1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Pc springt kurz an und geht sofort wieder aus!!!

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von deeluxe, 20. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. deeluxe

    deeluxe ROM

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    7
    Ich habe gestern auf der Combär ein Mirco ATX Mainboard mit PIII 866Mhz Prozessor gekauft. Habe es eben in den Rechner eingebaut und auf der Festplatte Windows XP neu installiert. Bis dahin lief alles super. Als das Betriebssystem installiert war, habe ich ihn runterfahren lassen und er hat sich abgeschaltet. Sah alles ganz normal aus. Aber wenn ich ihn jetzt anschalte, geht er kurz an (Led der Festplatte leuchtet Lüfter springt an) und schaltet sich dann gleich wieder ab. Woran kann das liegen?
     
  2. deeluxe

    deeluxe ROM

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    7
    Kleiner Nachtrag!

    Der Lüfter für die CPU läuft über das Netzteil und nicht über das Mainboard. Der Rechner hatte deswegen immer schon den Fehler 135 " Probleme mit Ventilator des Prozessors" angezeigt, aber dann trotzdem weitergearbeitet.

    Hab irgendwo gehört, dass es sein kann das der Rechner sich abschaltet, weil er denkt es ist kein Lüfter angeschlossen. Quasi nen Schutzmechanismus. Kann das sein?
     
  3. deeluxe

    deeluxe ROM

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    7
    Kann mir keiner weiterhelfen?
     
  4. TApel

    TApel Megabyte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.335
    alle anschlüsse geprüft ?? erweiterungskarten und ram geprüft (ob sie richtig im steckplatz sitzen) ?? evtl ist auch dein netzteil zu schlapp..poste doch mal deine komponenten hier rein+angaben über dein netzteil vor allem die volt/ampere werte der einzelnen leitungen.
    mfg
    tom apel
     
  5. schischi22

    schischi22 Kbyte

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    165
    du musst im BIOS wahrscheinlich nur "CPU Protect for FAN Off" unter PC Health oder so ähnlich ausschalten, dazu müsstest ihn aber erstmal zum laufen kriegen. am besten noch n zweiten lüfter ans board anschließen bzw falls möglich den vorhandenen! sowas hatte ich zumindest mal! warum der nun allerdings schon mal lief, eigenartig! aber versuch das mal.

    viel glück
     
  6. deeluxe

    deeluxe ROM

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    7
    Schon mal vielen Dank für eure Antworten. Hier noch ein paar Daten. Vielleicht helfen die ja.

    Netztteildaten

    Gesamtleistung: 400 Watt
    +3,3 Volt = 28A
    +5 Volt = 33A
    +12 Volt = 15A
    -12 Volt = 0,5A
    -5 Volt = 0,8A
    5 Volt SB = 2A

    Das Mainboard dürfte aus nem IBM Netvista sein A40 Typ 6568

    128 MB Ram (Pc 133) Marke lässt sich nich erkennen steht auch nur IBM drauf

    Grafikkarte ist ne ATI 128 Rage Pro 32 MB

    Ansonsten ist ne 20GB Festplatte von Maxtor dran, nen altes CD-Laufwerk und nen Floppy

    Aber das lief ja zusammen auch schon alles.... bis zum runterfahren von Windows.

    Hab noch nen Lüfter da, allerdings hat der genau wie der andere nicht den passenden Anschluss für das Mainboard. Der muss dort auf drei Pins gesteckt werden ähnlich wie die Anschlüsse für Powerbutton, PowerLED, Speaker usw.

    Ich könnte mir den Anschluss selbst anbringen, aber woran erkenne ich auf dem Steckplatz am Board, wo der - und der + Anschluss hin müssen?
     
  7. TApel

    TApel Megabyte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.335
    also 128mb ram sind für win-xp viel zu wenig.auch deine graka dürfte ein wenig zu schlapp sein.
    mfg
    tom apel
     
  8. deeluxe

    deeluxe ROM

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    7
    Daran sollte es aber nicht liegen. Hab XP auch auf nem anderen Rechner laufen gehabt mit 128 MB Ram.
     
  9. schischi22

    schischi22 Kbyte

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    165
    daran liegt es auch nicht, ich glaub er meinte eher das du wenn der pc dann läuft nicht viel freude haben wirst, da es sehr langsam sein wird ;o). dein problem liegt woanders... versuch das mit dem lüfter auf jeden fall mal um dann evtl ins bios zu kommen. leih dir am besten von nem kumpel einen mit dem passenden anschluss (3Pins). wäre auf jeden fall naheliegend, weil dein board den fehlercode ausgegeben hat und der lüfter, wenn er am NT hängt nicht vom board überwacht wird, woraus dieses folgert das die cpu nicht gekühlt wird!
    weiterhin viel glück

    mfg marc
     
  10. deeluxe

    deeluxe ROM

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    7
    Ich war heut mal in meinem Computerladen und wollt mir eigentlich nen Lüfter holen. Ich hab dem Verkäufer das ganze mal geschildert unter anderem auch dass der Rechner gestern wieder lief, nachdem ich die Batterie des Mainboards entfernt hatte. Er meinte, das wahrscheinlich das BIOS defekt ist.
    Soll ich jetzt gleich den Händler, von dem ich das Mainboard hab anschreiben, weil ich ja Garantie hab oder erstmal nen BIOS-Update versuchen?
    Wenn ja, wie muss ich so ein Bios-Update machen? Will ja nix falsch machen.

    Schon mal vielen Dank für eure Hilfe!
     
  11. schischi22

    schischi22 Kbyte

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    165
    das mit dem bios update lass mal lieber erstmal. kann mir auch nicht vorstellen das das BIOS defekt ist. ich hatte auch mal das problem mit dem lüfter, als ich einen neuen reinsetzte, der mit viel weniger umdrehungen lief als mein alter, ging der rechner kurz an (ca. 3Sek.) und dann gleich wieder aus. dann hab ich den alten nochmal kurz angesteckt und schon fuhr das system hoch und ich kam ins BIOS um das "FAN Protect" auszuschalten.
    wenn du noch garantie hast kannst dich natürlich an den händler wenden.
     
  12. deeluxe

    deeluxe ROM

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    7
    Das Mainboard ist aus nem IBM Netvista. Wenn ich starte komme ich durch die Fehlermeldung automatisch ins Konfigurationsprogramm. Da ich dort auch Bootreihenfolge einstellen kann, nehm ich mal an, dass das Bios ist. Ist jedoch alles auf deutschund ich hab noch nix gefunden wo ich CPU FAN Protect ausschalten kann.

    Kann mir da jemand helfen?
     
  13. @ndi

    @ndi Megabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.302
    bios update würde ich dann lieber nicht versuchen durchzuführen, da sonst jenachdem die garantie verfällt.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen