1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC startet nach Prozessor tausch nicht mehr.....

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von G-Z, 25. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. G-Z

    G-Z Kbyte

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    297
    Hallo

    Ich habe meinen alten Intel Celeron 1,7Ghz Prozessor, durch einen Intel Celeron 2,9Ghz des gleichen Sokets ersetzt. Nun weigert sich mein PC nach dem Einbau des Neuen zu starten. Mein Bildschirm bleibt einfach Schwarz.
    Ich habe schon versucht, das Bios auf die Grundeinstellungen zurückzusetzen was aber an der Situation auch nichts änderte. Falsch montiert kann er auch nicht sein, da es ja sobald man den Alten wieder einbaut wieder funzt. Passen sollte er eigentlich schon da es ja der selbe Typ und selbe Soket ist.

    Ich hoffe ihr könnt mir da helfen und danke schon im vorraus für eure Bemühungen.

    Gruss

    G-Z
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.948
    Hi!
    Der Sockel allein sagt nichts darüber aus, ob eine CPU auch mit dem Board kompatibel ist. der Chipsatz ist entschiedend.
    Also mal bitte die KOMPLETTE Hardware auflisten und gleich mal selber beim Boardhersteller nachschauen, ob die CPU unterstützt wird.

    Gruß, Andreas
     
  3. G-Z

    G-Z Kbyte

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    297
    Hersteller: Intel
    Name: Celeron 4
    Codename: Willamette (0,18 um)
    Model: Familie 15 Modell 1 Stufe 3
    Frequenz: 1,7 Ghz
    Cache: Level 1 20Kb und Level 2 128Kb
    Socket: 478

    Bios:
    Hersteller: Award Software International Inc.
    Datum: 06/19/2002
    Version: 6,00PG
    Grösse: 256Kb

    Mainboard: i845

    Der neue Prozessor ist der hier:
    Intel Celeron D 340 2.93 GHz BOX, 533MHz FSB, Socket 478
    Details: Prescott Core, Socket 478, 256KB L2 Cache, 90nm Technologie, 533MHz Front Side Bus, inkl Cooler

    Dies sind alle Infos die ich auf die schnelle gefunden habe und mir nützlich erschienen. Mit Chipsatz kann ich leider nichts anfangen und da ich auch nicht weiss wer der Hersteller meines Boardes ist weiss ich auch nicht wo ich da nachschauen soll...

    Hoffe diese Infos bringen was, danke dir auf jedenfall für deine rasche Antwort.

    Edit:
    Habe noch mehr gefunden:
    Mein Motherboard Hersteller ist DFI Cop.
    i845 ist meine Motherboard ID.

    Links dazu:
    http://sj.dfi.com.tw/Product/xx_pro...ATEGORY_TYPE=MB&ARCHIVED_FLAG=N&INDEX_TYPE=MB
    http://sj.dfi.com.tw/Support/Download/download_us.jsp?CATEGORY_TYPE=MB&INDEX_TYPE=MB
     
  4. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.416
    der i845 unterstützt nur CPUs mit 400 MHz FSB bis (afaik) 2,2 GHz ! Dein neuer Celeron D läuft darauf keinesfalls !

    [​IMG]
     
  5. G-Z

    G-Z Kbyte

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    297
    Ganz sicher?
    Auch nicht mit einem Bios Update?

    Auch dir danke für deine Antwort...............
     
  6. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.416
    > Ganz sicher?

    Nein, hab´ ich mir gerade so ausgedacht ! :rolleyes:

    hol Dir mal CPU-Z oder EverestHome hier im Downloadbereich - damit kriegst Du die genaue MoBo-Bezeichnung und kannst Dir das dann beim Hersteller selber anschauen !
     
  7. G-Z

    G-Z Kbyte

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    297
    War nicht böse gemeint..........ist bloss eine Fesstellung die für mich nicht sehr erfreuliche Konsequenzen mit sich zieht also nicht persönlich nehmen...........

    Everest Home habe ich, vo da habe ich ja auch die anderen Infos her......habe ja auch die Links zum Hersteller gepostet. Bringt mir aber nichts das ich mit dieser Homepage nichts anfangen kann, sprich habe keine Ahnung wie ich da auf diese Infos kommen soll.
    Da du dir aber sicher bist vertraue ich dir mal und schaue weiter.

    Danke soweit.
     
  8. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.416
    steht unter "Motherboard Name" denn gar nichts ?
     
  9. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.948
    Der i845 unterstützt in der Tat nur FSB100(400)MHz.
    Wenn Du Glück hast, findest Du irgendwo noch eine dieser inzwischen seltenen CPUs.
    Ich würde ja ein neues Mainboard anraten, aber das zieht wieder neuen Speicher nach sich, weil der alte PC133 in aktuellen Boards auch nicht mehr läuft...
     
  10. G-Z

    G-Z Kbyte

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    297
    Na dann, schade..............

    Trotzdem danke an euch alle für eure hilfreichen und schnellen Antworten.

    Gruss

    G-Z
     
  11. G-Z

    G-Z Kbyte

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    297
    So nach langem hin und her habe ich mich dazu entschlossen es mal mit einem Bios Update zu Versuchen. Wenns nicht klappen sollte so ist es doch etwas das ich früher oder später so oder so hätte machen müssen. Also es wird ja nicht schaden dachte ich mir und ging auf die Hersteller Seite meines Mainboards. Doch dort musste ich dann entsetzt (nicht wirklich aber ich finde es tönt gut) feststellen, dass ich dafür 29,95 Dollar ausgeben soll.

    Meine Frage: Muss man für Bios Updates wirklich zahlen? Gibt es keine andere Möglichkeit das Bios upzudaten (eine kostenlose Möglichkeit an die Datei ranzukommen), ich meine im Prinzip ist es eine notwendige Support Leistung von Seiten des Mainboardherstellers und sollte doch nicht kostenpflichtig sein. Oder verstehe ich da was falsch? Ist doch wie wenn Nvidia sagen würde für ein Treiberupdate müsste ich Geld zahlen........

    Dazu die Links:
    Herstellerseite: http://www.phoenix.com/en/products/default.htm
    Bios Update Verkaufsseite:
    http://www.esupport.com/global/
     
  12. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.948
    Ähm, wo warst Du denn?
    Ein Bios-update kostet nichts. Wahrscheinlich wurde da ein neuer Bios-CHIP angeboten...
    Du hast doch weiter oben schon festgestellt, daß der Hersteller DFI heißt. Und der sollte Dir auch irgendwie helfen können, das richtige Board zu ermitteln.
     
  13. G-Z

    G-Z Kbyte

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    297
    Ach ja stimmt, das wäre eine Möglichkeit. Everest sagte mir unter dem Kapitel Bios ich solle zu diesen Seite gehen und sagte nichts vom Hersteller dfi. Also bin ich wohl zum Hersteller des Bios gelangt statt zum Hersteller des Mainboards. Danke für die Hilfe.
    Was dort kostenpflichtig angeboten wird weiss ich nicht. Ich dachte es sei ein Bios Update Programm. Kannst wenn es dich interessiert bei den obigen Links selbst nachschauen um was es sich dort handelt.
     
  14. G-Z

    G-Z Kbyte

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    297
    Leider Gottes habe ich nun eine neue Baustelle:

    Kleiner Erfolg:
    Ich fand die passende Bios Datei auf:
    http://de.dfi.com.tw/Support/Download/bios_download_de.jsp?PRODUCT_ID=1049&STATUS_FLAG=A&SITE=DE
    Ich hoffe die geht.

    Doch leider habe ich kein Diskettenlaufwerk und der Versuch eines zu installieren missriet kläglich. Deshalb probierte ich eine Bootfähige CD hinzubekommen wie auf dieser Seite beschrieben:
    http://www.biosflash.de/bios-boot-cd.htm

    Dies funktioniert jedoch nur bis zu dem Punkt wo ich aufs Laufwerk Z wechseln soll. Dieses wird nicht erkannt, obwohl ich mir ziemlich sicher bin alles richtig gemacht zu haben, zumindest so wie dort beschrieben............................
     
  15. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.948
    Hm, so viel gibts doch gar nicht zu installieren bei einem Diskettenlaufwerk.
    Anstöpseln, ggf. im Bios auf Enabled/1.44MB stellen und schon ist es da.
     
  16. G-Z

    G-Z Kbyte

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    297
    Ja ich weiss und das habe ich auch alles getan. Es hats auch im Windows erkannt und installiert und angezeigt und alles, doch wenn man eine Diskette reinlegte hat es diese nicht erkannt. Ich vermute das Laufwerk ist kaputt. War schon Ewigkeiten nicht mehr angeschlossen.............
     
  17. G-Z

    G-Z Kbyte

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    297
    Habe es nun mitlerweile geschafft ein Diskettenlaufwerk zum laufen zu bringen. Eines das nicht kaputt war. Habe auch das Bios Update gemacht, brachte aber nichts da der Prozessor immer noch nicht geht. Schade.

    Danke für alle Beiträge in diesem Thread.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen