1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC startet nicht mehr. Netzteil defekt?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von schococrisps, 31. Dezember 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Guten Tag,

    seid ein paar Tagen möchte mein PC nicht mehr starten. Dabei gibt es mehrere Arten wie das aussehen kann:
    1. Er geht an und schaltet sich nach ein paar Sekunden wieder ab (Monitor und USB-Geräte bleiben aus)
    2. Er geht an, Monitor und USB-Geräte gehen an, es kommt das Bild in dem ich das BIOS starten könnte, er schaltet sich ab
    3. Er geht an, USB-Geräte gehen an, Monitor bleibt aus, PC bleibt an.

    Manchmal startet er nach dem Abschalten auch von alleine wieder.
    Der PC war ein komplett Paket und ist jetzt etwas über 2 Jahre alt.

    Komponenten
    • EVGA GeForce GTX 980 Superclocked mit 4096MB GDDR5
    • Intel Core i7-4790 | 4 Kerne | 3,6 - 4,0GHz 8MB | TDP: 84 Watt
    • 16GB (2x8192) DIMM DDR3 RAM 1600MHz Crucial Ballistix Sport
    • Wasserkühlung Intel TS13X
    • Gigabyte GA-Z97N-Gaming 5
    • Corsair CS650M​

    Meine Vermutung war das das Netzteil vielleicht nicht mehr genug Strom liefert. Also habe ich mal die Grafikkarte ausgebaut und den Monitor an die Onboard GraKa angeschlossen. Das hat allerdings nichts gebracht.

    Die Frage ist jetzt ob das Netzteil vielleicht ein größeres Problem hat und wie ich das rausfinden könnte oder ob es an etwas völlig anderem liegt.

    Beim Anschalten scheinen alle Lüfter anzuspringen und die Beleuchtung der Wasserkühlung funktioniert auch, wobei ich den Eindruck habe das der PC in 1. Fall etwas leiser ist, obwohl ich keinen sichtbaren Unterschied feststellen konnte.

    Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen.
    Carsten
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Das kriegt man nur durch Test mit einem anderen Netzteil heraus. Ein 650 Watt Netzteil ist schon großzügig dimensioniert. Stärker muss das andere nicht sein. Du solltest auch mit einem aktuellen Markengerät testen, das Haswell-Kompatibel ist. Nicht mit einem alten, das noch irgendwo herum liegt.
     
  3. Silvester

    Silvester Viertel Gigabyte

    Wie Vorredner, anderes NT probieren. Tipp: Gesamtleistung eines NT sagt gar nix aus. Man braucht die Teilströme. Wichtig ist der 12V Strang, der sollte mind. 35 A können.
     
  4. So, ich hatte kein Netzteil da und hab einfach mal so weiter probiert.
    Inzwischen geht er nicht mehr automatisch aus, obwohl ich noch sehr oft einfach nur ein schwarzes Bild habe.

    Ich habe es ein paar mal am BIOS vorbeigeschafft. Beim ersten Mal bin ich im Win10 Reparaturbildschirm gelandet.
    Die male danach kam der normale Ladekreis, gefolgt von einem schwarzen Bild, gefolgt von dem Ladekreis wo aber immer nur ein paar von diesen Punkten angezeigt wurden.
    Einmal konnte ich mein Kennwort eingeben woraufhin das Bild schwarz wurde und der PC neu gestartet hat.
    Es endete immer damit das das Bild irgendwann schwarz blieb.

    Das ganze dauert immer extrem lange. Alleine bis mal das Bild vom Mainboard am Anfang auftaucht kann es gerne schonmal 30 Sekunden dauern. Der dauerte meistens Ladebildschirm mehrere Minuten.

    Ich habe inzwischen auf jeden Fall keine Ahnung mehr was das Problem ist.
     
  5. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Vielleicht hat das Netzteil bei seinem Ableben auch noch das Mainboard oder die Grafikkarte beschädigt.
     
  6. Ich hoffe es ja mal nicht. Meine letzte Idee wäre jetzt noch das vielleicht einfach nur die Batterie ausgetauscht werden muss. Soweit ich weiß hat die mal am PC meiner Schwester dafür gesorgt das der nicht mehr gestartet ist.
    Da muss ich mir nur angucken wie man die an meinem Mainboard austauscht.
    Ansonsten bring ich den PC zur Reparatur. Dann können die sich den wenigstens mal angucken.
     
  7. chipchap

    chipchap Ganzes Gigabyte

    Auf einem fast neuen Board?
    Sehr unwahrscheinlich.

    Teste erst mal das Netzteil:
    - alles ab bis auf das DVD-Laufwerk,
    - Kontakte 14 (grün) und 15 (schwarz) kurzschließen (Büroklammer) .

    Dann muß das Netzteil anlaufen.
    Nun kann man an einem Vierpolstecker die +5V rot (4,75 ... 5,25V) und +12V gelb (11,4 ... 12,6V) gegen Masse (schwarz) messen.


    Sie müssen im angegebenen Toleranzbereich liegen.
    Das ist natürlich ohne Last und kann sich beim Hochfahren ändern.

    Stimmt das da schon nicht -> Netzteil tauschen.


    Das mit der BIOS-Batterie (CR 2032) kann man dann noch versuchen.
     
  8. So, für alle die vielleicht mal ein ähnliches Problem haben:

    Nach mehreren erfolglosen Tests habe ich den PC zum Hersteller zurück geschickt. Es handelte sich letztendlich um einen Defekt in den Kontakten vom Mainboard zum Arbeitsspeicher. Das Mainboard wurde ausgetauscht und es funktioniert wieder alles.
     
  9. chipchap

    chipchap Ganzes Gigabyte

    Was die Servicer alles für Märchen drauf haben ... .
    Gold auf Gold ist wohl der beste Kontakt überhaupt.
     
  10. Vielleicht war es ja nicht direkt der Kontakt sondern was an den Steckplätzen selber. Aber wie dem auch sei, Fakt ist es funktioniert ohne Probleme was es vorher ja eindeutig nicht hat also werde ich mich da nicht drüber beschweren. Zumal mich das ganze nichts gekostet hat weil ich noch im Garantiezeitraum war.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen