Pc stürzt ab

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Cypherdeus, 13. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Cypherdeus

    Cypherdeus Kbyte

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    145
    Mion
    Ich hab hier ein kleines Problem.
    Mein System:
    Win Xp pro sp2
    HDD Western Dig Partioniert 80GiG 1X20 1X60
    RAM 2X256 Infinion
    AMD XP TH 2600+
    ASROCK K7S8XE
    AMI-BIOS
    Radeon 9600 xt
    Netzteil: No Name 350W

    Temp. Cpu Volllast 50 Grad Graka:40 Grad Umgebung: 32 Grad

    Beim deinstallieren von Progammen schaltet der Pc einfach ab.
    Problem Nr.2:Es kommt nicht immer vor das er solche Zicken macht wenn was deinstalliert wird. Keine Fehlermeldung, kein blue Screen oder irgend ein Fehler-Code.
    Er startet neu wie als wenn nichts gewesen wäre.
    HDD Prüfprogamm schon laufen lassen, aber nichts gefunden.

    Irgend eine Idee woran das liegen könnte bevor ich mir einen schaden an der HDD nehme?
     
  2. ghost60

    ghost60 Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    6.265
    Deaktiviere mal in der Systemsteuerung den automatischen Neustart des Systems um die Fehlermeldung zu sehen .Auch in der Ereignisanzeige in der Verwaltung könnte was stehen .
     
  3. Cypherdeus

    Cypherdeus Kbyte

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    145
    Neustart ist jetzt ausgeschaltet.
    Im Ereignisprotokoll VVS steht was von : Volumenschatten Kopiefehler
    Und im Event System einen ungültigen Rückgabe -Code wärend der internen Verarbeitung.Diese Fehler werden scheinbar immer beim Neustart eingetragen.
     
  4. ghost60

    ghost60 Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    6.265
    Ich selber kann dazu nicht viel sagen ,bei solchen Fehlern kann aber auch der Arbeitsspeicher schuld sein ,darum kann ein Test nicht schaden http://www.memtest86.com/
    Poste auch mal die genauen Werte des Netzteils ,stehen an der Seite des Netzteils .Dazu hier mehr http://www.pcwelt.de/forum/thread128584.html
    Zu den Fehlermeldungen können die Fachleute hier bestimmt mehr sagen.
     
  5. Cypherdeus

    Cypherdeus Kbyte

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    145
    Die RAM´s sind schon getestet und in Ordnung


    Netzteil. Input:
    115VAC 7 Ampere 60HZ
    230VAC 4 Ampere 50HZ

    Output:
    3,3V/20A
    5V/30A
    +12V/10A
    -5V/0,5A
    -12V/0,5A
    +5Vsb/2A
     
  6. ghost60

    ghost60 Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    6.265
    Das Netzteil sieht ja bei 12 V sehr schwach aus. Hat die Graka einen extra Stromanschluss? Dann könnte es am Netzteil liegen .Aber mal abwarten was die anderen sagen .
     
  7. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.594
    Die plötzlichen Neustarts kann man wohl auf das zu schwache Netzteil zurückführen.
     
  8. Cypherdeus

    Cypherdeus Kbyte

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    145
    Ne, die GRAKA ist eine mit AGP-Slot. Ich glaube das nur die Nachfolgemodelle mit einem PCI-Slot direkt ans Netzteil angeschlossen werden.
    Das mit dem Netzteil war auch eine vermutung von mir. Ich hab eine Funktastertur von Logitech und wenn man einen USB Stick noch zusätzlich anschließt funktioniert Maus und Tastertur nicht mehr. Nach Rücksprache mit dem Support sagte man mir das es vermutlich an der Stromzufur liegen könnte(sprich Netzteil)
    Im BIOS kann ich nichts verändern obwohl das gehen sollte laut aussage des Sup-Mitarbeiters.
    Kann es nicht sein das es mit den Partitionen zusammen hängt?
     
  9. Cypherdeus

    Cypherdeus Kbyte

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    145
    Die Neustarts kommen nur beim in oder deinstallieren von Anwendungen.
     
  10. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.594
    Trotzdem sollte mal ein stärkeres Netzteil probeweise eingebaut werden. Es sollte bei 12V mindestens 15A haben, besser 20A.
    Eine schwache Stromversorgung ist offensichtlich, da auch Geräte ausfallen, wenn zusätzliche Verbraucher angeschlossen werden.
     
  11. Cypherdeus

    Cypherdeus Kbyte

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    145
    Gut, ich versuch mal ein anderes wenn mir eins in die Hände fällt:danke: für die Info
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen