1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC startet langsam

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Hermihowi, 2. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hermihowi

    Hermihowi Byte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    12
    Ich habe den neue Aldi PC gekauft, Dieser startet leider sehr langsam. Der Start des PC dauert sehr lange, man kann zwar den Desktop nach kurzer Zeit schon sehen, aber es ist nicht möglich irgendeine Arbeit/Programm zu starten.
    Vermutlich läuft im Hintergrund noch ein Programm ab was ich nicht kenne. Aus msconfig habe ich schon sämtliche Programme herausgenommen. Ich erwende Norton system Works 2004, kann es daran liegen?
    Denn das Norton Icon in der Startleiste (rechts) ist in dieser zeit deaktiviert und aktiviert sich nach diesen 90 sekunden
    Nach ca. weiteren 90 Sekunden ist der PC erst einsatzbereit.
    Haben Sie dafür eine Erklärung?
     
  2. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    eine Möglichkeit: http://www.wintotal.de/Tipps/Eintrag.php?TID=917

    was auch helfen könnte: mit Hijackthis ein Log erstellen und den Link hier posten - > www.hijackthis.de - damit sieht man, was beim Start alles geladen wird und man kann sich auch gleich um "Ungeziefer" kümmern ! :p

    oder gleich selbst mit msconfig aufräumen !

    Norton System Works 2004 macht das Sytem sicher nicht schneller ... :rolleyes:
     
  3. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Dass der Desktopo schon zu sehen ist, ohne dass das OS einsatzbereit ist, ist normal. Die häufigste Bootverzögerung liegt in der Tatsache, dass eine DSL-Verbindung über eine Netzwerkkarten-Modem-Verbindung läuft und die Netzwerkkarte keine IP hat bzw. die Bindung an TCP/IP nicht deaktiviert wurde. In dem Fall sucht nämlich der Rechner ungefähr 30 Sekunden vergeblich nach einem DHCP-Server. Das ist immer dann der Fall, wenn man keinerlei Festplattenaktivitäten beim Booten über einen solchen Zeitraum bemerkt.
     
  4. matzelein

    matzelein Kbyte

    Registriert seit:
    9. November 2003
    Beiträge:
    486
    Den Ordner Prefetch in Windows leeren.
    Unnötige Systemdienste deaktiviern!
    Ich verwende XP-Antispy und Winexpert.net (erfordert Netframework 1.1 - auf der Installations-CD oder über MS Download)
    Nach Installation der Komponenten und 2-maligem Löschen der Inhalte von Prefetch blieb der Ordner immer leer und der Boot-Vorgang war auch kürzer.
    Geschadet hat es bisher nicht.
    Mein XP läuft seit über einem Jahr ohne nennneswerte Fehler.
    Da du keine weiteren Angaben gemacht hast, kann ich dir nur empfehlen, den Arbeitsspeicher auf 1024 MB zu erhöhen und dir im BIOS mal die Einstellungen genauer anzusehen.

    Alle notwendigen Programme, die der Systemsicherheit dienen, solltest du in der msconfig belassen!
    Programme wie InCD müssen raus aus dem Autostart, genau so wie automatische Updatees und intelligenter Hintergrundübertragungsdienst (nur bei Windows Update auf automatisch stellen)
    Es ist war, dass Norton den Systemstartv etwas verzögert.
    Arbeite selbst mit NSW 2003 und GHOST 9.0!
    Im normalen Betrieb sind die Programme aber kaum spürbar, es sei denn, dass bestimmte Programme bestimmtem RAM-Platz belegen. Dann dauert es schon etwas länger, bis einzelne Programme geladen werden. (Office 2000)
    Das ist aber nicht weiter tragisch.
    Solltest du Office im Autostart haben - raus damit!

    Ferner: Ist der FSB richtig konfiguriert?
    Können die Latenzzeiten des RAM noch verkürzt werden? (BIOS)
    Einfach mal probieren!
    Hier kann man auch etwas mehr Power herausholen.
    Aber vorsicht: CPU-Temperatur beachten!!!

    matzelein

    PS: wie franzkat schon erwähnte, habe ich alle Netzwerkdienste deaktiviert, dieich als Deskktop-PC-User nicht benötige.
     
  5. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Das ist eigentlich nicht im Sinne des Erfinders. Wenn man den Prefetch-Ordner löscht, sollte man die layout.ini nicht löschen, weil sonst die windowseigene Selbstoptimierung nicht funktionieren kann.
     
  6. matzelein

    matzelein Kbyte

    Registriert seit:
    9. November 2003
    Beiträge:
    486
    Danke für den Hinweis.
    Mein System fährt aber seither immer zügiger hoch.
    Auch habe ich bei einem Bekannten und bei meinem Schwager habe ich die Rechner so aufgebaut.
    ...alles läuft etwas schneller und ohne Probleme. (subjektiv betrachtet).
    Matzes Katastrophenblechkiste nutzen ich (46) und meine Tochter (13) gemeinsam und wir haben es beide noch nicht fertig gebracht, das Ding angespitzt in den Boden zu fahren.
    Jedenfalls habe ich am Anfang versucht, mit Bootvis den Boot-Vorgang zu optimieren, mit dem Resultat, das die Kiste verrrückt gespielt hat.
    Seit ich dann das System neu aufgesetzt hatte und den Prefetcher lahm legte (Gott weiß wie) hat die Kiste seit Juli letzten Jahres nie wieder verrückt gespielt.
    ...und Gott bewahre, ich habe das Ding bisher schon ganz schön gequält und meine Tochter und ihre Schulfreundinnen haben das Ihrige dazu beigetragen.
    Bisher habe ich die Kiste immer wieder flott gekriegt:
    GOBACK sei Dank!
    Aber vielleicht liegt es auch daran, dass ein Rechner nur eines verlangt: logisches und digitales Denken zu kombinieren!
    Ich bin wirklich kein Experte, aber meine Kiste ist mein Ego!
    Gerade wenn man, wie ich, seit gestern HARTZ IV bekommt und es immer heißt:
    "Wir wollen qualifizierte Mitarbeiter - wo denn?"
    Vor 4 Jahren hatte ich vom PC noch soviel Ahnung wie die Kuh vom fliegen.
    Ich respektiere Könner ihres Faches und verlasse mich aber auch auf meine praktischen Erfahrungen!

    Ich lerne gerne hinzu, danke , franzkat!

    matzelein :)
     
  7. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
  8. matzelein

    matzelein Kbyte

    Registriert seit:
    9. November 2003
    Beiträge:
    486
    Tja, daran liegt es vielleicht:
    Ich habe den Task-Planer deaktiviert!
    Trotzdem ist mein Rechner schneller oben als bei der Erstinstallation von XP.
    Arbeite mit NSW 2003 und Ghost 9.0 (inkrementelle Backups) und GoBack)
    RAM 1024; Sempron 2800, ASUS A7V600 (aktuelle BIOS-Revision)
    msconfig lädt nur das Nötigste.
    Vielleicht bin ich auch zu konservativ:
    So lange ich damit zufrieden bin, werde ich daran nichts ändern.
    Meine betagte GeForce 3 Ti bringt es immerhin auch noch auf über 8.000 Punkte bei 3D-Mark 2001 SE - es reicht, dass meine Tochter ihren SONIC DX ruckelfrei spielen kann.
    Mein Wunschtraum wäre schon eine andere Karte, aber das liebe Geld....
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen