von 48 Stunden Ersatz), bei Asus kann sich sowas dagegen eine Ewigkeit hinziehen. Warum sich also diesem Risiko aussetzen, wenn die Performance der Boards sich eh nur marginal unterscheidet?

    Grüße
    Gerd
     
  5. Hertener

    Hertener Kbyte

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    407
    Eine zweite Festplatte ist vorallem als Backup-Laufwerk interessant. Egal ob man mit RAID, on-the-fly oder mit einem zeitgesteuerten Programm arbeitet. Die "wichtigen" Dateien sind somit immer doppelt vorhanden.

    Zur Lüftung bzw. Kühlung Deines neuen Rechners empfehle ich Dir Lüfter vom Hersteller :bet: Papst. Die 80mm Lüfter sind vermutlich, was das Verhältnis Lautstärke/Volumenstrom betrifft, das effizienteste was Markt gegenwärtig zu bieten hat.
     
  6. huellenopa0

    huellenopa0 Guest

    hallo marian u. yeTTiz

    danke für eure beiträge ich werde sieberücksichtigen .

    du hast recht ,ichbin kein großer spieler und videotateien bearbeite ich auch nicht immer.

    mfg huellenopa:)
     
  7. yeTTiz

    yeTTiz Kbyte

    Registriert seit:
    1. Dezember 2000
    Beiträge:
    189
    Als erstes solltest du wissen was du mit dem PC anstellen willst,
    dann wieviel du bereit bist dafür auszugeben,
    was für dich am wichtigsten ist und auf was du ohne Probleme verzichten kannst.

    Mach dir am besten eine Liste mit den Angaben.

    Wenn du nicht gerade im Video-Semiprofi-Bereich oder
    einen super Spiele-PC haben willst, langt z.B. ne günstige Grafikkarte.

    Wenn du nicht ständig mit Rippen oder mit großen Datenbanken (Datenmengen) beschäfftigt bist, sollte ein PC mit 2,4 GHz bzw.
    2,4+ ausreichend sein. Beim Arbeitsspeicher sollten es mindestens 512 DDR-Ram sein.

    Die Partitionierung und anschließende Ordnungshaltung ist wichtiger als 2 Festplatten, am besten eine Partition fürs System,
    eine für Daten und eine für Downloads, Backups und sonstiges.
    So kannst du schnell das System wieder herstellen und auch deine Daten einfacher sichern.

    so long yeTTi
     
  8. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    5.019
    oh ja, über IBM kann ich nen lied singen! ZWEIMAL!! OHNE GRUND!! das erstemal ganz defekt (nach 6 Mnaten) dann löscht sich meine ersetzte 60GB festplatte wärend des betriebs (!) einfach (nach 8 monaten). von einer sekunde auf die andere waren aus drei partitionen eine große unformatierte geworden (hab sie nach alternate geschickt und die ham mir dann gesagt das die pladde in ordnung ist... GRRRRR). also lasst die finger von IBM weg! die bauen nurnoch schrott ein!
    nimm WD, Seagate, Maxtor oder Samsung, die sind auch ganz gut!

    wenns dein geld zulässt, dann nimm ne 5900 ultra! oder eine Radeon ab 9700 Pro
     
  9. huellenopa0

    huellenopa0 Guest

    hallo profis

    ich bin kein großer spieler, trotzdem möchte ich einen relativ schnellen pc mit einer guten pervomance.

    ich lese immer wieder von 2 festplatten, was hat das für vorteile u. was bringt es.

    wie ihr wisst bin ich ein laie, daher verzeiht mir meine, für euch,
    logischen fragen.

    danke für das interessee

    huellenopa
    :)
     
  10. PaCmAn2k

    PaCmAn2k Kbyte

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    153
    Seagate is auch ganz brauchbar...
    Hab gehört die sollen recht leise sein... aber ich schwör halt auf WD :)
    Zu IBM: Hatte selbst zwar noch nie Probs mit IBM Platten, man hört aber viel schlechtes... hab mit erst heute noch ne WD der JB Serie gekauft... ich finde die 8MB Cache machen sich bei den grösseren Datenmengen schon bemerkbar.
    Habe jetz ne WD1200JB und ne WD800JB drinne :)

    @ Torsten.K: Die IBM Platten sind in Prospekten und Onlineshops sowie auch bei den Händlern seit einiger Zeit unter IBM/Hitachi zu finden... ich seh das zumindest immer in der Doppelbezeichnung
     
  11. huellenopa0

    huellenopa0 Guest

    hallo ihr 2

    was haltet ihr von seagate

    mfg huellenopa
     
  12. Torsten.K

    Torsten.K Kbyte

    Registriert seit:
    23. Oktober 2001
    Beiträge:
    143
    Hallo,

    @AMDUser
    Wie kommst du auf IBM Platte?
    Gibt es die den noch? (Ich dachte die Sparte hat jetzt Hitachi)

    Nim lieber eine WD (schön leise)oder eine Maxtor.
    Bei mir sind schon 2 IBM Platten abgeraucht.:heul: :heul:
     
  13. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    als Alternative zum ASUS-Board empfehle ich dir das MSI K7N2-ILSR oder Epox 8RDA3+.
    Beim Prozi entweder einen 2500+XP oder aber einen 2600+XP (der bietet trotz seines 256 KB L2-Cache mehr Leistung als der 2500+XP mit seinen 512 KB L2_Cache und "abgespeckter" effekt. Taktrate)
    CPU-Kühler: Entweder den EKL-1041 oder den WhisperRock IV von Spire/ Fanner.
    RAM: Je nach Einsatzgebieten mind. 2 x 256 MB oder halt 2 x 512 MB Infineon PC2700 CL 2,5.
    HDD: Entweder WD, Maxtor oder IBM

    S-ATA ist noch nicht ganz ausgereift und die Transferraten liegen meist noch unter denen von IDE-Laufwerken.

    Boxed-CPU = mit der CPU wird ein von AMD zertifizierter Lüfter mitgeliefert

    Andreas

    P.S. Ansonsten eine gute und sinnvolle Zusammenstellung gibt?s http://www.8ung.at/iwannaknow/dreampc.htm





     
  14. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, wenn du häufig größere Datenmengen zwischen den Platten hin- und herbewegst, sollte der Anschluss an zwei unterschiedlichen IDE-Kanälen von Vorteil sein. Als zusätzlichen Effekt sollte sich dabei auch die OnTheFly Performance verbesssern, da DVD-Laufwerk und Brenner dann auch an unterschiedlichen Kanälen hängen.

    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen