1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC startet einfach neu

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von luccsu, 25. November 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. luccsu

    luccsu ROM

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    1
    Mein PC startet nach ungefähr 10 Std neu aber ohne den voll ausgelastet zu haben und bevor der ausgeht knackt es kurz im Rechner wie aus ob der Lüfter stehen bleibt da bin ich mir aber nicht sicher und dann noch wenige Sekunten und der Rechner startet neu und im Jarnuar 05 wird der Rechner erst ein Jahr alt. Es könnte auch ein Temperaturfühler defekt sein aber mit so was kenn ich mich nicht aus.

    Technische Daten:

    Hersteller: Fujitsu Siemens
    PROZESSOR: CPU Athlon XP 3000+
    SPEICHER: Hauptspeicher 512 MB
    Festplatte: 160.0 GB
    Optische Laufwerke: DVD-ROM; CDRW
    GRAFIK: Grafikkarte Typ ATI Radeon 9600 ViVo
    Videospeicher 256 MB
     
  2. Bloodhunter

    Bloodhunter ROM

    Registriert seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    2
    hi, wenn wirklich der lüfter stecken bleibt is es kein wunder das der pc ausgeht bzw neu startet. bleibt er denn hochgefahren wenn er neu gebooted hat? wenn ja und es nich qualmt dann is es nich der lüfter.
     
  3. YaK.

    YaK. Byte

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Beiträge:
    15
    Hi
    Kannst dir ja mal MotherBoard Monitor runterladen das zeigt dir an wie warm CPU und so sind, ausserdem kannste dich vorwarnen lassen. Mein PC z.B., startet vom BIOS her bei ca. 65°C Grad neu, im MotherBoard Monitor hab ich stehen das bescheid gesagt werden soll wenn er bei 45°C is, normalerweise is das bei mir nämlich nie so hoch, wenn das mal so hoch is stimmt was nicht.

    Wieviel vor dem neustart knackt es denn im PC?
     
  4. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Hi!
    Dann lade Dir mal ein Programm wie z.B. Speedfan oder Motherboardmonitor herunter und lasse Dir die Temperaturen und Lüfterdrehtzahlen damit anzeigen (mit MBM kann man im Hintergrund ein Logfile schreiben und nach einem Absturz die letzten Werte analysieren). Wenn die CPU über 60° oder das System über 40° geht, solltest Du über geeignete Maßnahmen nachdenken (Kühlkörper entstauben, zusätzliche Lüfter, etc.).
    Gruß, MagicEye
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen