1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC startet nicht!!! Kein Bios

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von hugo59, 18. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hugo59

    hugo59 Byte

    Registriert seit:
    21. März 2005
    Beiträge:
    13
    hallo experten,

    mein rechner ging während des betrieb einfach aus, nachdem ich ihn wieder anstellen wollte, bootete er nicht und die lampen der cd-rom laufwerke und der festplatten leuchteten wie wild!! bildschirm bleibt schwarz und auch mehrmaliges an- und ausschalten brachte keinen erfolg!! ich komme noch nicht einmal ins bios, die cd-rom laufwerke lassen sich nicht öffnen, sie kommen
    nur einwenig aus dem schacht, fahren dann selbsständig wieder rein.

    Ich bedanke mich im voraus für eure ratschläge, bin am verzweifeln, da mein i-net rechner!!! Autsch!

    System: PIII 450MHz, 384MB RAM, 80GB, WIN XP profhttp://www.pcwelt.de/forum/newthread.php?do=newthread&f=22#
     
  2. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    Grafikkarte(OnBoard?) oder Board tot. Hörst Du Lüfter?
    Könnte bei dem älteren Teil ein Hertzinfarkt gewesen sein.
    Netzteil glaube ich nicht, da ja die LEDs blinken.
     
  3. hugo59

    hugo59 Byte

    Registriert seit:
    21. März 2005
    Beiträge:
    13
    es ist eine "richtige" grafikkarte eingebaut, der lüfter ist zu hören.
    was meinst du mit herzinfarkt?
     
  4. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    Der Megahertztod.


    Mit Lüfter hab ich alle gemeint. Vor allem den vom CPU-Kühler.
    Möglichkeit mal ein anderes Netzteil zu probieren? Kannst da ja mal reinschauen. Vieleicht is da bloß eine Lötstelle im A****.
     
  5. hugo59

    hugo59 Byte

    Registriert seit:
    21. März 2005
    Beiträge:
    13
    die lüfter laufen. Verschmort ist auch nichts. Meinst du es kann
    "normal" sein das mein rechner den geist aufgibt(alter?)
     
  6. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    Mir is auch schonmal n Board einfachso aus(kaputt) gegangen.


    Geht der Monitor noch? Nich das der kaputt is?

    Wenn der noch geht, Grafikkarte checken. Immer vom leeren Bildschirm rückwärts.
    Aber es wird wohl das Board sein. Was isses(war es) denn für eins?
     
  7. Red Zet

    Red Zet Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    530
    Hi

    Hatte letzte Woche das gleiche problem mit einem Elitegroup K7s5a (os XP Pro / Suse 9.2)
    , bestückt mit nem xp 1700er , 512mb Infineon DDR Ram und ner Erazer x2 (32mb) gehabt (Drittrechner). Abgeschmiert, nach Neustart keine Lebenszeichen, keine Beep codes

    Erste vermutung war, Graka defekt. Diese ausgetauscht gegen eine Radeon 7000( 64). Leider keine Besserung.
    Nächster Gedanke, Evtl das Nt (no name), doch ein austausch gegen ein leistungsstarkes Enermax hat nix gebracht.

    Nun begann die Frickelei mit den Speichern, Festplatten, CD-Rom Laufwerke, sämmtliche kabel ausgetauscht und zum schluss sogar den Prozessor ausgewechselt.Eine Optische Überprüfung der vorhandenen Bauteile (Elko`s usw waren ok)auf dem Mainboard,nichts hat geholfen.

    Am Ende dachte ich mir, ein kleines Experiment. Mainboard+ Prozessor ohne Speicher und ohne sonstige geräte(mit und ohne GRaka getestet) am Nt angeschlossen, eingeschaltet und ...... Jedes normale Mainboard ausert sich in Form eines Beep-Codes und würde Meckern das was Fehlt.... Doch das war nicht der Fall... Totenstille...nur der Lüfter Spielte seine Melodie.

    Na gut, hab da nicht lange Rumgefackelt und habe mir beim Händler um die Ecke ein anderes Mainboard organisiert, wen es interesiert, ein AsRock K7VT4A Pro für ca 30€.

    Pc Zusammen gebaut, mit ner Knoppix Live die Daten auf der HDD gerettet (wobei suse in einem weiteren Test ohne großartig zu meckern das Neue Mainboard fast ohne Probleme Akzeptiert hat). Windows XP Pro hingegen präsentierte mir ein regelrechtes Feuerwerk der Fehlermeldungen... Na ja, was solls. Ne Neuinstallation hat abhilfe geschaffen.

    Jetzt Läuft die Kiste mit der Gleichen Hardwarekonfiguration, nur das Mainboard gewechselt und bei der gelegenheit auch die Radeon 7000 (da Passiv)drinnen gelassen.


    Gruß Red
     
  8. hugo59

    hugo59 Byte

    Registriert seit:
    21. März 2005
    Beiträge:
    13
    vielen dank für eure hilfe/ratschläge :bet:

    ich werde wohl meinen alten rechner aus dem dienst nehmen und mir einen "neuen" rechner göhnen fürs i-net :jump:

    hugo
     
  9. Kirsten

    Kirsten Byte

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    100
    Hallo,
    ich hatte vor ein paar Tagen genau die gleichen Probleme mit meinem PC. Die LED's von den CD Laufwerken haben geblinkt und der PC ist immer wieder abgestürzt und dann letztendlich ausgegangen. Bei mir war es das Netzteil. *noch mal schnell sagen wollte*
    Gruß
    Kirsten
     
  10. relaxer

    relaxer Byte

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    9
    Hi,
    wenn du dir ne neue Kiste zamm bauen willst dann kuck doch ma auf:

    die km-elektronik muss total billig sein(empfehlenswert)
    http://www.kmelektronik.de/main_site/?kind=8x0

    pearl kennt zwar jeder aber....
    [
    url]http://www.pearl.de/pearl.jsp;jsessionid=eT7cwXsESln7?screenX=1024&screenY=768[/url]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen