1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC stürzt ab, booten für 15 Min. nicht.

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Beeper, 23. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Beeper

    Beeper ROM

    Registriert seit:
    22. Juli 2002
    Beiträge:
    1
    Ich habe folgendes Problem. Mein PC stürzt bei 3D-Anwendungen oder ?Spielen ab und kann danach für ca. 15 Minuten nicht gebootet werden. Danach läuft alles wieder einwandfrei, bis ich eine 3D-Anwendung starte.
    Dieses Problem habe ich seit ca. einem halben Jahr. Da habe ich probiert Warcraft 3 zu spielen, und da ist es das erste mal aufgetreten. Ich habe Warcraft 3 gestartet und nach ca. 10 sek. Hat sich der Rechner aufgehängt. Der Bildschirm ist einfach eingefroren und es ging nichts mehr, nicht einmal mehr der Reset Button funktioniert in solchen Momenten. Wenn ich dann den Rechner ausschalte und kurz danach wieder hochfahren möchte, dann kommt normalerweise folgendes Bild: Der Rechner bleibt stehen, bevor er überhaupt erkannt hat, was für Komponenten an dem DIE dranhängen. Bleibt einfach stehen und nix geht mehr, kein Reset, nix. Wenn ich ein paar Minuten warte (5), dann kommt folgendes Bild: Er erkennt die DIE Komponenten und bleibt dann aber beim hochfahren stehen. Wieder eingefroren. Beim Einfrieren ist immer ein kurzes ?klack? zu hören. Das sich anhört wie das abschalten oder anhalten der Festplatten, denn die HDD-Lampe leuchtet danach durchgehend. Allerdings nur, wenn diese vorher benutzt wurde. Er bleibt auch manchmal stehen ohen, dass die HDDs vorher benutzt wurden und es ?klackt? trotzdem, aber die Lampe leuchtet dann nicht. Wenn ich nun ca. 15 Minuten warte, dann fährt er danach ganz normal hoch, als ob nichts gewesen ist.
    Merkwürdig an der ganzen Sache ist allerdings, dass z.b. Counterstrike läuft. Ich kann es problemlos spielen, aber wenn ich Alt+Tab drücke und kurz was in Windows machen will, dann hängt er sich auch bei CS auf. Aber z.b. bei Chessmaster hängt sich der Rechner auch auf. Aber solange ich keine 3D-Anwendung starte läuft alles problemlos. Ich kann ja jetzt auch normal tippen.
    Gestern habe ich einiges ausprobiert, um evtl. darauf zu kommen, an welchen Komponenten es liegt. Dazu habe ich meine Soundkarte, meine Netzwerkkarte und meine Grafikkarte ausgebaut. Die beiden DIE Controller-Kabel habe ich abgemacht genauso wie das Diskettenlaufwerk. Ich habe alle 3 Speicherbausteine einzeln ausprobiert. Also bestand der Rechner nur aus Mainboard, Prozessor und Speicher, aber er hat sich beim booten trotzdem aufgehängt. Ich konnte zwar nix sehen, aber das typische Geräusch war zu vernehmen und der Reset-Button hat nicht mehr funktioniert.
    Ich habe natürlich auch alle möglichen Zwischenschritte ausprobiert, wie z.b. Grafikkarte noch drin, eine Festplatte angeschlossen usw. Aber jedes mal das selbe Ergebnis sogar bei der oben beschriebenen Minimalkonfiguration.
    Deshalb ist meine Frage: Welche Komponenten sind nun kaputt? Prozessor? Speicher? Mainboard? 2 davon? Alle 3?

    Für Ihre Hilfe wäre ich Ihnen sehr dankbar.
     
  2. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    wie warm wird denn Deine CPU, so nach ner halben Stunde CS? Und was für ne CPU und was für ein Board hast Du?
    Ach ja, als DIE bezeichnet man den Prozessorkern, die Kanäle heißen IDE ;-)
    Grüße
    gerd
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen