1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC streikt, schwarzer Bildschirm+PC bootet nicht!

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von ephase, 20. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ephase

    ephase ROM

    Registriert seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    3
    Alles fing Samstag abend damit an, während ich ein spiel zockte und das Bild mal wieder komplett einfror. Deswegen musste ich meinen PC mittels Hauptschalter ausschalten und wieder anschalten.

    Nun bekam mein PC überhaupt keinen Saft mehr und für mich war klar: ein neues Netzteil musste her (was ich auch heute kaufte).

    Dieses baute ich ein und nach mehrmaligem Versuchen(Monitor bleib schwarz und PC bootet nicht,siehe auch später) (Lüftung und Geräte liefen wieder und der PC piepste vertraut) bootete er auch tatsächlich einmal.
    Nun wollte ich die Klappe wieder rauf setzen aber ebensoschnell stürzte der PC wieder ab und ich war in der vorigen Position, in der ich mich auch jetzt noch befinde.

    Der PC springt an, aber der Bildschirm bleibt schwarz,bzw dieser geht in den Standbymodus (die LED geht abwechselnd ein und aus) (Es wird jedoch ncith "kein Signal" angezeigt), aber der PC bootet kein stück.(ich vermute es einfach mal, da ich außer direkt nach dem anschalten keine typischen hochfahrgeräusche vernehmen kann).

    Da es tatsächlich einmal funktioniert hatte, vermutete ich einen Wackelkontakt und überprüfte nocheinmal alle Verbindungen: Fehlanzeige.

    Außerdem baute ich sämtliche PCI Karten aus.

    Auch ein resetten des Bios erbrachte keinen Erfolg.

    Auch der Austausch der GK brachte das gleiche Ergebnis.

    ICh weiß nun echt nicht mehr weiter. An einen defekt des Motherboards glaube ich eher weniger, da ich dieses Problem schonmal hatte, aber es sich dann zum Glück irgendwann in Luft auflöste(nach dem Einbau der Grafikkarte), und weil er nach dem Netzteilaustausch wieder kurzzeitig funktionierte.
    Sämtliche Kabel sind korrekt angeschlossen, sowohl das 12V als auch das Hauptstromkabel(und die Anschluüsse für HDD,CD und Disk)

    Mein System:

    P3GhZ
    1GB Ram
    Geforce 6600 AGP 256RAM
    Gigabyte GA-8S648FX -L MB
    MAxtor Fesplatten(2)

    350W Netzteil:

    3,3V - 28A
    5V - 30A
    12V - 18A
    -12V - 0,8A
    +5Vsb - 3A

    Was kann ich denn noch ausprobieren?
    Bitte helft mir!
     
  2. PicoBS

    PicoBS Megabyte

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    1.150
    Moin,

    ist der Arbeitsspeicher am Stück, oder sind es einzelne Module? Diese könntest Du (falls 2. der Fall ist) nochmal durchprobieren - natürlich mit Minimalkonfiguration
     
  3. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Weshalb bescheidest Du Dich mit einem 350W-Netzteil, wenn Du ein neues kaufst? Die 18A bei 12V halte ich für recht mager.

    Ansonsten hab ich auch keine passende Glaskugel. Sorry.

    Hat ggf. die Grafikkarte oder das Mainboard noch eine gesonderte vierpolige Buchse, zu der ein Stecker vom Netzteil paßt? (Die Dinger sind durch die besondere Form der Plastikteile codiert, da kann man eigentlich nix falsch machen)

    MfG Raberti
     
  4. Necromanca

    Necromanca Megabyte

    Registriert seit:
    8. August 2000
    Beiträge:
    1.731
    Das ist der Grund warum ich mindestens 2 PCs habe :D

    Mit einem Zweit-PC (von einem Freund) könntest Du mal die einzelnen Komponenten prüfen. Ich könnte mir vorstellen, dein altes Netzteil hat vor seinem Tod noch irgendwas am Mainboard durchgeschmort oder zumindest geschädigt.

    Ich hatte vor kurzem dem Aldi MD-3001 P4-PC eines Kollegen, der auch zuerst nur bei jedem 10. Mal noch gebootet hat, am Ende aber schlichtweg nur noch einen dubiosen ACPI-Error meldete. Nach Austausch des Mainboards lief er dann wieder, sogar mit einer Platte die ihr Windows in einem AMD Rechner mit Nvidia Chipsatz installiert bekommen hatte.

    Falls Du feststellst, dass dein Board defekt ist, kauf bitte in deinem eigenen Interesse nicht wieder eins mit SIS Chipsatz. Intel oder VIA sollte es schon sein, Nvidia gibts glaub ich auch für P4 CPUs.
     
  5. TApel

    TApel Megabyte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.335
  6. ephase

    ephase ROM

    Registriert seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    3
    Habe nun das 350W Netzteil gegen ein Marken 420W netzteil (BeQuiet) ausgetauscht, aber kein erfolg. Auch der test der Speicherriegel (2*512) brahcte keinen Erfolg.

    Der PC lässt sich per Schalter vorne ein udn ausschalten.


    Ansonsten kann es doch nur noch das Motherboard sein?
     
  7. ephase

    ephase ROM

    Registriert seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    3

    Was ist denn so schlecht an SiS Chipsätzen ?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen