1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC stürzt andauernd ab!

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Florina_22, 17. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Florina_22

    Florina_22 ROM

    Registriert seit:
    17. Juni 2003
    Beiträge:
    1
    Hallo Leute,
    ich habe mir vor kurzem ein neus mainboard, einen neuen prozessor und kühler, eine neue grafikkarte und mehr RAM speicher zugelegt (512). die grafikkarte ist eine GeForce4. ich habe mir spiele installiert die ich aber nur kurz spielen kann da sie nach einer gewissen zeit abstürzen.

    woran kann das liegen?
     
  2. Tobi_14

    Tobi_14 Kbyte

    Registriert seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    403
    Bingo !

    Der Ram wars wirklich. Ich hab die beiden Teile rausgenommen und aus dem PC meines Vaters einen Riegel (Samsung) ausgebaut. Den bei mir eingesetzt und siehe alles läuft prima.
    Ich habe jetzt eine Stunde gespuielt und keinen Absturz.
    Danke für diene Hilfe und auch allen anderen die geantwortet haben.

    Gruß Tobi
     
  3. Tobi_14

    Tobi_14 Kbyte

    Registriert seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    403
    das muß ich denn mal probieren. Der Patch für UR 2 hat nämlich nix gebracht.
    10 min spielen und die Kiste schmiert ab. Komisch dabei is aber, dass er nur beim spielen abstürzt. Alle anderen Anwendungen laufen einwandfrei.

    Gruß Tobi
    [Diese Nachricht wurde von Tobi_14 am 19.06.2003 | 10:34 geändert.]
     
  4. Tobi_14

    Tobi_14 Kbyte

    Registriert seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    403
    das Gehäuse ist offen. Trotzdem diese Temp. In meinem Zimmer sind 26 Grad.

    Es gibt einen Patch für das Spiel. Ich werde ihn installieren und mich morgen wieder melden. Feiertag ! Hurra .

    Gruß und danke Tobi
     
  5. Fachidiot

    Fachidiot Byte

    Registriert seit:
    30. März 2002
    Beiträge:
    91
    Hi,

    hatte ein ähnliches Phänomen. Hatte einen neuen PC zusammengebaut, der aus unerfindlichen Gründen immer wieder abstürzte; egal ob man damit arbeitete er nur im Leerlauf war oder man damit spielte. Ohne langes blabla... zuerst war noname ram drin, das habe ich dann gegen Samsung gewechselt. Da wurde es schon besser, das Problem verschwand aber nicht komplett. Erst nachdem ich noch einen anderen Ram probierte war alles OK. Evzl solltest Du also einen Ram-Wechsel in Betracht ziehen.

    MfG

    Carl Steffen
     
  6. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Gibt}s für das Spiel eigentlich irgendwelche aktuelle Patches ?

    Wenn ja, dann solltest du unbedingt installieren.
     
  7. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hmm,

    wenn jetzt "nur noch" das Spiel abstürzt, kommen evtl. mehrere Dinge in Betracht, wie z.B. die Höhe deiner Temperaturen (insbes. die Gehäuse-Temp. macht mir etwas "Kopfzerbrechen" - 43°C ist zuviel), ausreichend RAM installiert, etc.

    Beim neuen ALDI-PC ist es meines Wissens nach unmöglich zusätzl. einen Gehäuselüfter zu installieren.

    Noch mal }nen Versuch, lass mal das Gehäuse deines PC}s offen und dann das selbe Spiel von vorn ...
     
  8. Tobi_14

    Tobi_14 Kbyte

    Registriert seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    403
    Hi,

    so jetzthabe ich ein neues Netzteil eingebaut. Nach 30 min stürzte der PC ab. Es erscheint dann eine Fehlermeldung, die sich aber ausschließlich auf das Spiel und nicht auf den PC bezieht.

    Heute früh habe ich einen Wert falsch genannt 12 V=13 A.

    Jetzt 3,3V =22A, 5V= 35A, 12V=15A.

    Gleich nach dem Absturz habe ich mal die Pemp gemessen: Motherboard 43 Grad, CPU 54 Grad. Ist das zu hoch?
    Hinten im Gehäuse sind gar keine Löcher wo ein Lüfter die Luft rausblasen könnte.

    Gruß Tobi
     
  9. Tobi_14

    Tobi_14 Kbyte

    Registriert seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    403
    Hi,

    ich habe die FP neu partitioniert und dann neu formatiert und dann XP installiert.
    Die Spiele sind mir aber auch schon abgestürzt als ich noch die alte Medion Installation hatte.Ich glaube also nicht, dass noch was von den Radeontreibern da war.
    Das Gehäuse von Medion ist ziemlich klein. Ich glaube kaum, dass man da noch Gehäuselüfter unterbringen kann.
    Ich versuche mir jetzt vom Händler ein Netzteil zu borgen und melde mich wenn ich es probiert habe.

    Sollte ich vielleicht mal die Seitenwand abnehmen ? Da ist aber schon eine Öffnung für den Lüfter auf der CPU drin.
    Gruss Tobi
    [Diese Nachricht wurde von Tobi_14 am 18.06.2003 | 15:03 geändert.]
     
  10. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    beim Netzteil ist auf der 5 V-Schiene etwas zu wenig Power, es sollten lt. AMD}S-Mindestempfehlung mind. 30 A sein.
    Leih} dir testweise für 1-2 Tage erst einmal beim Händler ein Netzteil aus (teilweise gegen Hinterlegung einer Kaution von 20-25 ? und deiner persönl. Daten), Wichti jedoch sind die Werte; mind. 20 A auf 3,3 V, 30 A auf 5 V und 15 A auf 12 V - unbedingt darauf achten.

    Hattest du die Treiber für die alte Grafikkarte vollständig deinstalliert?

    Die Gehäusetemperatur von ~ 40°C sind ziemlich hoch, kannst du Gehäuselüfter einsetzen um die Temperatur zu senken?

    Andreas
     
  11. Tobi_14

    Tobi_14 Kbyte

    Registriert seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    403
    vielleicht kann ich mich hier mit reinhängen und brauche kein eigenes Thema aufzumachen.
    Meine Spiele stürzen auchg nach ungefähr 10 - 15 min ab. Sonnst ist alles io.
    Ich hab ja schon mal ein bischen nachgelesen und glaube es liegt am Netzteil. Mein Netzteil hat dfolgende Werte:
    +3,3V = 20 A
    +5V =26A
    +12V = 26A

    Ich habe den letzten Aldi PC. das Netzteil habe ich aber schon gewechselt.
    Ich habe eine anderen Grafikkarte eingebaut, G4 Ti 4200 (128), DDR Ram 2x512 NoName.
    Ich benutze XP Prof.
    Laut AIDA liegen meine Temp für CPU zwischen 50 und 55 Grad C ftrür CPU und fürs Motherboard zwischen 38 und 45 Grad. Vielleicht kannst Du mir ein Netzteil empfehlen?
    Es darf aber nicht zu teuer sein, da ich es vom Taschengeld bezahlern muß. Und das ist wenig.
    Würde mich über eine Hilfe freuen. Jetzt muß ich zur Schule und kann erst danach mich wieder melden.

    Gruß Tobi
     
  12. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    hattest du bevor du den Maiboardtausch vorgenommen hast, die Treiber des "alten" Mainboards deinstalliert?

    Wenn nein, dann empfiehlt sich sich ein komplettes Neuaufsetzen von Windows und deinen anderen Programmen.

    Ansonsten, welches Board war vorher drin und auf welches hast nun aufgerüstet?

    Ferner, wie sind die Temperaturen von Prozessor und Gehäuse, im BIOS ablesen?

    Welcher Prozessor und welcher Kühler wird nunmehr verwandt?

    ___ A auf 3,3 V und ___ A auf 5 V - Daten des Netzteils bitte posten (stehen auf dem Aufkleber des Netzteils).

    Andreas
    [Diese Nachricht wurde von AMDUser am 17.06.2003 | 23:26 geändert.]
     
  13. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, du solltest deine Hardware etwas genauer beschreiben. Dein Problem kann an schlechter Kühlung oder zu schwacher Stromversorgung ( Netzteil ) liegen.

    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen