1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC startet einfach neu

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von th4n4t0s, 10. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. th4n4t0s

    th4n4t0s Byte

    Registriert seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    40
    Hallo
    habe seit kurzem das Problem das jedes mal wenn ich zocke , egal was für ein Game mein PC nach einiger Zeit von alleine neu startet.
    Hatte schon daran gedacht das er zu heiß läuft durchs zocken aber habe nicht übertaketet oder so. Habe auch mal den pc offen laufen lassen aber der fehler blieb also kann es daran ja eigtl nicht liegen.
    Weiss da jemand weiter ?!

    System:
    AMD Athlon 2400+
    1GB DDR Ram
    ATI Radeon 9800pro
    MSI K7n2-L Mobo
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Holla!

    Das Wichtigste fehlt in Deiner Auflistung: das Netzteil.
    Am besten gleich mitsamt Spannungsmeßwerten (mit Speedfan oder Everest zu ermitteln) und Ampere-Werten, die aufgedruckt sind.

    Wie warm wird denn CPU, System und Grafikkarte bei Vollast?

    Gruß, Andreas
     
  3. normalbürger

    normalbürger Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    3.212
    Hat der PC auch ein Betriebssystem ? Ist es aktuell ? Welches Servicepack ?
    Was passiert nach Entnahme eines Speicherriegels ?
     
  4. th4n4t0s

    th4n4t0s Byte

    Registriert seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    40
    Also Verest zeigt mir diese Spannungswerte an:

    Spannungswerte
    CPU Core 1.63 V
    Aux 2.13 V
    +3.3 V 3.34 V
    +5 V 4.84 V
    +12 V 11.98 V
    -12 V -12.03 V
    -5 V -5.00 V
    +5 V Bereitschaftsmodus 4.87 V
    VBAT Batterie 2.96 V
    Debug Info F FF 55 FF
    Debug Info T 43 46 00
    Debug Info V 66 85 D1 B4 C5 23 36 (01)


    Auf dem Netzteil stehen folgende Werte nebeneinander:
    28A , 36A , 0,5A , 17A , 0,8A , 2A

    Denke die Reihenfolge wird gleich sein bei jedem Netzteil oder ?



    Betriebssystem ist Win XP mit SP2 un auf neustem Stand.




    edit: mir ist grade aufgefallen das beim Everest nur ein Athlon 1700+ angezeigt wird statt eines 2400+ , kanns daran liegen?? Ist der falsch eingestellt oder woran liegt das ?
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Die 5V sehen relativ schwach aus. Sind die Meßwerte bei Vollast? Wenn nicht, gib der CPU mal während der Messung ordentlich was zu berechnen.
    Von den aufgedruckten Störmen her sieht das Netzteil theoretisch OK aus, aber diese Werte kann sich der Hersteller im Zweifel aus den Fingern saugen...

    Da die CPU nur als 1700+ angezeigt wird, hat sich wohl der Frontsidebus/FSB/Bustakt von 133 auf 100 verstellt. Sollte im Bios zu finden sein. Aber wenn die CPU schon bei FSB100 nicht stabil läuft, dann hätte ein Hochsetzen, derzeit kaum einen Sinn.

    Wie warm wirds?
     
  6. th4n4t0s

    th4n4t0s Byte

    Registriert seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    40
    hab den FSB wieder auf 133 laufen jetz zeigt ers auch richtig an :)

    Bei Volllast kommt die CPU auf 58grad.
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    So lange die 5V über 4,8 bleiben, kann man gerade noch damit leben. Aber sobald es mal kurzzeitig drunter geht, könnte das zu einem Absturz führen. Daher evtl. ein stärkeres Netzteil probieren.
    58°C sind schon relativ hoch. Lass es mal Sommer werden, dann geht es über 60 und ab da wirds ungesund.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen