1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC tot? Rote LED lebt noch

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Hummer, 2. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hummer

    Hummer Megabyte

    Registriert seit:
    21. November 2002
    Beiträge:
    2.241
    PC ist merkwürdig "abgestürzt" bzw fährt nicht mehr hoch.
    Der PC lief schon einige Zeit munter vor sich hin als er sich

    plötzlich "ausschaltete" d.h. der Monitor wurde schwarz, ging auf

    standby, Ventilator von Netztteil und CPU lief munter weiter UND

    DIE ROTE LED, DIE SONST BEI FESTPLATTENTÄTIGKEIT MUNTER VOR SICH

    HINFLACKERTE, LEUCHTETE VOLL UND STÄNDIG.
    Resettaste zeigte keine Wirkung und den Satrtknopf am PC drücken

    auch nicht! Stecker gezogen und als ich ihn wieder ans Netz liess

    genau das gleiche: Netzteilventilator läuft, CPUfan auch,

    Kontrollleuchten an Tastatur flackert kurz, rote LED an PC ständig

    an, Monitor schwarz, Festplatten machen keinen Knurr.
    Bisherige Massnahmen: Netzteil mal ausgewechselt, Kabel

    Festplatten zum Mainboard ausgewechselt: Keine Wirkung.
    Wodran mags liegen??
    Gruss
    John

    PC: 5 Jahre alt, WIN98, Pentium 350, Diamond Viper 500-Graka, als

    Master eine WesternDigital als Slave eine Seagate, 2x64MBSDRAM,

    1x128MBSDRAM, Ethernetkarte, Videokarte, Creativesoundkarte,

    externes Microlinkmodem, Brenner etcpp
     
  2. Hummer

    Hummer Megabyte

    Registriert seit:
    21. November 2002
    Beiträge:
    2.241
    :aua: :aua: :aua:
    Das war natürlich NICHT das Ende der Story...............
    Dieselben Probleme traten wieder auf.
    Meist tat es der PC wieder wenn ich am Mainboardnetzstecker rumdrückte.
    Später (viel später) zeigte sich, dass das nur die indirekte Reparaturmethode war.
    Ein benachbarter Transistor (?) (Schwarzes Kästchen NEC ein identisches daneben gelötet, drei Ausgänge davon der mittlere kurz und das Ding mit dem Rücken (Bauch) auf der Platine festgelötet) hatte sich von der Platine (nicht einsehbar) gelöst und bekam durch rumbiegen an dem Mainboard ab und an wieder Kontakt.
    Aufs geradewohl mit einem für solche Elektronik völlig ungeeignetem Lötkolben wieder angeklebt. (Bilderrahmennägelchen mit Vorschlaghammer)
    Und?
    Jetzt tuts die Kiste wieder.
    Bis jetzt zumindest....................................
    :bet: :bet: :bet::D
     
  3. Hummer

    Hummer Megabyte

    Registriert seit:
    21. November 2002
    Beiträge:
    2.241
    :D
    Danke für die Tipps....
    Alles komplett auseinandergebaut,rumgetestet, ausprobiert und was wars (toitoitoi,dass es das WIRKLICH war): der Hauptstecker vom Netzteil zum Mobo war wohl irgendwie wackelig,wackelkontakt weiss der Teufel was UND eine Leitung zum Anschalter hatte Wackelkontakt bzw war gebrochen..........
    :D
    Ciao
    Danke
     
  4. Inquisitor

    Inquisitor Byte

    Registriert seit:
    28. September 2003
    Beiträge:
    74
    Leg halt das zeug einfach wies ist auf ne Tischplatte. Meistens hat man ja Holz oder Glas, und beides leitet nicht.

    Das herumwurschteln mit Folie oder Papier brauchste nur bei ner metallenen Tischplatte.
     
  5. Ide-Fix

    Ide-Fix Kbyte

    Registriert seit:
    14. Dezember 2002
    Beiträge:
    158
    Würde ich glatt höher ansetzen! Bevor du die Action mit Anti-Static-CPU machst, probier doch erstmal ein anderes Netzteil aus.
     
  6. Somebody

    Somebody Megabyte

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    1.225
    Du kannst Theoretisch auch ne Zeitung nehmen...nur ist dann nich 100% gewährleistet das es keine statische Entladung gibt...aber da dein System möglicherweise eh kaputt ist sollte das Risiko nich allzu hoch sein
     
  7. Hummer

    Hummer Megabyte

    Registriert seit:
    21. November 2002
    Beiträge:
    2.241
    Das mit der Batterie hab ich schon ausprobiert.....nix
    Gehts auch ohne Antistatiktüte oder gibts Ersatz??
    Thanx
     
  8. Somebody

    Somebody Megabyte

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    1.225
    AFAIK = "As Far As I Know" ( So weit ich weiß ) ;-)

    Probiere mal folgendes:
    Bau alle Komponenten aus deinem PC aus. Dann besorgst du dir eine Antistatiktüte in denen Motherboards normalerweise eingepackt werden.

    Lege die Antistatiktüte auf einen Tisch und dein Motherboard mit Prozessor und Grafikkarte darauf. Dann schließt du noch das Netzteil an und versuchst mal die Kiste auf dem Tisch zu starten...
    Wenn das dann geht und du ein Bild bekommst war es ein Kurzschluss durchs Gehäuse...

    Ansonsten kann auch einfach nur die BIOS Batterie leer sein!!! Kaum zu glauben aber ich habs schon selber erlebt.

    MfG René
     
  9. Hummer

    Hummer Megabyte

    Registriert seit:
    21. November 2002
    Beiträge:
    2.241
    Festplatte in anderen PC eingebaut und das funktionierte so leidlich.
    Jetzt grenzt es sich wohl allmählich auf Mobo oder CPU ein.
    Oder gibts noch ne Idee?
    Irgendwo Wackelkontakt oder nen Schalter oder so?
    Danke
     
  10. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    hi

    hatte auch schon mal das selbe problem! bei mir hatte sich auch das mainboard verabschiedet? Hast du die möglichkeit bei einem kumpel mal netzteil cpu und graka einzubauen oder bei dir andere teile einzusetzen? ....auch wenn ich aufs mobo tippe...

    gruß poweraderrainer
     
  11. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Kein Piep? Das ist schlecht. Dann kommt afaik nicht mal die CPU.
     
  12. Hummer

    Hummer Megabyte

    Registriert seit:
    21. November 2002
    Beiträge:
    2.241
    Netzteillüfter läuft
    CPU-Lüfter läuft
    Kein Piep
     
  13. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Warum kommst Du nicht ins BIOS - weil Du nichts auf dem Monitor siehst, oder weil Du gar nicht mehr dazu kommst, beim Booten die entspr. Taste (normalerweise "Entf") zu drücken, damit Du ins BIOS kommst?

    Im ersten Fall tippe ich auf die Graka. Vielleicht beeinflußt ein Defekt bei der Graka auch das Mobo, sodaß die HD-LED immer leuchtet. Die HD brauchst Du nämlich nicht fürs BIOS.
     
  14. Somebody

    Somebody Megabyte

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    1.225
    Es könnte sein das dein Board aus irgendeinem Grund Kontakt zum Gehäuse bekommen hat. Dadurch entstehen nämlich die gleichen Symptome!
    Vielleicht hats auch einfach nur die Grafikkarte erwischt.

    MfG René
     
  15. Hummer

    Hummer Megabyte

    Registriert seit:
    21. November 2002
    Beiträge:
    2.241
    Also vorweg ich bin nicht gerade so der PC-Experte.
    Ich komm jetzt noch nicht mal ins BIOS rein.
    Da tut sich am Monitor nix.
    Nix zu sehen, der bleibt so im Standby.
    Wenn ich den Monistecker ziehe wird er pampig und gibt folgerichtig die Meldung KEIN SIGNAL.
    Und sonst wie gesagt nur rote LED ständig an und die Festplatte kein Knurr.
    Startdiskette reinschieben und Strom an bringt auch null Änderung
     
  16. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Hallo Hummer,

    wird die Festplatte vom BIOS erkannt. Wenn sie im BIOS bei der Neuerkennung angezeigt wird, besteht Grund zu Hoffnung - wenn nicht Grrrh :motz:

    Wenn sie erkannt wird, kannst Du dir über fdisk oder Partition Magic oder ein anderes Partitionierungstool anzeigen lassen, ob es Probleme mit der Partitionierung oder der Oberflächenstruktur der Platte gibt, wie gesagt, wenn...

    MfG Rattiberta
     
  17. Hummer

    Hummer Megabyte

    Registriert seit:
    21. November 2002
    Beiträge:
    2.241
    Sag bitte was anderes.
    DATEN!!!:aua:
     
  18. asus_k7m

    asus_k7m Kbyte

    Registriert seit:
    22. April 2002
    Beiträge:
    344
    Da würde ich doch glatt mal sagen, dass sich deine Festplatte verabschiedet hat!
     
  19. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    80 % Wahrscheinlichkeit:
    - Die CPU ist abgeraucht

    15 % Wahrscheinlichkeit:
    - Das Netzteil ist (fast ganz) defekt

    5 % Wahrscheinlichkeit:
    - Das Motherboard ist (teilweise) defekt

    Ich würde mich mal auf die CPU konzentrieren. Ev. wäre auch eine Aufrüstung eine Ueberlegung wert. Aber das musst Du wissen.

    Gruss,

    Karl
     
  20. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Fragen:

    - läuft der CPU-Lüfter?
    - läuft der Netzteillüfter?
    - gibt das Motherboard Piepstöne von sich?

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen