1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC stürzt dauernd ab!!!

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von RADE, 6. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RADE

    RADE ROM

    Registriert seit:
    6. Februar 2004
    Beiträge:
    5
    Ich hab mir vor kurzem ein Paar neue Hardware-Komponenten gekauft...

    Shuttle AN35N-Ultra ( nForce2-Board )
    Dual 512MB TwinMOS Speicher ( also 1024MB )
    400Watt be quiet! Netzteil

    ...seit dem läuft mein rechner nicht mehr stabil.
    *das System hab ich natürlich neu installiert*
    ...bei Spielen stürzt der PC mal mit ATIs VPU-Recovery ab
    oder mit BlueScreen (mit und ohne Fehlermeldung!)
    oder es gibt sogar nen Neustart!
    ...im normalbetrieb gibts ab und zu mal einen BlueScreen
    mit der Felhermeldung :

    STOP : 0x0000008E (0x0000005, 0xBF90E922, 0xBA384C4C, 0x00000000)
    win32k.sys - Adress BF90E922 base at BF800000, DateStamp 3db6d462

    ...ich habe schon verschiedene Speicher-Settings im Bios getested *Hilft nix*
    ...und ein anderes Treiber-Paket *empfohlen von Planet3Dnow* für den nForce *Hilft auch nix*

    ...ich gehe davon aus das der Arbeitsspeicher *obwohl neu* deffekt ist...

    ...hat schon jemand das selbe Problem gehabt?
    ...liegt es vielleicht doch an einem Treiber, oder Bios settings?

    ...mein System :

    - AMD Athlon XP 2500+
    - Shuttle AN35N-Ultra ( nForce2-Board )
    - 1024MB PC400 CL2.5 DDR-SDRAM
    - 128MB Hercules RADEON 9800 Pro
    - 2x 160GB Maxtor HDDs (im RAID)
    - PCI-RAID-Controller
    - DVD & CDRW ...usw

    ...ich werd noch irre ...ich hab keinen bock meine alten komponenten wieder einzubauen!

    THX & MFG RADE
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Habe es oben in meinem Beitrag schon angedeutet das er den nForce2-Chipsatz rauswerfen soll. Das ist halt ein Problem-Chipsatz, mag seien dass MSI vom Boarddesign damit besser umgehen kann und die Dinger da stabil laufen. Keine Ahnung wer ihm die Empfehlung für ein Shuttle-Board gegeben hat. Zudem hat er eine ATI-Grafikkarte, deren Treiber glänzen auch nicht unbedingt durch herausragende Stabilität.

    Also ich würde noch ein paar Tests bezüglich der Grafiktreiber machen. Wenn das keinen Erfolg hat würde ich das Board tauschen gegen ein MSI (KT 600 Chipsatz).

    Was mich wundert ist dass der Memtest86 ohne Fehler durchläuft, daher noch Test mit anderen Grafiktreibern.
     
  3. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Außerdem geht es bei der Geschichte kaum um NVidia, sondern um die Board-Hersteller. Kann sein, dass das Shuttle es nicht packt, aber das MSI K7N2 DeltaL/ILSR packt es ohne Probleme! NVidia liefert doch nur die Chips aus! Was die Board-Hersteller mit den Chips dann machen, geht denen von NVidia sonst wo vorbei, hauptsache, NVidia hat das Geld.
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Was glaubst du denn, was los waere, wenn eine solch grosse Firma wie TwinMOS bei denen nicht auf der Liste stehen wuerde?? Da waere das geschrei gross...:D :D

    Scherz beiseite...

    Es ist bekannt, dass der Nforce Chipsatz mit einigen Modulen nicht harmoniert...und dazu gehoert halt auch der TwinMOS!

    Hast du die Moeglichkeit, mal einen andren hersteller zu testen??

    Bzw. tritt das Problem auch auf, wenn du das komplette system (CPU/RAM) auf 166 laufen laesst?
    Ich gehe aber mal davon aus, du willst schon 200!! ;)

    Gruss
     
  5. RADE

    RADE ROM

    Registriert seit:
    6. Februar 2004
    Beiträge:
    5
    @NBB

    ...also ich hab bei nVidia geguckt und da steht das der RAM
    unterstützt wird, ausserdem ist meiner extra für den
    Dual-Betrieb, warum sollte der also nicht auf dem Board
    laufen?
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Why??

    Wenn man sich VORHER schlau macht, gibt es NULL Probleme!!
    Aber wenn man Ratschlaege von guten Seiten (Planet3Dnow) nicht beruecksichtigt, ist man halt selber schuld.

    Ich zitiere von Planet3Dnow:

    Mit Riegeln der Marken GeIL und TwinMOS kam die Platine (Nforce2) partout nicht zurecht.

    Tja...soviel zum Thema!!

    Gruss
     
  7. RADE

    RADE ROM

    Registriert seit:
    6. Februar 2004
    Beiträge:
    5
    Also...

    @Wolfgang77

    ...ich hab den Speichertest schon zwei mal im Default-Modus mit beiden Riegeln durchlaufen lassen und es gab keine Fehler

    ...soll ich die Speicherriegel trotzdem nochmal einzeln testen?

    @Yussuf

    ...ích glaube nicht das es an der AGP-Spannung liegt,
    das Board hat einen AGP3.0-Steckplatz (also 0,8 & 1,5Volt)
    läuft jedoch nicht mit 3,3Volt, wie die alten Grakas.
    Die RADEON scheint ausserdem normal mit 1,5 Volt zu laufen
    *nach anderen Forum-Infos* ...hatte die ja vorher auf nem
    AGPx4 (AGP2.0) mit 1,5Volt am laufen und keine Probleme.

    @Pferdinand

    ...den FSB hab ich auf Standart 166MHz.
    Meine Tests bis jetzt:

    FSB / RAM / RAM-Core / CAL
    1. 166 / 166 / 2,5V Def. / 3.0 - 166 Slow
    1. 166 / 166 / 2,5V Def. / 2.5 - Sync
    2. 166 / 200 / 2,5V Def. / 3.0 - 200 Slow
    3. 166 / 200 / 2,5V Def. / 2.5 - das sollte der Speicher können
    4. 166 / 200 / 2,6V / 2.5 - mit mehr Power

    ...überall das selbe Problem.
     
  8. Pferdinand

    Pferdinand Byte

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    36
    Ist die Taktung im FSB alles o.k.?


    Christian
     
  9. Yussuf

    Yussuf Byte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2003
    Beiträge:
    111
    Hi RADE !

    Nutzt die Grafikkarte AGP 8x oder AGP 4x?
    Den Informationen deines Herstellers nach schiebt das Board bei AGP 8x satte 1,5V statt 0,8V rüber !! Ist das nicht zu viel? Könnt mir vorstellen dass du die Graka damit vielleicht zerschossen hast ( dann könntest du den Rechner aber eigentlich gar nicht mehr "normal" starten - iss also eher unwahrscheinlich aber trotzdem ne Möglichkeit).

    Gruss
    Yussuf
     
  10. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    laut Microsoft soll es an deinem Speicher (RAM) liegen.

    Zitat:
    Ursache
    Dieses Verhalten kann auftreten, wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist:
    Mindestens eines der auf Ihrem Computer installierten RAM-Module ist fehlerhaft.
    Die RAM-Konfiguration ist mit Windows XP nicht kompatibel.

    Nimm mal ein Modul raus und versuche das eventuell defekte Modul zu ermitteln.

    Bootcd mit "memtest86" erstellen und auführlich Speichertest machen.

    Führt das nicht zum Erfolg, Board umtauschen und bitte nicht wieder eins mit nForce2-Chipsatz.

    Grüße
    Wolfgang
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen