1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC startet nicht, Mainboard defekt?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von UnkReaTiV, 26. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. UnkReaTiV

    UnkReaTiV ROM

    Registriert seit:
    28. Oktober 2003
    Beiträge:
    5
    Servus!
    Seit dem Abend vor Weihnachten funktioniert mein PC nicht mehr.

    Symptome:
    - Nur Lüfter laufen
    - Laufwerkslichter zeigen "dauergrün"
    - Mainboardlicht leuchtet grün (macht es auch im funktionsfähgen Zustand!)
    - Festplatten bleiben still

    Mein System:
    ASUS P4P800 deluxe
    Intel P4C 2,6 GHz
    2 x 512 MB Infineon DDR RAM im dual Betrieb
    ATI Radeon 9700 pro 128 MB DDR (by Pixelview)
    2 x Western Digital WD800JB im RAID0 (ATA)
    2 x Seagate ST380013AS im RAID0 (SATA)
    beide RAID laufen mit onboard controller
    CD-Brenner LiteOn
    DVD-Brenner NEC
    DVD-Laufwerk Toshiba
    Wasserkühlung by innovatek (CPU, GraKa), Chipsatz und Arbeitspeicher passiv gekühlt)
    Lüftersteuerung DigitalDoc5+, an der 2 x 120er Päpste hängen

    Es ist das gleiche schonmal passiert, nur legte sich dieses Problem nach wenigen Minuten wieder. Ich nahm die GraKa raus, startete, schaltete wieder aus, GraKa rein, gestartet und gut. Ein anderes mal starteten die Platten nach einer Minute.

    Bisherige Versuche und Ergebnis:
    - PC gestartet und laufen lassen -> Keine Veränderung (Festplatten blieben still)
    - CMOS clear -> Keine Veränderung
    - RAM ausgebaut und gestartet -> Keine Veränderung (Kein Piepsen!!!)
    - GraKa ausgebaut, gestartet -> Keine Veränderung
    - Spannungs-Stecker für CPU abgezogen, gestartet -> Keine Veränderung

    Ich bin momentan ziemlich ratlos, an was es liegen kann. Würde die Kontrollleuchte des Mainboards nicht leuchten, dann wäre es wohl zu 99 % das Mainboard, aber so...?

    Ich bin für jede noch so kleine Hilfe dankbar!

    Viele Grüße!
     
  2. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Ich kenne noch Boards, da ist genau das passiert, wenn die CPU im Eimer war! Aber da die Grafik ja schonmal Probleme gemacht hat (wenn das nicht auch das Board war), würdde ich die mal testwese wechseln!
    Die Sache mit den Platten, dass die mal erst später angelaufen sind, das deutet schon aufs Board hin! Möglich dass es jetzt den Geist ganz aufgegeben hat... Andere Grafik würde ich noch testen wie gesagt, denn wenn die schrott ist piept zwar das Board eigentlich, aber was ist schon normal! Hatte ich auch mal, nur die Lüfter an, auch kein piep, und dann war "nur" die Grafik hin, Board läuft heute noch! ;)
     
  3. UKW

    UKW Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.438
    Hallo,

    hänge einmal ein anderes Netzteil dran falls noch nicht gemacht und bevor du an das Mainboard gehst.

    UKW
     
  4. ColdZero

    ColdZero Kbyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    128
    Ich tippe mal auf das Board!
    Hat vielleicht eine zu hoche spannung abbekomme , da es ja noch unter strom steht hört sich das blöd an aber man kennt ja die tücken der Technik!
    Da das Bord auch kein muks macht wenn die Ram weg sind hört sich das schon komisch an. naja hol klemm mal die Platten, die ram und die Laufwerke ab wenn es dann nicht piepst wir es wohl am board liegen
     
  5. UnkReaTiV

    UnkReaTiV ROM

    Registriert seit:
    28. Oktober 2003
    Beiträge:
    5
    Wenn die Grafikkarte defekt wäre, wäre dann der Rechner nicht hochgefahren, als ich sie aus dem AGPort genommen hatte?
     
  6. leendi

    leendi Byte

    Registriert seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    67
    Hallo,

    ich hatte mal eine ähnliches Problem! Mein Händler erzählte mir was von typischen "Intelmacken" und meinte, daß es oft reicht die CPU "neu zu stecken".

    Bei mir hats dann nach dem einfachen Aus- und Wiedereinbau wieder geklappt!

    Ich würde es einfach mal versuchen!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen