1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

PC total langsam (Athlon 3200+, Asus A8N SLI Deluxe)

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von leman, 4. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. leman

    leman ROM

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    5
    Habe ein Problem mit meinem PC. Beim Bootvorgang und in der Win Session ist er total langsam.

    Habe schon alles mögliche getestet.
    (alle Steckverbindungen überprüft, fabrikneue S-ATA HDD angeschlossen, BIOS resettet, im BIOS alles ausgeschaltet was nicht benötigt wird, CPU Speed + Temp überprüft, formatiert, neu partitioniert und nur WinXP + Treiber installiert.)

    Hier mal ein paar wichtige Daten:

    Code:
    CPU Typ   AMD Athlon 64, 2000 MHz (10 x 200) 3200+  
       Motherboard Name   Asus A8N-SLI Deluxe (3 PCI, 2 PCI-E x1, 2 PCI-E x16, 4 DDR DIMM, Audio, Dual Gigabit LAN, IEEE-1394)  
       Motherboard Chipsatz   nVIDIA nForce4 SLI, AMD Hammer  
       Arbeitsspeicher   512 MB (PC3200 DDR SDRAM)  
       BIOS Typ   Award (11/26/04)  
    Grafikkarte   NVIDIA GeForce 6600 GT (128 MB)  
    
    Temperaturen:  
       Motherboard   34 °C (93 °F)  
       CPU   30 °C (86 °F)  
       Grafikprozessor (GPU)   49 °C (120 °F)  
       Hitachi HDS722516VLSA80   38 °C (100 °F)  
       
      Kühllüfter:  
       CPU   2280 RPM  
       Chipsatz   8036 RPM  
    
    Der Rest kann meinem Everest Report hier entnommen werden.
     
  2. devilmay

    devilmay Kbyte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2002
    Beiträge:
    136
    Soweit ich das beurteilen kann ist alles in Ordnung. Ich würde allerdings ein Biosupdate machen ... dein ist #1002 - mittlerweile gibts #1008 ... ausserdem würde ich beim RAM - Command Rate 1T einstellen bringt nochmal nen kleinen Schub.
    Wo hält er sich den beim Booten solange auf? Bei nem nackten XP schafft der "Ladebalken" gewöhlich nichtmal einen "Durchlauf". Wenn er bei sichtbaren Desktop noch ne Weile auf sich warten lässt solltest Du deinen NW-Karten eine IP zuweisen ... die sind ja normaler Weise auf automatisch Zuweisen eingestellt und warten auf nen DHCP ... wenn se den nicht bekommen dauerts mitunter bis zu einer Minute .. dann bekommen sie ne Apipa-Adresse.
     
  3. leman

    leman ROM

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    5
    gut thx for hilfe. werde als nächstes mal des bios update durchführen.

    Command Rate 1T -> kann ich das im bios ändern? hab darüber noch nichts gelesen ...

    IP ist zugewiesen.

    EDIT:

    am längsten hält er sich nach dem/während dem willkommen screen.
     
  4. phj

    phj Byte

    Registriert seit:
    18. April 2003
    Beiträge:
    87
    abend
    @ devilmay
    wie meinst das genau mit NW-karten
    diese board hat 2 Gbyt NW onboard, ein nvidia und ein marvell
    nvidia hat eine fixe ip adresse von mir bekommen
    soll oder muß ich nun marvell auch ne schein ip zuweisen
    firewire brauch aber keine oder?


    @leman
    ich hab das gleiche board Bios 1011)
    also bei nackten win xp braucht es 1-2 balken bis zu anmelde
    aba ab sp2 brauch ich so ca. 6-8 balken (müsste ich mal genau zählen :) )
    hast den chipsatztreiber von nvidia trauf
    ich hab den 6.39 der 6.66 hat probs gemacht
    und nvidia ide treiber hab ich keine installiert die verursachen sehroft startprobleme

    es könnte aber alles mögliche sein (graka treiber, soundtreiber, virencan, firewall usw...
     
  5. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Kein Wunder, dass der PC so lahm ist. Bei 30° C. der CPU liegt die im Tiefschlaf, also im gefriergetrockneten Idle-Modus. Die Definition "lahm" ist auch etwas lahm. Was ist lahm? Welche Zeiten entstehen unter welchen Bedingungen? Wenig ist oft mehr. Aber fast nichts reicht auch nicht immer aus, es sei denn, wir starten hier ein lustiges Ratespiel.
     
  6. phj

    phj Byte

    Registriert seit:
    18. April 2003
    Beiträge:
    87
    30°c lahm
    häää das is doch ideal
    mein pc is nun seit 2 Stunden eingeschalten und mein
    amd athlon 64 winchester hat auch genau nur 30°c
     
  7. devilmay

    devilmay Kbyte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2002
    Beiträge:
    136
    Moin
    @phj, wenn du die Karte nicht benötigst dann deaktiviere sie einfach oder vergib auch eine IP, so blockiert sie mit der Suche keine Ressourcen

    @leman, Command Rate 1T kannst Du im Bios einstellen.
    Mit der Biosversion hab ich mich geirrt -> mittlerweile gibts #1013 und ein #1015 im Betastatus, von letzterem würde ich aber abraten - ist ja nicht umsonst Beta.
    Während des Willkommens Bildschirm werden Treiber geladen, merkt man auch daran das z.B. der GraKalüfter leiser wird. Du kannst mit Bootvis deinen Bootvorgang analysieren -> Anleitung und Download gibts hier.
    Hast Du die Nvidia Firewall mit installiert? Ich hab mit der zwar noch keine Erfahrung aber zum testen wo was hakt würde ich die vorerst rauslassen und wenn Du hinter nem DSL-Router hängst ist sie eh unnütz. Ebenso alle Zusatzkarten. Sozusagen ein absolutes Sparsystem aufsetzen und testen.
     
  8. gillebert

    gillebert ROM

    Registriert seit:
    6. Oktober 2005
    Beiträge:
    1
    Moin devilmay,
    ich habe mir das Bootvis heruntergeladen, nach Anleitung installiert und gestartet. Ich bekomme nach einiger Zeit das Ergebnisfenster angezeigt, es ist aber, bis auf folgende Meldung ( Number of Physical drivers in the trace file is 0. Trace file has invalid System configuration information ), leer. Was nun??
    Ich bin NEU im Forum, kann Jemand helfen??
    Tschüß
    gillebert
     
  9. leman

    leman ROM

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    5
    @ phj: also wenn ich den pc anmache kommt kurz bios check ... dann windows start screen (wenn die blauen balken geladen werden) dauert ca 120 sek, danach kommt der "Willkommens Screen" der dauert auch nochmal ca 20 sek, dann ein schwaerzer bildscirm von etwa 20 sek und dann muss er noch alles im windows laden (auch nochmal so 20 sek).

    also insgesamt vom anmachen bis ich damit arbeiten kann auf jeden fall mehr als 180 sek.
     
  10. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    @ leman

    Die genannte Zeit (180 Sek) ist wirklich heftig. Wenn Dein PC gut eingerichtet ist, sollten vom Ladestart Windows (allso alle BIOS Vorgänge abgeschlossen) bis zum Erscheinen des Windows-Hintergrunds mit den ersten Icons ca. 30 Sek ausreichen. Die danach erfolgende Einbindung Deiner Anwendungen (Autostart-Programme) darf in die Betrachtung NICHT eingehen.

    Zum Bereinigen Deines Zeitproblems gibt es folgende Wege:

    1. Festplatten mit Defragmentierer aufräumen. Empfehlung: Die 30-Tage-Trial-Version von PerfectDisk 7.0 herunterladen. Dieses Programm leistet ganze Arbeit. Von der Möglichkeit der Boot-Defragmentierung nimmst Du aber bitte so lange Abstand, bis Du eine SICHERUNG Deiner Daten angelegt hast.
    2. Registry mit JV16 Power Tools von Macecraft ausmisten. Auch von diesem bärenstarken Programm gibt es eine 30-Tage Trial Version.
    3. Wenn möglich, für die PC-Netzwerkanbindung eine feste IP-Adresse vergeben. Dann ist die Anbindung schneller. Nicht benötigte Protokolle löschen.
    4. Beim Start nur wirklich benötigte Programme laden, also nicht 100 Sachen "auf Verdacht".

    Falls Du Deinen PC unter Beibehaltung des bestehenden Betriebssystems um wesentliche Komponenten erweitert hattest, können dadurch große Probleme entstanden sein. Dann empfehle ich die Radikalkur: Festplatte mit Herstellertool prüfen und Low Level formatieren, danach Betriebssystem + SP2 neu installieren. Dann ist Dein PC wirklich clean und garantiert wieder schnell. Aus dem BIOS nimmst Du vorher ALLE TUNINGMASSNAHMEN raus, wählst also den SICHEREN Modus. Später kannst Du immer noch an den Schrauben drehen, aber bitte mit Verstand und angemessener Vorsicht.
     
  11. leman

    leman ROM

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    5
    zu 1: da ist noch nix drauf außer win, treiber, und des bootvis, daher braucht es sicher auch kein defrag.

    zu 2: in der registry ist daher auch kein müll

    zu 3: feste IP ist vergeben

    zu 4: da noch nichts drauf ist, kann auch nichts geladen werden (integrierte fw ist ebenfalls aus) im bios ist ebefalls alles ausgeschaltet, was nicht benötigt wird.
     
  12. Utila

    Utila ROM

    Registriert seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    5
    Hallo!
    @leman
    180 Sek... Da stimmt definitiv was nicht.
    Ein quasi "nacktes" Betriebssystem ist wesentlich schneller hochgefahren.
    Ob nun der Ladebalken ein oder vierimal mal durchläuft, ist wohl bei 3 Minuten-Bootzeit eher unwichtig.
    Ich will es nur ausschließen, was zeigt der Taskmanager nach dem Boot bei "Anwendungen"?
    Da sich das Problem wohl auf das Betriebssystem beschränkt, könnte es auch ein Treiberproblem geben, hast Du Mainboard-, Grafik- und Soundtreiber etc. nach dem Betriebssystem "gescheit" installiert?
    @all
    Zur Temperaturdebatte:
    Die Temperatur im "Leerlauf" zu vergleichen, ist doch eigendlich unbedeutend. In Zeiten von Multitasking ist es aber natürlich sinnvoll, die maximale Temperatur des CPU`s in "normaler" Auslastung im Auge zu halten. Zudem möchte ich erwähnen, daß man sich auf die internen Sensoren nicht verlassen sollte, da diese durch Einbauort etc. recht hohen Toleranzen unterliegen...Ein moderner CPU wie leman ihn hat, produziert im Last-Betrieb garantiert genug Verlustwärme, um die 30 Grad im Nahfeld zu überschreiten!
    @sinus:
    Das sehe ich genauso.
    Unbedingt nach Neuinstallation von Windows defragmentieren!
    Welche Software man benutzt sei dahingestellt, aber nach der Defragmentierung eines "frischen" Systems gibt es einen merklichen Geschwindigkeitsschub.
    Greeds
     
  13. leman

    leman ROM

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    5
    habe chipset treiber, grafikkarten treiber, direct x, bios geflasht alle gescheit installiert.
     
  14. Daniel.K

    Daniel.K Byte

    Registriert seit:
    15. Oktober 2005
    Beiträge:
    17
    Manche Programme machen den Pc lahm Z.b.Norton Antivierus oder andere Sachen Von Norton.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen